In the Mood for Love

Wong Kar-wai (Hongkong/Frankreich 2000)

The Story of Film: An Odyssey
Der nordirische Dokumentarfilmer und Autor Mark Cousins beschäftigt sich seit dreissig Jahren mit den unterschiedlichsten Aspekten des Kinos. In The Story of Film: An Odyssey (2011) erzählt er in 17 einstündigen Episoden die Filmgeschichte nach, den Kern bilden dabei kommentierte Filmausschnitte und Interviews mit verschiedenen Filmgrössen und Schauspielern.

English text below

Hongkong, Anfang der 60er-Jahre: Journalist Chow bezieht mit seiner Ehefrau eine neue Wohnung in einem Haus der Shanghai-Community. Er trifft auf Li-zhen, eine wunderschöne, elegante junge Frau, die ebenfalls mit ihrem Mann gerade erst eingezogen ist. Während ihre Ehepartner fast nie zu Hause sind, begegnen Chow und Su sich von nun an fast täglich, und allmählich entsteht aus den zufälligen Begegnungen eine Zuneigung und tiefe Verbundenheit. Als sie schliesslich herausfinden, dass ihre Ehepartner eine Affäre miteinander haben, entwickeln auch sie Gefühle füreinander.
Wong Kar-wais In the Mood for Love ist ein formvollendeter Film über Sehnsucht, Einsamkeit und Vergänglichkeit, der 2000 in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde.
«Dieser exquisite Film bringt die nächtliche Zelluloid-Vision von Wongs Team auf den Punkt. Die Zeit ist verlangsamt. Eine Frau schlängelt sich an einem Mann vorbei. Er blickt auf. Wir sind in Hongkong im Jahr 1962. Musik im 3/4-Takt. Plötzlich regnet es wie in einem Film. Dampf und Regen. Wir spüren die schwüle Hitze. Der Mann und die Frau sind beide unglücklich verheiratet. Einsam. Mit gesenkten Köpfen. Sie sind ‹in the mood for love›, auf Liebe eingestellt. Wie in den Filmen von Rainer Werner Fassbinder und Terrence Davies: Die Hoffnung ist ausgezogen, darum hat sich die Verzückung in Bild und Ton verlagert. Maggie Cheung und Wongs Team hatten eine der auffallendsten Personas des Weltkinos geschaffen.» (Mark Cousins, in: The Story of Film: An Odyssey, Ep. 13)

"This exquisite film, In the Mood for Love, sums up the night-time celluloid vision of Wong's team. Time is slowed down. A woman slaloms past a man. He glances. We're in Hong Kong in 1962. Music in 3/4 time. Suddenly it rains like in a movie. Steam and rain. We feel the sultry heat. The man and the woman are in separate marriages but are unhappy. Lonely. Heads lowered. They’re in the mood for love. As in the films of Rainer Werner Fassbinder and Terrence Davies: hope has left the building, so rapture migrated into imagery and sound. Maggie Cheung and Wong's team had created one of the most striking personas in world cinema." (Mark Cousins, in: The Story of Film: An Odyssey, Ep. 13)

98 Min. / Farbe / 35 mm / Chin/d/f

zur Website der Veranstalter:in

Daten

Freitag, 28. Januar 2022

Weitere Daten

Freitag, 04. Februar 2022

Donnerstag, 10. Februar 2022

Künstler:innen / Personen

Regie: Wong Kar-wai
Drehbuch: Wong Kar-wai
Kamera: Christopher Doyle, Pin Bing Lee
Musik: Michael Galasso, Shigero Umebayashi, Nat King Cole
Schnitt: William Chang
Besetzung: Maggie Cheung (Su Li-zhen), Tony Leung (Chow Mo-Wan), Rebecca Pan (Mrs. Suen), Lai Chen (Mr. Ho), Ping-Lam Siu (Ah Ping), Tung Cho «Joe» Cheung (Mann, der in der Wohnung von Mr. Koo lebt)

Veranstalter:in

Filmpodium

Das Filmpodium zeigt an die 350 verschiedene Filme jährlich. Thematische Reihen und Retrospektiven von Klassikern der Filmgeschichte sind ebenso zu sehen wie Premieren unabhängiger Autorenfilme aus aller Welt und Sonderveranstaltungen mit...

Details

Ort

Filmpodium Kino

+41 (0)44 415 33 66
info@filmpodium.ch
Nüschelerstrasse 11
8001 Zürich

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Das Kino ist rollstuhlgängig und verfügt über eine Funk-Höranlage.

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Filmpodium

Slapstick-Familienprogramm

Drei kurze Stummfilm-Slapstick-Komödien mit Live-Musik. Für jüngere Kinder werden die Zwischentitel live in Dialekt eingesprochen.

22.01.2022  |  15:00 Uhr

Filmpodium

Meine Nachbarn die Yamadas (Hôhokekyo tonari no Yamada-kun)

«Die Yamadas sind eine Familie, wie sie gewöhnlicher kaum sein könnte. Papa Takashi hat einen langweiligen Bürojob, Mama Matsuko kümmert sich um...

22.01.2022  |  18:00 Uhr

Filmpodium

The Single Standard

English review«Greta Garbo in einer ungewöhnlichen Rolle als moderne, mondäne Frau, die sich ihre Männer selbst aussucht und grossen Wert auf...

22.01.2022  |  20:45 Uhr