The Canyons

Paul Schrader (USA 2013)

Paul Schrader
Paul Schrader schrieb mit den Drehbüchern zu Martin Scorseses Werken Taxi Driver und Raging Bull Filmgeschichte. Auch seine eigenen Regiearbeiten wie American Gigolo und The Card Counter kreisen um einsame Antihelden auf der Suche nach Erlösung und sind mit religiösen Motiven durchwirkt, die auf die streng calvinistische Erziehung des Amerikaners verweisen. 2021 wurde Schrader vom Zurich Film Festival mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet; nun zeigt das Filmpodium die dazugehörige Retrospektive.

Das verwöhnte Herrensöhnchen Christian will einen Slasher-Film produzieren, und Ryan, der Freund seiner Assistentin Gina, soll die Hauptrolle spielen. Christian ahnt nicht, dass seine Freundin Tara einst mit Ryan liiert war und nun, da sie sich wieder begegnen, ihre alte Leidenschaft auflodert. Trotz der offenen Beziehung, die er mit Tara lebt, ist Christian ebenso herrsch- wie eifersüchtig. Als er Taras Untreue erkennt, sinnt er auf Rache.
In Bret Easton Ellis hat Paul Schrader einen Drehbuchautor gefunden, der ähnlich wie er über die Exzesse toxischer Männlichkeit und die Soziopathie der herrschenden Klasse geschrieben hat. Selbst finanziert mittels einer Kickstarter-Kampagne, bringt Schraders billiges, aber schickes Sittengemälde der heutigen Filmszene in L. A. die skandalgeplagte Schauspielerin Lindsay Lohan mit dem smarten Pornostar James Deen in seiner ersten Spielfilmhauptrolle zusammen.
«Lohan liefert wie Marlon Brando in Last Tango in Paris eine jener Darbietungen ab, die wie eine unheimliche Mischung aus Drama und Autobiografie wirken. Lohan geht vielleicht nicht so tief oder so weit wie Brando, aber mit ihrer aufgedunsenen Haut, den knalligen Ohrringen und dem dicken Augen-Make-up hat die einstige Disney-Teenie-Prinzessin etwas von einem verlorenen kleinen Mädchen, das sehr berührend ist. Immer wenn sie auf der Leinwand zu sehen ist, vermittelt sie das Gefühl, dass sie sich nur knapp auf dem prekären abrutschgefährdeten Hang im Schatten des Hollywood-Signs halten kann.» (Scott Foundas, variety.com, 28.7.2013)

99 Min. / Farbe / Digital HD / E/d

zur Website der Veranstalter:in

Daten

Dienstag, 08. Februar 2022

Weitere Daten

Dienstag, 15. Februar 2022

Künstler:innen / Personen

Regie: Paul Schrader
Drehbuch: Bret Easton Ellis
Kamera: John DeFazio
Musik: Brendan Canning
Schnitt: Tim Silano
Besetzung: Lindsay Lohan (Tara), James Deen (Christian), Nolan Gerard Funk (Ryan), Amanda Brooks (Gina), Tenille Houston (Cynthia), Gus Van Sant (Dr. Campbell), Jarod Einsohn (Typ im Hoodie), Chris Zeischegg (Reed)

Veranstalter:in

Filmpodium

Das Filmpodium zeigt an die 350 verschiedene Filme jährlich. Thematische Reihen und Retrospektiven von Klassikern der Filmgeschichte sind ebenso zu sehen wie Premieren unabhängiger Autorenfilme aus aller Welt und Sonderveranstaltungen mit...

Details

Ort

Filmpodium Kino

+41 (0)44 415 33 66
info@filmpodium.ch
Nüschelerstrasse 11
8001 Zürich

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Das Kino ist rollstuhlgängig und verfügt über eine Funk-Höranlage.

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Filmpodium

Slapstick-Familienprogramm

Drei kurze Stummfilm-Slapstick-Komödien mit Live-Musik. Für jüngere Kinder werden die Zwischentitel live in Dialekt eingesprochen.

22.01.2022  |  15:00 Uhr

Filmpodium

Meine Nachbarn die Yamadas (Hôhokekyo tonari no Yamada-kun)

«Die Yamadas sind eine Familie, wie sie gewöhnlicher kaum sein könnte. Papa Takashi hat einen langweiligen Bürojob, Mama Matsuko kümmert sich um...

22.01.2022  |  18:00 Uhr

Filmpodium

The Single Standard

English review«Greta Garbo in einer ungewöhnlichen Rolle als moderne, mondäne Frau, die sich ihre Männer selbst aussucht und grossen Wert auf...

22.01.2022  |  20:45 Uhr