Ghost in the Shell (3D)

Rupert Sanders (USA/Indien/Hongkong/China/Kanada 2017)

Manga Movies
Noch bis Ende Januar widmet das Museum Rietberg dem Manga, seinen Erzählformen und -möglichkeiten eine Ausstellung. Wir nehmen den Ball auf und stellen eine kleine Auswahl von Manga-Adaptionen für die Leinwand zusammen, von Klassikern wie Akira und Nausicaä aus dem Tal der Winde bis zu Zürcher Kinopremieren von In This Corner of the World und Ichi the Killer. Im Kinderfilmprogramm wird passend dazu der Anime The Piano Forest mit Workshop angeboten.

English review

«Major ist Teil einer geheimen Elitetruppe der Regierung, die mit der Eliminierung von Hackern betraut ist; in einer Welt, in der beinahe alle Menschen bereits teilweise maschinell sublimiert und digital verbunden sind, ist diese Aufgabe von entsprechend grosser Bedeutung. Auf der Suche nach dem mysteriösen Superhacker Kuze beginnt Major langsam auch ihre eigene hybride Natur infrage zu stellen: Was geschah vor der Transplantation ihres Bewusstseins, ihres sogenannten ‹Ghosts›, in den künstlichen Körper, der ‹Shell›? (…)
Ghost in the Shell setzt visuell beeindruckende neue Impulse im Science-Fiction-Genre. Vor allem die Architektur der futuristischen Stadt New Port City ist schlicht überwältigend: Das Produktionsdesign der von gigantischen Neonreklamen gezeichneten Skyline und der engen, verrauchten Gassen geht über die offensichtlichen Blade Runner-Anleihen hinaus und erzeugt eine ganz eigene, faszinierende Welt. Ebenso gelungen sind die zentralen Actionsequenzen, die sich teilweise Bild für Bild ans animierte Original halten.» (Tim Lindemann, epd-film, 30.3.2017)

107 Min. / Farbe / DCP 3D / E

zur Website der Veranstalter:in

Daten

Sonntag, 23. Januar 2022

Weitere Daten

Donnerstag, 27. Januar 2022

Freitag, 11. Februar 2022

Künstler:innen / Personen

Regie: Rupert Sanders
Drehbuch: Jamie Moss, William Wheeler, Ehren Kruger
Autor: Shirow Masamune
Kamera: Jess Hall
Musik: Clint Mansell, Lorne Balfe
Schnitt: Billy Rich, Neil Smith
Besetzung: Scarlett Johansson (Major), Pilou Asbæk (Batou), Takeshi Kitano (Aramaki), Juliette Binoche (Dr. Ouelet), Michael Pitt (Kuze), Chin Han (Togusa), Danusia Samal (Ladriya), Lasarus Ratuere (Ishikawa), Yutaka Izumihara (Saito), Tawanda Manyimo (Borma), Peter Ferdinando (Cutter), Anamaria Marinca (Dr. Dahlin)

Veranstalter:in

Filmpodium

Das Filmpodium zeigt an die 350 verschiedene Filme jährlich. Thematische Reihen und Retrospektiven von Klassikern der Filmgeschichte sind ebenso zu sehen wie Premieren unabhängiger Autorenfilme aus aller Welt und Sonderveranstaltungen mit...

Details

Ort

Filmpodium Kino

+41 (0)44 415 33 66
info@filmpodium.ch
Nüschelerstrasse 11
8001 Zürich

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Das Kino ist rollstuhlgängig und verfügt über eine Funk-Höranlage.

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Filmpodium

Slapstick-Familienprogramm

Drei kurze Stummfilm-Slapstick-Komödien mit Live-Musik. Für jüngere Kinder werden die Zwischentitel live in Dialekt eingesprochen.

22.01.2022  |  15:00 Uhr

Filmpodium

Meine Nachbarn die Yamadas (Hôhokekyo tonari no Yamada-kun)

«Die Yamadas sind eine Familie, wie sie gewöhnlicher kaum sein könnte. Papa Takashi hat einen langweiligen Bürojob, Mama Matsuko kümmert sich um...

22.01.2022  |  18:00 Uhr

Filmpodium

The Single Standard

English review«Greta Garbo in einer ungewöhnlichen Rolle als moderne, mondäne Frau, die sich ihre Männer selbst aussucht und grossen Wert auf...

22.01.2022  |  20:45 Uhr