Il trovatore

Oper von Giuseppe Verdi

Die Tatsache, dass das Libretto zu Verdis Trovatore zu den am meisten kritisierten Operntexten des gesamten Repertoires gehört, tut der Popularität dieser Oper bis heute keinen Abbruch; Verdis ungebremster melodischer Erfindungsreichtum, die auf scharfen Kontrasten aufbauende musikalische Dramaturgie und die Brillanz der Gesangspartien faszinieren das Opernpublikum immer wieder aufs Neue. Für die Wiederaufnahme dieser an dramatischen Höhepunkten so reichen Oper kommt Anja Harteros als Leonora zurück nach Zürich; die Sopranistin mit der intensiven Bühnenpräsenz ist eine der zurzeit begehrtesten Verdi-Interpretinnen weltweit. Ihr Bühnenpartner ist Stefano La Colla, der die Partie des Manrico zuletzt mit grossem Erfolg an der Berliner Staatsoper sang, sein Widersacher Graf Luna ist der versierte Verdi-Bariton Artur Ruciński. Azucena, die eigentliche Hauptfigur der Oper, die auch in der bildstarken Inszenierung der Regisseurin Adele Thomas im Zentrum steht, wird verkörpert von der russischen Mezzosopranistin Yulia Matochkina. Am Pult der Philharmonia Zürich sorgt Paolo Carignani für die nötige Italianità. Wie die anderen beiden Opern der sogenannten trilogia popolare, die Verdis Weltruhm begründeten – La traviata und Rigoletto –, stellt auch Il trovatore eine gesellschaftliche Aussenseiterfigur ins Zentrum des Geschehens: Azucena, deren unstillbarer Rachedurst die sprunghafte Handlung wie ein roter Faden durchzieht. Einst musste sie mit ansehen, wie ihre Mutter auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Vom Schmerz über dieses Unrecht schier zerrissen, entführte sie daraufhin den Sohn der Familie, die für die Verbrennung der vermeintlichen Hexe verantwortlich war, um ihn ebenfalls im Feuer sterben zu sehen. Was jedoch nur Azucena weiss: Das Kind, das sie damals in blinder Verzweiflung ins Feuer warf, war ihr eigener Sohn; Manrico, der bei ihr aufwuchs und sich für ihren Sohn hält, ist in Wahrheit der Bruder des verhassten Grafen Luna. Nun kämpfen Graf Luna und Manrico, der «Troubadour», nicht nur im Bürgerkrieg auf unterschiedlichen Seiten gegeneinander, sondern sie sind auch Rivalen, denn sie lieben beide dieselbe Frau: Leonora…


zur Website der Veranstalter:in
trovatore_034
trovatore_037
trovatore_015
trovatore_009
Foto: Monika Rittershaus

Daten

Samstag, 17. September 2022

Weitere Daten

Samstag, 24. September 2022

Dienstag, 27. September 2022

Donnerstag, 06. Oktober 2022

Dienstag, 11. Oktober 2022

Sonntag, 16. Oktober 2022

Besetzung

  • Musikalische Leitung
    Paolo Carignani
  • Inszenierung
    Adele Thomas
  • Ausstattung
    Annemarie Woods
  • Lichtgestaltung
    Franck Evin
  • Video
    Tieni Burkhalter
  • Choreinstudierung
    Janko Kastelic
  • Choreografie
    Emma Woods
  • Kampfchoreografie
    Jonathan Holby
  • Dramaturgie
    Beate Breidenbach
  • Il Conte di Luna
    Artur Ruciński
  • Leonora
    Anja Harteros
    Elena Moşuc
  • Azucena
    Yulia Matochkina
  • Manrico
    Stefano La Colla
  • Ferrando
    Robert Pomakov
  • Ines
    Bożena Bujnicka
  • Ruiz
    Saveliy Andreev
  • Un messo
    Maximilian Lawrie
  • Tanzensemble
    Steven Forster
  • Orchester
    Philharmonia Zürich
  • Chor
    Chor der Oper Zürich

Veranstalter:in

Opernhaus Zürich

Oper ist schräg, übertrieben und etwas aus der Zeit gefallen? Absolut! Komm vorbei, lass dich verzaubern und überzeuge dich selbst, weshalb das Opernhaus Zürich zu den attraktivsten Kulturinstitutionen der Welt gehört.

Details

Ort

+41 (0)44 268 66 66
tickets@opernhaus.ch
Sechseläutenplatz 1
8001 Zürich

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Beschreibung:

Oper ist schräg, übertrieben und etwas aus der Zeit gefallen? Absolut! Komm vorbei, lass dich verzaubern und überzeuge dich selbst, weshalb das Opernhaus Zürich zu den attraktivsten Kulturinstitutionen der Welt gehört.

Zugänglichkeit:

Das Opernhaus ist barrierefrei.

In jeder Vorstellung im Hauptsaal stehen vier Rollstuhlplätze im Parkett zur Verfügung und werden zum Preis der Kategorie 5 verkauft. Begleitpersonen erhalten 5O% Ermässigung auf den regulären Eintrittspreis (Preiskategorie 1). Bitte buchen Sie Ihre Tickets im Vorverkauf telefonisch oder persönlich an der Billettkasse.

Der Zugang ins Opernhaus Zürich sowie ins Restaurant Belcanto erfolgt barrierefrei durch den Eingang der Billettkasse. Im Opernhaus sind alle Etagen mit dem Personenlift zu erreichen, auf den einzelnen Ebenen gibt es keine Schwellen und Hindernisse. Die Garderoben sind nur über Treppen erreichbar. Wenden Sie sich bitte an das Opernhaus-Personal, um Ihre Jacke an der Garderobe abzugeben. Die Toiletten für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss sind auch für Rollstuhlfahrer eingerichtet.

Ab und zu finden Vorstellungen auf der Studiobühne statt. Die Studiobühne liegt im dritten Untergeschoss und ist nur über eine Treppe erreichbar. Es gibt leider keinen Lift. Aus Sicherheitsgründen können Rollstuhlfahrer/innen deshalb keine Vorstellungen auf der Studiobühne besuchen.

Anfahrt
Autos dürfen an der Schillerstrasse (zwischen der Neuen Zürcher Zeitung und dem Opernhaus Zürich) zum Ein- und Aussteigen halten. Von da ist die Billettkasse in rund 100 Metern über den Sechseläutenplatz erreichbar. Markierte Behindertenparklätze stehen im Parkhaus Opéra zur Verfügung, von da führt ein Personenlift in die Halle der Billettkasse.

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

hintergruende_visuals_22_23_1920x1080

Opernhaus Zürich

Einführungsmatinee«Die Walküre»

Zu jeder Neuproduktion bieten wir Einführungsmatineen an: Im Gespräch mit den Dramaturg:innen erläutern Dirigent:innen, Regisseur:innen, Bühnen-...

28.08.2022  |  11:15 Uhr

mg_0684_c_philip_koschel

Opernhaus Zürich

Guided Tour Opera House

Warst du eigentlich schon einmal im Opernhaus? Im Zuschauerraum vielleicht, aber backstage? Na also, höchste Zeit, das zu ändern!

04.09.2022  |  10:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden

l0ycrk

Opernhaus Zürich

Führung Opernhaus

Warst du eigentlich schon einmal im Opernhaus? Im Zuschauerraum vielleicht, aber backstage? Na also, höchste Zeit, das zu ändern!

04.09.2022  |  10:30 Uhr

Weitere Daten vorhanden