Coalmine – Kulturort, COALMINE Dokfilm

CAMERA OBSCURA mit Q&A

Von Peter Frei

Eine Kamera über dem See, dem Bahnhof, den Strassen und den Gebäuden beobachtet die Veränderungen der Touristenstadt Locarno. Was im Lockdown 2020 begann, entwickelt sich zu einer Langzeitstudie über die Geschehnisse an diesem allseits bekannten Hotspot. Ein steter Blickfang ist das altehrwürdige Grandhotel – verlassen und im Verfall begriffen, während die vielen Kräne auf rege Bautätigkeit hinweisen. Die Kamera registriert aus verborgener Perspektive den Einfluss des Menschen auf seine unmittelbare Umgebung im alltäglichen Laufe der Zeit. 

Schweiz, 2024 / 72 Min.
Audio: Schweizerdeutsch

Gast: Peter Frei, Filmemacher

Ticketinformationen

Neu sichern Sie sich Ihr Ticket direkt bei Eventfrog. Möchten Sie Ihr Ticket wie bis anhin bar bezahlen, können Sie es zu Geschäftszeiten am Empfang des Volkarthauses an der Turnerstrasse 1 beziehen. An der Abendkasse steht Ihnen eine kleine Anzahl Tickets zur Verfügung, ein Einlass ist nicht garantiert.

Veranstalter:in

Coalmine – Kulturort

Die COALMINE ist der hauseigene Kulturbetrieb der Volkart Stiftung. Im ehemaligen Kohlenkeller des 1905 erbauten Volkarthauses in Winterthur gelegen, beherbergt die COALMINE heute statt Kohle ein gemütliches Café und hauseigene kulturelle Events ...

Ort

COALMINE Dokfilm

Öffnungszeiten:

Mo & Di 10 – 17 Uhr
Mi bis Fr 10 – 20 Uhr
Sa & So 10 – 16 Uhr

Beschreibung:

Die Dokumentarfilm-Reihe COALMINE DOKFILM vermittelt hautnah gesellschaftspolitisch relevante Themen. Die Veranstaltungsreihe präsentiert anspruchsvolle Dokumentarfilme aus aller Welt, zeigt neben erfolgreichen Schweizer und internationalen Dokumentarfilmproduktionen auch Werke, die selten den Weg in TV und Kinos finden. Regiegespräche und Podiumsdiskussionen ergänzen die Screenings. Die Filmabende fördern damit den Diskurs, die Meinungsbildung und den Austausch über Generationen und politische Lager hinweg.

Zugänglichkeit:

Die COALMINE ist nicht barrierefrei. Eine in Auftrag gegebene Studie kam zum Schluss, dass Zugänge für Rollstühle aufgrund der vielen Treppen im Haus nur durch eine grossflächige Sanierung möglich wären. Bitte melden Sie sich bei uns, wir setzen alles daran, einen Veranstaltungsbesuch zu ermöglichen.

Mehr Infos Weniger Infos