Collegium Novum Zürich #2 – Secret Theatre

Sebastian Meyer  Songs of Love  für Mezzosopran, Violoncello und Klavier (2021/23, UA*)
Harrison Birtwistle  Secret Theatre  für Kammerensemble (1984)
Stefan Wirth  Mnemosyne  für Sopran und grosses Ensemble (2023, UA*)
Martyna Kosecka  Saqar  für grosses Ensemble (2023, UA*)
* Kompositionsaufträge des CNZ, ermöglicht durch die Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung. Die Werke von Sebastian Meyer und Stefan Wirth wurden zudem von der UBS Kulturstiftung gefördert.

Christina Daletska, Gesang
Yalda Zamani, Leitung

Die Kompositionen dieses Programms thematisieren Poesie, Szenen und Gefühle, die sich im Geheimen abspielen. Das imaginäre Theater von Harrison Birtwistle gründet auf Robert Graves’ Gedicht Secret Theatre, das mit den folgenden Versen schliesst: «We mount the stage as though at random, boldly ring down the curtain, then dance out our love...» Eines ähnlichen Bildes bedient sich Stefan Wirth in Mnemosyne: Im Zentrum der Komposition, die das Drama im Raum nachzeichnet, steht das gleichnamige Gedicht von Friedrich Hölderlin. Als Kampf der Emotionen beschreibt Martyna Kosecka ihr neuestes Stück. Dabei treten Angst und Zerstörung aus dem Verborgenen. Sebastian Meyer schliesslich macht in Songs of Love auf den portugiesischen Lyriker António Botto aufmerksam, dessen Texte in feinen und subtilen Bildern Aspekte homosexueller Liebe, Sehnsucht, Geheimnisse und Ohnmacht beschreiben.

Ab 11 Uhr findet im Kongresshaus ein Tagesprogramm rund um Friedrich Hölderlin und die Musik statt. Weitere Informationen unter Geischt – Hölderlin hören in Zürich.

Im Rahmen der Konzertreihe «Hölderlin hören 2023».


zur Website der Veranstalter:in

Ticketinformationen

Konzert (inkl. Einführung um 18:00 Uhr)
Vollpreis: CHF 60
AHV / IV: CHF 40
Bis 30 Jahre / Kulturlegi: CHF 15
Kinder bis 14 Jahre gratis
Freie Platzwahl

Tagesprogramm «Geischt»
Vorverkauf über Eventfrog

Kombiticket: Konzert und Tagesprogramm
Vollpreis: CHF 75
AHV / IV: CHF 50
Bis 30 Jahre / Kulturlegi: CHF 15

Zum Webshop

Künstler:innen / Personen

Christina Daletska Gesang
Yalda Zamani Leitung

Collegium Novum Zürich
Sarah Ouakrat und Elia Pianaro, Flöte
Matthias Arter, Oboe
Heini Mätzener und Ernesto Molinari, Klarinette
Miguel Ángel Pérez Domingo, Fagott
Sascha Armbruster, Saxofon
Tomás Gallart und Antonio Lagares, Horn
Jens Bracher, Trompete
Stephen Menotti, Posaune
Miguel Ángel García Martín, Aya Masui und Alexander Smith, Schlagzeug
Manon Pierrehumbert, Harfe
Pierre Delignies und Stefan Wirth, Klavier
Mateusz Szczepkowski und Rahel Cunz, Violine
Fabio Marano und Sophie Wahlmüller, Viola
Imke Frank und Martina Schucan, Violoncello
Johannes Nied, Kontrabass

Veranstalter:in

Collegium Novum Zürich

Das Collegium Novum Zürich (CNZ), 1993 gegründet, ist aus der Schweizer Kulturszene nicht mehr wegzudenken. Das 23-köpfige Ensemble hat sich ganz der aktuellen Musik verschrieben, die es auf drei Arten pflegt: durch Kreation, Bewahrung und ...

Ort

Tonhalle Zürich

Claridenstrasse 7
8002 Zürich

Dein Weg

Weitere Veranstaltungen

Collegium Novum Zürich

Collegium Novum Zürich #9 – CNZ Do.it.yourself

Das Publikumsensemble des CNZ bringt ein neues Werk von Gilles Grimaître zur Uraufführung

29.06.2024  |  19:30 Uhr

Collegium Novum Zürich

Collegium Novum Zürich #1 - GUERRA

Werke von Frédéric Pattar, Klaus Ospald (UA), Eric Wubbels, Eyko Kikoutchi (UA) und Elena Rykova.

20.09.2024  |  19:30 Uhr

Collegium Novum Zürich

Collegium Novum Zürich #2 - CAMINOS

Mit Werken von Carlos Chávez, Emilio Pomarico, Leonardo Idrobo, Hilda Paredes, Carolina Noguera Palau (UA), Mauricio Kagel, und Ricardo Eizirik

12.10.2024  |  19:30 Uhr