Julia Scher: Maximum Security Society

Seit den 1980ern geht Julia Scher (*1954 in Hollywood, Kalifornien, lebt in Köln) der Entstehung einer «Hochsicherheitsgesellschaft» nach. Schers Ausstellung in der Kunsthalle Zürich entlehnt ihren Titel von dem Soziologen Gary T. Marx, der die derzeitige Ära der Überwachungstechnologien und -infrastrukturen als Maximum Security Society, beschreibt. Diese Überblickschau bringt eine Auswahl von Arbeiten von Scher aus den letzten dreissig Jahren zusammen: Multimedia-Installationen, Videoarbeiten, Skulpturen, Publikations- und Internetprojekte. Scher bedient sich dieser Vielfalt an Medien um aufzuzeigen, in welchem Mass Technologien wie Videoüberwachung, Bilderkennung, und automatisierte Datenbankanfragen inzwischen alltäglich geworden sind und unsere Realität strukturieren. Indem sie gebräuchliche Überwachungsszenarien nachahmen, beschwören Schers Arbeiten Versprechungen von mehr Sicherheit und Bequemlichkeit.


zur Website der Veranstalter:in
Julia Scher, Maximum Security Society, Kunsthalle Zürich, 2022
Bild: Annik Wetter

Künstler:innen / Personen

Julia Scher

Veranstalter:in

Kunsthalle Zürich

Die Kunsthalle Zürich zeigt internationale Gegenwartskunst und stellt zeitgenössisches Denken zur Diskussion. Seit 1996 zeigt die Kunsthalle Zürich jährlich bis zu zehn Einzel- und Gruppenausstellungen in wechselnden Formaten. In engem Dialog ...

Details

Ort

Kunsthalle Zürich

Limmatstrasse 270
8005 Zürich
+41 44 272 15 15
info@kunsthallezurich.ch

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten während der Ausstellungen:

Montag  geschlossen
Dienstag  11:00 – 18:00
Mittwoch  11:00 – 18:00
Donnerstag  11:00 – 20:00
Freitag  11:00 – 18:00
Samstag  11:00 – 18:00
Sonntag  11:00 – 18:00

Beschreibung:

Die Kunsthalle Zürich zeigt zeitgenössische Kunst mit internationalem Anspruch und das dazu gehörige Denken. Jede Ausstellung ist ein Experiment. So befragt die Kunsthalle die Kunst, das Publikum und sich selbst immer wieder von Neuem.

Zugänglichkeit:

Zum Haupteingang führt eine Treppe mit 14 Stufen. Der Alternativeingang dazu befindet sich an der Limmatstrasse 268 (Lift-Eingang). (Behindertenparkplätze im Hof für CHF 5/h vorhanden). Der gesamte Ausstellungsbereich ist hindernisfrei zugänglich. Der Lift erschliesst alle relevanten Gebäudeebenen. Eine Rollstuhl-Toilette befindet sich im 1. Untergeschoss. Weitere Informationen: Zugangsmonitor von Procap.

Bei Fragen sind wir telefonisch unter 044 272 15 15 erreichbar.

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Ausstellungen

Kunsthalle Zürich

Pippa Garner, Act Like You Know Me

Die erste Einzelausstellung der Künstlerin Pippa Garner in Europa, einen fragmentarischen Einblick in ein mehr als 50 Jahre umfassendes Werk.

Ab dem 04.02.2023
Bis zum 14.05.2023

Kunsthalle Zürich

Ibrahim El-Salahi, Pain Relief Drawings

Einen konzentrierten Ausschnitt aus Ibrahim El-Salahis sechzigjährigem Oeuvre: Eine Gruppe von 89 kleinformatigen «Schmerzlinderungs-Zeichnungen».

Ab dem 04.02.2023
Bis zum 14.05.2023