Literatur und Geld

Die neu gestaltete Bibliothek des MoneyMuseums schafft ein ideales Umfeld, um über Geld – und dessen Kritik, Kultur, Wert – zu diskutieren. Die Büchersammlung erstreckt sich von 1500 bis in die Gegenwart. Besuchen Sie das MoneyMuseum und lassen Sie sich individuell in die Bibliothek einführen. Highlights sind die Monatszeitschrift DU ab den 1940er-Jahren, die Manesse-Bibliothek der Weltliteratur und ein grosser Bestand an Diogenes-Büchern. Dabei steht die Frage im Zentrum, wie Geld in der Literatur abgebildet wird und welchen Gewinn wir aus dieser Verbindung ziehen können.

Die Bibliothek ist am Donnerstag auf Voranmeldung geöffnet. Anmeldung online über www.moneymuseum.com

 

Die Bibliothek ist am Donnerstag auf Voranmeldung geöffnet. Anmeldung online über www.moneymuseum.com

 


zur Website der Veranstalter:in

Daten

Bis zum 01. Januar 1970

Daten

Dauerausstellung

Veranstalter:in

MoneyMuseum

Vergessen Sie alles, was Sie von einem klassischen Museum erwarten, und stellen Sie sich mit uns die Fragen: Was ist Geld heute? Hat es noch etwas gemein mit dem Geld von gestern? Was sagt die Literatur zu Geld? Begeben Sie sich mit uns auf eine ...

Details

Ort

Hadlaubstrasse 106
8006 Zürich
+41 (0)44 242 76 54
info@sunflower.ch

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Donnerstag: 10:00 - 18:00

Das Museum ist Donnerstag nach Voranmeldung geöffnet.
Terminbuchungen über www.moneymuseum.com, per Email info@sunflower.ch oder Tel 044 242 76 80

Beschreibung:

Das Museum ist Donnerstags nach Voranmeldung geöffnet.
Terminbuchungen über www.moneymuseum.com, per Email info@sunflower.ch oder Tel 044 242 76 80

Zugänglichkeit:

nicht rollstuhlgängig

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Ausstellungen

Natykach Nataliia by shutterstock.com

MoneyMuseum

Der Blick auf die Sterne: Die etwas andere Geschichte der Astronomie

Von göttlicher Macht zum physikalischen Gesetz - Die Astronomie ist mehr als die Abfolge von Entdeckungen, als die sie oft dargestellt wird.

Bis zum 24.08.2023

Heute geschlossen