Prof. Nina Chruschtschowa: Putin, die Ukraine und die Fallstricke der Geschichte

Vortrag und Fragerunde in englischer Sprache.

Was waren seine Beweggründe und sein Ziel, als Wladimir Putin im Februar 2022 eine «spezielle Militäroperation» in der Ukraine anordnete? Strafe für die Ukraine, Herausforderung an den Westen? Nina Chruschtschowa beschreibt Putins tatsächliche Gründe für den Einmarsch in die Ukraine als bei weitem weniger politisch oder pragmatisch, als man es für die Geopolitik des 21. Jahrhunderts erwarten würde.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Die Veranstaltung wird ausserdem live übertragen und zum Replay zur Verfügung gestellt. Der Vortrag ist öffentlich. Keine Voranmeldung nötig. Keine Platzreservation möglich.

 

----

Prof. Nina Chruschtschowa
Russisch-US-amerikanische Politologin
Nina Chruschtschowa ist Professorin in International Affairs an der New School und Redakteurin von «Project Syndicate: Association of Newspapers Around the World». Ihre Artikel sind in Foreign Affairs, The New York Times, The Wall Street Journal, The Financial Times und anderen Publikationen erschienen. Für MSNBC, CNBC, CNN, BBC und andere internationale Medien hat sie sich ausführlich zur russischen Politik geäussert. Chruschtschewas neuestes Buch (mitverfasst) ist «In Putin's Footsteps: Searching for the Soul of an Empire Across Russia's Eleven Time Zones» (St. Martin's Press, 2019; «In Putins Fußstapfen: Auf der Suche nach der Seele eines Imperiums in den elf Zeitzonen Russlands»). Derzeit arbeitet sie an einer Biografie von Nikita Chruschtschow.


zur Website der Veranstalter:in

Veranstalter:in

Schweizerisches Institut für Auslandforschung (SIAF)

Das Schweizerische Institut für Auslandforschung (gegründet 1943 auf Anregung des Bundesrats) mit Sitz in Zürich ist ein politisch und wirtschaftlich unabhängiges Kompetenzzentrum für Wissensvermittlung und Hintergrund. Es wirkt durch ...

Details

Ort

Universität Zürich

Rämistrasse 71
8006 Zürich
+41 (0)44 212 13 13
info@siaf.ch

Dein Weg