Rashomon

Akira Kurosawa, J 1950

Ein Samurai wurde getötet. Was hat sich genau zugetragen? In seinem noch immer faszinierenden Werk, das die Filmgeschichte geprägt hat, zeigt der japanische Meisterregisseur Akira Kurosawa in genialer Art und Weise auf, dass jede Wahrheit subjektiv ist.

Kioto im 12. Jahrhundert. Bei strömendem Regen suchen drei Fremde Zuflucht in einer Tempelruine und kommen ins Gespräch. Ihr Thema ist ein Verbrechen, das sich kürzlich ereignet hat: der Totschlag eines Samurai und die Vergewaltigung von dessen Frau. Verdächtigt wird der Bandit Tajomaru. Aber was ist wirklich geschehen? Die in Rückblenden gezeigten Schilderungen dieses Gewaltverbrechens aus der Perspektive des Banditen, der Ehefrau, des getöteten Samurai (dem ein Geisterbeschwörer die Stimme leiht) sowie des Holzfällers, der den Toten gefunden hat, ergeben ein ganz unterschiedliches Bild der Ereignisse.

Gibt es überhaupt so etwas wie eine objektive, von allen teilbare Empfindung von Hergängen, oder erleben wir alle ein Geschehen so, wie es uns unter den jeweiligen Umständen gerade am besten passt? Akira Kurosawas multiperspektivisches Drama schlug in den 1950er-Jahren wie eine Bombe ein und inspiriert bis heute – nicht nur die Filme von Park Chan-wook.

• Do 20. 6. Double Feature «Der Rashomon-Effekt» mit JSA – JOINT SECURITY AREA 20.00 Uhr


zur Website der Veranstalter:in

Künstler:innen / Personen

Akira Kurosawa, J 1950; 88' OV/df (DCP, s/w)
Mit Toshirô Mifune, Machiko Kyô, Masayuki Mori, Takashi Shimura

Veranstalter:in

Kino Xenix

Kein Kiesplatz der Stadt ist so authentisch wie jener des Kanzleiareals im hektischen Kreis 4, wo das Kino Xenix und die Xenix-Bar stehen. Ein Zuhause für Filme, ein Raum für cineastische Entdeckungen und sorgfältig kuratierte Programme, für ...

Ort

Kino Xenix

Kanzleistrasse 52
8004 Zürich
+41 (0)44 242 04 11
kasse@xenix.ch

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Kinokasse: Eine halbe Stunde vor der ersten Vorstellung (s. Website)

Bar: Mo–Mi: 16.00–00.30 | Do–Fr: 16.00–01.30 | Sa: 13.30–01.30 | So: 11.30–00.30

Beschreibung:

Das Kino Xenix in Zürich hat sich im Lauf seiner 40-jährigen Geschichte als bedeutende filmkulturelle Institution mit Strahlkraft über die Stadtgrenzen hinaus etabliert. Jeden Monat präsentiert das Xenix thematische und sorfältig kurartierte Filmreihen, ausgewählte Kinopremieren und vielfältige Veranstaltungen mit Gästen.
Das Kino Xenix wird zusammen mit der Xenix Bar vom Verein Filmclub Xenix getragen.

Zugänglichkeit:

Das Kino Xenix kann mit dem Rollstuhl über den Haupteingang via Bar erreicht werden. Die Toilette befindet sich in der Bar. 
Der Kinosaal bietet zwei Plätze für Personen mit Rollstuhl. Voranmeldung via kasse@xenix.ch oder 044 242 04 11 empfohlen.

Parkplatz: Für gehbehinderte Fahrzeuglenker:innen gibt es die Möglichkeit, auf dem Kanzleiareal zu parkieren.
Bitte vorab anmelden: admin@xenix.ch oder 044 242 04 11

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Open-Air: Les Triplettes de Belleville

Kino Xenix

Open-Air: Les Triplettes de Belleville

Bei einem Rennen wird Radfahrer Champion von der französischen Mafia entführt. Doch die Kriminellen haben die Rechnung ohne seine Grossmutter gemacht!

23.07.2024  |  21:30 Uhr

Open-Air: Crossing

Kino Xenix

Open-Air: Crossing

VORPREMIERE: Auf der Suche nach ihrer Nichte reist die pensionierte Mia von Georgien nach Istanbul und taucht unerwartet in die queere Subkultur ein.

24.07.2024  |  21:30 Uhr

Manhunter

Kino Xenix

Manhunter

In Michael Manns Thriller hat der Kannibale Hannibal Lecktor seinen ersten Filmauftritt zusammen mit dem FBI-Profiler Will Graham.

25.07.2024  |  21:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden