STAUSEE ODER TRIFTWILDNIS?

Aktivismus und Musik

Der Rückgang des Triftgletschers im Berner Oberland hat eine weitgehend unberührte Bergwildnis freigelegt. Die Kraftwerke Oberhasli (KWO) planen, diese zu fluten, wobei die Stadt Zürich mit einem Sechstel am Projekt beteiligt ist. Die Trift bietet geringen energiewirtschaftlichen Nutzen im Vergleich zu erheblicher Natur- und Landschaftszerstörung. Pro Aqua Viva hat gegen die Konzession zum Bau dieses Kraftwerkes eine Beschwerde eingereicht.

Die Entscheidung bezüglich der Trift ist wegweisend für die Schweizer Energiewende und den Klimaschutz. Ein nachhaltiger Weg setzt auf erneuerbare Energien an bereits erschlossenen Orten wie Dächern, Fassaden, Straßen und Skigebieten. In "Die Ermutigung der Wasseramsel" erläutert Köbi Gantenbein mit der Kapelle Alpenglühn, warum alternative Maßnahmen sinnvoller sind.

Ab 16 Jahren

zur Website der Veranstalter:in

Veranstalter:in

Kulturpark

Die Kernthemen der Hamasil Stiftung befassen sich mit Gesellschaftsentwicklung, Kinder und Jugendlichen, Umwelt, Mitwelt, Soziales und zukunftsfähige Wirtschaftsmodelle. Konzerte sind die Ausnahme. Unternehmerisch geführte Projekte und Initiativen ...

Ort

Kulturpark

Pfingstweidstrasse 16
8005 Zürich
+41 (0)44 448 40 44
info@kulturpark.ch

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Der Saal ist ebenerdig und rollstuhlgängig

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

ASTROLOGIE, TANGO UND DIE MELANCHOLIE ARGENTINIENS
Live-Stream

Kulturpark

ASTROLOGIE, TANGO UND DIE MELANCHOLIE ARGENTINIENS

Silvia Schiesser will mit uns -nebst dem Vermitteln von astrologischen und geschichtlichen Infos zum Tango- Musik hören, Tango tanzen und geniessen.

19.08.2024  |  19:00 Uhr

KULTURPARK & FREUNDE

Kulturpark

KULTURPARK & FREUNDE

Senegalesisches Tanz- und Musikfest 16.30 Uhr Kindertanzen 17.45 Uhr Tanzen für alle 19.30 Uhr Abschlusskonzert

24.08.2024  |  16:30 Uhr

CHANGE FROM WITHIN

Kulturpark

CHANGE FROM WITHIN

Sehen Sie den preisgekrönten Film “kanthari - Change from Within“ und lernen Sie, wie benachteiligte Menschen sozialen Wandel bewirken.

24.10.2024  |  15:00 Uhr