The Reason I Jump

Kein Film kann menschliche Erfahrungen reproduzieren, aber THE REASON I JUMP verändert den Blick auf die Welt. Der Film gibt Einblick in ein intensives, bisher unentdecktes Universum. Naoki Higashida ist Autist. Er bringt uns seine Welt näher, in überwältigenden Bildern und intimen Porträts von bemerkenswerten jungen Menschen aus aller Welt, die sein Schicksal teilen. Mind-blowing!

Jerry Rothwells Dokumentarfilm basiert auf Naoki Higashidas´ Buch THE REASON I JUMP (deutscher Buchtitel: «Warum ich euch nicht in die Augen schauen kann – Ein autistischer Junge erklärt seine Welt»). Der Autor selbst ist Autist und schrieb sein Buch im Alter von zwölf Jahren. Er beschreibt in seinem autobiografischen Werk eine prachtvolle Fülle unterschiedlicher Realitätserfahrungen, die es grösstenteils nicht durch den Filter der neurotypischen Welt schaffen. Der Film porträtiert Menschen, die auf den ersten Blick abwesend wirken, ganz in ihrer eigenen Welt. Erst auf den zweiten Blick sind sie voll präsent und nehmen am Leben um sie herum teil. Eine Erfahrung, die den Blick auf Menschen, die anders funktionieren, nachhaltig verändert. Eine intensive Entdeckungstour mit einer klaren Botschaft: Nicht sprechen zu können bedeutet nicht, dass es nichts zu sagen gibt.

Grossbritannien, USA, 2020 / 79 Min.

Audio: Deutsch, Englisch

Untertitel: Deutsch


zur Website der Veranstalter:in

Künstler:innen / Personen

Von Jerry Rothwell

Veranstalter:in

Coalmine – Kulturort

Der «Raum für Fotografie» reflektiert als Ausstellungs- und Diskussionsort das Medium Fotografie in seiner Vielfalt, die Dokumentarfilmreihe zeigt jeden Mittwochabend einen aktuellen Dokumentarfilm.

Details

Ort

Turnerstrasse 1
8400 Winterthur
+41 (0)52 268 68 68
info@coalmine.ch

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag: 10:00 - 17:00
Mittwoch bis Samstag: 10:00 - 20:00
Sonntag: 10:00 - 16:00

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Coalmine – Kulturort

Loving Highsmith

Patricia Highsmith hinterliess nicht nur weltberühmte Kriminalromane, sondern auch über 50 nicht publizierte Notiz- und Tagebücher. Die ...

30.11.2022  |  19:00 Uhr

Coalmine – Kulturort

Pushing Boundaries

«Pushing Boundaries» war der Slogan der paralympischen Winterspiele im russischen Sotschi. Während der völkerverbindenden Wettkämpfe setzten die ...

07.12.2022  |  19:00 Uhr

Coalmine – Kulturort

Nos utopies communautaires – Die Kunst des Zusammenlebens

In den 1970er-Jahren erprobten sie neue Lebensformen: Kommunen, Hausbesetzungen oder die freie Liebe. Immer in der Hoffnung auf echte Veränderungen. ...

14.12.2022  |  19:00 Uhr