Gessnerallee Zürich

Mi, 02.05.2018 |
Halle
Gessnerallee 8 | Zürich

TICKET

The Enormous Room

Aus Bewegungssequenzen, Text und einem vielseitig bespielbaren Bühnenbild setzt sich das poetisch-schräge Kammerspiel The Enormous Room zusammen, das die britische Stopgap Dance Company am Migros-Kulturprozent Tanzfestivals Steps präsentiert. Im Zentrum des Geschehens befindet sich ein Mann, der sich seit dem Tod seiner Frau in sein Wohnzimmer zurückgezogen hat und das Haus nicht mehr verlässt. Die Mauern hochgezogen, weigert er sich, die Zukunft zuzulassen. Er lebt ganz in einer wunderlichen Zwischenwelt voller Gespenster aus der Vergangenheit. Sechs schillernde, sehr prägnante Künstlerpersönlichkeiten bevölkern die Bühne und erfüllen sie mit einer eigentümlich fantastischen Atmosphäre. Indem die Stopgap Dance Company lustvoll auf der Klaviatur des Absurden spielt, hinterfragt sie gleichzeitig konsequent und schlüssig Begriffe wie Stärke und Verletzlichkeit. Dabei macht sie sich Diversität im besten Sinne zunutze, denn die Tanzerfahrungen und -stile aller Beteiligten weichen voneinander ab und bieten variable Bewegungsmöglichkeiten. Mit David Toole ist einer der Stars der integrativen Tanzszene eingebunden. Dieses kleine, aber feine Ensemble der Extraklasse belegt einmal mehr, dass Grossbritannien auf dem Gebiet der inklusiven Tanzcompagnien, die Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne Behinderung gleichberechtigt auf die Bühne bringen, als absoluter Vorreiter gilt.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Video

Besetzung / Künstler

Künstlerische Leitung Lucy Bennett Produktionsleitung Sho Shibata Produktionsassistenz Charlotte Mackie Produktionsmanagement David Stothard Choreografie Lucy Bennett Bühne Anna Jones (Curious Space) Kostüme Anna Jones (Curious Space) Komposition Dougie Evans Dramaturgie Lou Cope Licht Chahine Yavrovan Technische Leitung Francois Langton Stage Management Alexandra Anzemberger Kostümbetreuung Rosey Morling Probenleitung Laura Jones und Siobhan Hayes Logistische Aufgaben / Produktionsassistenz Cherie Brennan Produktionsassistenz Ethan Duffy Kreative Beiträge während der Recherche und in der Entwicklungsphase George Adams (La Petite Mort Theatre), Ben Duke (Lost Dog), Dan Huxley (Ethnomusikologe), Caroline Leroy und Michael Pallandre (Collectif Prêt à Porter), Thomas Noone, Chris Thorpe (Unlimited Theatre), Lenka Vagrenova Tänzerinnen/Tänzer 6 (David Toole, Hannah Sampson, Amy Butler, Elia Lopez, Christian Brinklow, Nadenh Poan)
Unterstützt von Arts Council England, Farnham Maltings, PASS – Circus Channel (Interreg), New Theatre Royal Portsmouth, Pavilion Dance South West, The Point, University of Chichester (Department of Theatre), University of Surrey

Veranstaltungsort

Halle


Adresse:

Gessnerallee 8
8001 Zürich
+41 (0)44 225 81 10
kasse@gessnerallee.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3 & 14 / Bus Nr. 31 bis «Sihlpost»
Tram Nr. 2 & 9 bis «Sihlstrasse»

Parkplätze
Im City Parking parken Besucher des Theaterhauses günstiger! Gegen Vorlage des Parktickets erhalten unsere Theatergäste an der Theaterkasse einen Gutschein über CHF 5.-, der beim Bezahlen der Parkgebühr im Automaten verrechnet wird.

Zugänglichkeit:

Die verschiedenen Säle wie auch die Bar sind hindernisfrei zugänglich. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist im Erdgeschoss vorhanden.

Gastroangebot:

Restaurant Reithalle, Stall 6


Weitere Veranstaltungen

Girl From The Fog Machine Factory (Mai)

die grosse um_ordnung (Mai)

die grosse um_ordnung: intersektionalität und aktivismus (Mai)

Under the Influence II (Mai, Juni)

Archive of Hope & Fear (Juni)

Between Sirens (Juni)

Shown and Told (Juni)

Future Clinic for Critical Care (Juni)

Future Clinic for Critical Care (Juni)

Paranoid (Juni)

The Last Goodbye / Vibrant Matter (September)

Die Wiederholung. Histoire(s) du théâtre (I) (Oktober)