Figurentheater Winterthur

Mi, 13.03.2019 | 14:30 UHR
Marktgasse 25 | Winterthur

CHF 11-17
TICKET

MAX UND MORITZ

Bild

Ein Wiedersehen mit den beiden weltbekannten Lausbuben und ihren Missetaten. Wie sie der Witwe Bolte ihre Hühner klauten. Wie sie den Schneider Böck in den Bach beförderten. Wie sie dem Onkel Fritz eine höchst unruhige Nacht bescherten. Warum Lehrer Lämpel seine Pfeife nicht in Ruhe rauchen konnte. Und wie es den zwei Übeltätern dann am Schluss erging.

 

Wilhelm Buschs Bildergeschichte mit den unverkennbaren Versen gehört zu den Klassikern der deutschsprachigen Volksliteratur. Vor 150 Jahren entstanden, vermag sie auch heute noch Kinder zu fesseln. In der Bühnenversion des Figurentheaters Winterthur – in der die beiden Lümmel und ihre Opfer als grosse Tischfiguren auftreten – geht es nicht minder wild, fies und lustig zu und her.

 

Stückfassung / Inszenierung: Jean-Pierre Gubler, Figurentheater Winterthur
Spiel: Ursula Bienz, Jean-Pierre Gubler, Patricia Sauter, Astrid Wittinghofer
Figuren / Kostüme: Figurentheater Winterthur, Danièle Hürsch
Bühnenbild: Irene Rutishauser, Jean-Pierre Gubler

nach Wilhelm Busch Mundart und Hochdeutsch

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

13.03.2019
14:30 UHR

CHF 11-17
TICKET

17.03.2019
11:00 UHR

CHF 12-17
TICKET

17.03.2019
14:30 UHR

CHF 11-17
TICKET

20.03.2019
14:30 UHR

CHF 11-17
TICKET

Besetzung / Künstler

Figurentheater Winterthur

Veranstaltungsort

Figurentheater Winterthur


Das Figurentheater Winterthur ist ein Kleintheater mit rund 90 Plätzen im 1. Stock des geschichtsträchtigen Waaghauses im Herzen der Altstadt.


Adresse:

Marktgasse 25
8400 Winterthur
+41 (0)52 212 14 96
info@figurentheater-winterthur.ch

Erreichbarkeit:

Das Figurentheater Winterthur liegt inmitten der Altstadt, an der Haupteinkaufsstrasse, Fussgängerzone, 7 Minuten Gehzeit zum Hauptbahnhof, verschiedene Stadtbusstationen in näherer Umgebung. Keine Parkplätze.

Zugänglichkeit:

Rollstuhlgängig mit Lift und Behinderten-WC.

Gastroangebot:

Kein Gastroangebot im Theater, aber zahlreiche Angebote in unmittelbarer Nachbarschaft.


Weitere Veranstaltungen

Bild

Zaubernacht: Kurt Weill (Januar)

Bild

Geschichten gegen die Angst: nach einem Buch von Linde von Keyserlink (Januar, Februar)

Bild

Oh Schreck, der Kuchen ist weg! (Februar)

Bild

Hände hoch – da kommt etwas!: 3 Tage (Februar)

Bild

Pfefferland retour (Februar)

Bild

Offene Figurenwerkstatt (Februar, März, April)

Bild

Im Bücherschloss : Start Figurenwerkstatt 2 (Februar)

Bild

Das Karussell: frei nach dem Gedicht von R.M. Rilke (Februar)

Bild

Das Bootshaus (Februar)

Bild

Mücke und die Nacht im Marmeladeglas (März)

Bild

Minimum 5: - für kleine Menschen ab 3 Jahren (März)

Bild

Trickfilmkurs für Anfänger: 4-teilig (März)

Bild

E.A. Poe: Eine Spurensuche, Film-Essay mit Lesung und Live-Musik (März)

Bild

Die schwarze Katze: ein Spiel mit 7 Leben nach E.A. Poe (März)

Bild

Leonce und Lena - Premiere: Nach dem Theaterstück von Georg Büchner - für Kinder bearbeitet (März, April)

Bild

Das Papierorchester (März)

Bild

Minimum 6: - für kleine Menschen ab 3 Jahren (April)

Bild

Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor: von Martin Balscheit (April)

Bild

De Joggeli sött go Birrli schüttle: Nachmittags-Workshop (April)

Bild

Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor: Nach Martin Balscheit (April)

Bild

Spiel Dschungelbuch: frei nach Rudyard Kippling (April)

Bild

Was schlüpft da aus dem Ei? (April)

Bild

Die goldene Gans - Premiere: nach den Gebrüdern Grimm (Mai)

Bild

Fliegen! (Mai)

Bild

Unterwegs mit Edgar Hund (Mai)

Bild

Minimum 7: - für kleine Menschen ab 3 Jahren (Mai)