Opernhaus Zürich

So, 26.09.2021 | 14:00 UHR
Sechseläutenplatz 1 | Zürich

Preise E, CHF 35-230
TICKET

L'incoronazione di Poppea

Oper von Claudio Monteverdi

L
L
L
L
L

Mit dieser Poppea gelang dem spanischen Regisseur Calixto Bieito 2018 eine Produktion, die Publikum und Presse gleichermassen begeisterte: Im spektakulären Bühnenbild von Rebecca Ringst, das Zuschauerraum und Szene auf ungewöhnliche Art und Weise miteinander verbindet, präsentieren sich die von Ehrgeiz zerfressenen Figuren auf einem Laufsteg der Eitelkeiten; meterhohe Videoscreens sind omnipräsent und vervollständigen die Glamourwelt der ewigen Selbstbespiegelung. Julie Fuchs wurde bereits in der Premierenserie gefeiert; sie singt auch in dieser Wiederaufnahme die sinnliche, selbstbewusste Poppea, die ohne Rücksicht auf Verluste ihren Willen durchsetzt, dabei skrupellos über Leichen geht und schliesslich zur Kaiserin gekrönt wird. Ihr darstellerisch ebenbürtig ist der australische Countertenor David Hansen; er singt wie schon in der Premiere den Kaiser Nero, der Poppeas Schönheit rettungslos verfallen ist und auf einen Wink von ihr den Philosophen Seneca zum Selbstmord zwingt.

Am Pult des Orchestra La Scintilla steht der italienische Barockspezialist Ottavio Dantone. 370 Jahre alt ist Monteverdis Poppea inzwischen – doch die Figuren, die in diesem Stück auftreten, erscheinen uns verblüffend modern, ihre Abgründe und Leidenschaften könnten unsere eigenen sein. Brillant hat Monteverdi die tyrannische Hysterie Neros und die überwältigende Sinnlichkeit Poppeas musikalisch eingefangen. Modern erscheint uns der Musikdramatiker Monteverdi auch durch die untrennbare Verbindung von Sprache und Musik, durch die er in den kurzen Szenen eine hohe Dramatik erreicht, und durch die virtuose Kombination von Komik und Tragik. Mit Monteverdi beginnt die Operngeschichte – und hat gleich zu Anfang einen ersten Höhepunkt erreicht.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

26.09.2021
14:00 - 17:05 UHR

Preise E, CHF 35-230
TICKET

29.09.2021
19:30 - 22:35 UHR

Preise E, CHF 35-230
TICKET

Personen

Musikalische Leitung / Continuo:
Ottavio Dantone
Inszenierung:
Calixto Bieito
Bühnenbild:
Rebecca Ringst
Kostüme:
Ingo Krügler
Lichtgestaltung:
Franck Evin
Video-Design:
Sarah Derendinger
Dramaturgie:
Beate Breidenbach
Amore / 1. Famigliare :
Jake Arditti
Fortuna / Damigella:
Florie Valiquette
Sandra Hamaoui
La Virtù:
Hamida Kristoffersen
Nerone:
Valer Sabadus
David Hansen
Ottavia:
Stéphanie D'Oustrac
Emily d'Angelo
Poppea:
Julie Fuchs
Ottone:
Delphine Galou
Drusilla:
Deanna Breiwick
Nutrice:
Manuel Nuñez Camelino
Arnalta:
Emiliano Gonzalez Toro
Seneca:
Nahuel Di Pierro
Miklos Sebestyén
Valletto:
Gemma Ní Bhriain
Bożena Bujnicka
Lucano, Primo Soldato, 2. Famigliare:
Thobela Ntshanyana
Thomas Erlank
Littore, 3. Famigliare :
Michael Hauenstein
Andrew Moore
Liberto, Secondo Soldato, Console:
Omer Kobiljak
N. N.
Liberto, Secondo Soldato:
Kristofer Lundin
Andrei Skliarenko
Orchester:
Orchestra La Scintilla
Violoncello:
Xavier Pignat
Viola da Gamba:
Martin Zeller
Violone:
Dieter Lange
Dulzian:
Urs Dengler
Harfe:
Giovanna Pessi
Laute:
Simon Linné
Theorbe /Gitarre:
Rosario Conte
Cembalo / Orgel:
Giorgio Paronuzzi

Veranstaltungsort

Opernhaus Zürich


Adresse:

Sechseläutenplatz 1
8001 Zürich
Billettkasse: +41 (0)44 268 66 66
Zentrale: +41 (0)44 268 64 00
Billettkasse: tickets@opernhaus.ch
Zentrale: info@opernhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2 und 4 bis «Opernhaus»
Tram Nr. 11 und 15 bis «Stadelhofen»
Tram Nr. 5, 8 und 9 bis «Bellevue»
oder ab Hauptbahnhof mit einer S-Bahn bis «Bahnhof Stadelhofen»

Parkplätze
Autofahrer können ihre Fahrzeuge im Parkhaus Opéra unmittelbar beim Bernhard Theater parken und durch einen Verbindungsgang direkt in die Billettkasse des Opernhauses gelangen. Um Wartezeiten nach der Vorstellung zu vermeiden, können Sie direkt nach der Einfahrt am Automaten ein Ausfahrtticket lösen. Alternativ stehen Ihnen die nur 10 Minuten zu Fuss entfernt liegenden Parkhäuser Parkhaus Utoquai, Färberstrasse 6 und Parkhaus Hohe Promenade, Rämistrasse 22a zur Verfügung.

Vom Flughafen Zürich erreichen Sie das Opernhaus am schnellsten mit einer S-Bahn bis Haltestelle «Stadelhofen».

Zugänglichkeit:

Das Opernhaus ist barrierefrei.

In jeder Vorstellung im Hauptsaal stehen vier Rollstuhlplätze im Parkett zur Verfügung und werden zum Preis der Kategorie 5 verkauft. Begleitpersonen erhalten 5O% Ermässigung auf den regulären Eintrittspreis (Preiskategorie 1). Bitte buchen Sie Ihre Tickets im Vorverkauf telefonisch oder persönlich an der Billettkasse.

Der Zugang ins Opernhaus Zürich sowie ins Restaurant Belcanto erfolgt barrierefrei durch den Eingang der Billettkasse. Im Opernhaus sind alle Etagen mit dem Personenlift zu erreichen, auf den einzelnen Ebenen gibt es keine Schwellen und Hindernisse. Die Garderoben sind nur über Treppen erreichbar. Wenden Sie sich bitte an das Opernhaus-Personal, um Ihre Jacke an der Garderobe abzugeben. Die Toiletten für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss sind auch für Rollstuhlfahrer eingerichtet.

Ab und zu finden Vorstellungen auf der Studiobühne statt. Die Studiobühne liegt im dritten Untergeschoss und ist nur über eine Treppe erreichbar. Es gibt leider keinen Lift. Aus Sicherheitsgründen können Rollstuhlfahrer/innen deshalb keine Vorstellungen auf der Studiobühne besuchen.

Anfahrt
Autos dürfen an der Schillerstrasse (zwischen der Neuen Zürcher Zeitung und dem Opernhaus Zürich) zum Ein- und Aussteigen halten. Von da ist die Billettkasse in rund 100 Metern über den Sechseläutenplatz erreichbar. Markierte Behindertenparklätze stehen im Parkhaus Opéra zur Verfügung, von da führt ein Personenlift in die Halle der Billettkasse.

Gastroangebot:

Treffpunkt unserer Gäste vor oder nach der Vorstellung ist das Restaurant Belcanto, um eine der vielen Hausspezialitäten zu geniessen. Im grosszügigen Ambiente des Lokals mit traumhafter Sicht auf See und den Sechseläutenplatz können Sie durchgehend von 11.3O - 23.OO Uhr tafeln. Gäste aus der Umgebung kommen hierher zum Business Lunch, und im Sommer lockt die Terrasse zum Verweilen unter den grossen Sonnensegeln. Angenehme Apéro-Atmosphäre bietet auch das Bistro Belcanto mit Terasse unmittelbar auf dem Sechseläutenplatz.

Restaurant Belcanto
Sechseläutenplatz 1 8OO1 Zürich
T +41 44 268 64 68
F +41 44 268 64 65
info[at]belcanto.ch
www.belcanto.ch


Weitere Veranstaltungen

Salome; Foto: Paul Leclaire

Salome: Oper von Richard Strauss (September, Oktober)

Das tapfere Schneiderlein, Familienoper, Wolfgang Mitterer; Foto: T+T Fotografie / Toni Suter + Tanja Dorendorf

Das tapfere Schneiderlein: Familienoper von Wolfgang Mitterer ab 6 Jahren (September, November)

I Capuleti e i Montecchi,Vincenzo Bellini,Christof Loy,Joyce DiDonato,Gieorgij Puchalski,Olga Kulchynska, Streaming; Foto: Monika Rittershaus

I Capuleti e i Montecchi: Oper von Vincenzo Bellini (September, Oktober)

Musikgeschichten «Die Tode meiner Mutter», Musikgeschichten

Musikgeschichten «Die (Opern-)Tode meiner Mutter»: Für Kinder ab 7 Jahren, in Begleitung von Erwachsenen (September, Oktober)

Angels’ Atlas

Einführungsmatinee «Angels' Atlas» (September)

Urbanski, 1. Philharmonisches Konzert

Mozart Schostakowitsch: 1. Philharmonisches Konzert (September)

open space

open space tanz: Wöchentlicher Tanz-Workshop für alle ab 16 Jahren (September)

Angels Atlas

Angels' Atlas: Choreografien von Crystal Pite und Marco Goecke (Oktober, November, März, April)

Verlauf Hintergrund

imprO-Opera: ab 7 Jahren, Kinder in Begleitung von Erwachsenen (Oktober)

Zurich Film Festival Award Night

Zürich Film Festival Award Night (Oktober)

Tosca,Giacomo Puccini,Robert Carsen,Marcelo Alvarez; Foto: Judith Schlosser

Tosca: Oper von Giacomo Puccini (Oktober)

Angels Atlas, Familienworkshop

Familien-Workshop «Angels' Atlas»: ab 7 Jahren, Kinder in Begleitung von Erwachsenen (Oktober)

Ballettführung mit Mini-Workshop, Farbverlauf

Eine kleine Einführung ins Ballett: Für 6- bis 9-Jährige und ihre Eltern (Oktober, November, Dezember, Januar, Februar, März, Mai)

1. Brunch Lunch Konzert

Klavierquintette: 1. Brunch-/ Lunchkonzert (Oktober)

Il trovatore

Einführungsmatinee «Il trovatore» (Oktober)

Ballettgespräch: Zu Themen aus der Welt des Tanzes (Oktober, Dezember, April, Mai)

Ballett Zürich, Junior Ballett, Impulse, Pure Coincidence, Bryan Arias; Foto: Admill Kuyler

Impulse: Das Junior Ballett präsentiert Choreografien von Bryan Arias, Craig Davidson und Juliano Nunes (Oktober)

2. Brunch Lunch konzert

Streichoktette: 2. Brunch-/ Lunchkonzert (Oktober)

Il trovatore

Il trovatore: Oper von Giuseppe Verdi (Oktober, November)

Ballett Zürich, Walking Mad, Boléro, Junior Ballett, Johan Inger; Foto: Gregory Batardon

Boléro / Le Sacre du printemps: Choreografien von Johan Inger und Edward Clug (Oktober, November, Dezember)

Noseda, 2. Philharmonisches Konzert

Brahms Dvořák: 2. Philharmonisches Konzert (Oktober)

Walking Mad, Familienworkshop

Familien-Workshop «Bolero»: ab 7 Jahren, Kinder in Begleitung von Erwachsenen (November)

Verlauf Hintergrund

Märchen auf dem Klangteppich «Was macht man mit einer Idee»: Für Kinder ab 4 Jahren, in Begleitung von Erwachsenen (November)

Dagmar Manzel

Liederabend Dagmar Manzel - Sehnsucht (November)

Die Odysee

Die Odyssee: Familienoper von Leonard Evers (November, Dezember, Januar)

Cosi fan tutte; Foto: Monika Rittershaus

Così fan tutte: Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (November, Dezember)

Anna Bolena

Einführungsmatinee «Anna Bolena» (November)

3. Brunch lunch konzert

Im galanten Stil: 3. Brunch/Lunchkonzert (November)

Ballett Zürich, Junior Ballett, Leonce und Lena, Christian Spuck; Foto: Judith Schlosser

Leonce und Lena: Ballett von Christian Spuck (November, Dezember)

Opera Nova, Kassandra

Kassandra: Opera Nova Studiokonzert (November)

Ballette entdecken «Leonce und Lena»

Ballette entdecken «Leonce und Lena»: Für 7- bis 12-Jährige (ohne Begleitung von Erwachsenen) (November)

Georg Zeppenfeld

Liederabend Georg Zeppenfeld (Dezember)

Familien-Workshop «Odyssee»

Familien-Workshop «Odyssee»: ab 7 Jahren, Kinder in Begleitung von Erwachsenen (Dezember)

bild

IOS Konzert (Dezember)

Anna Bolena

Anna Bolena: Oper von Gaetano Donizetti (Dezember, Januar)

Bezuidebhout, 1. la scintilla

Bach Mozart: 1. La Scintilla-Konzert (Dezember)

Die Fledermaus

Die Fledermaus: Die Geschwister Pfister im Bernhard Theater (Dezember, Januar)

Simon Boccanegra, Andreas Homoki; Foto: Monika Rittershaus

Simon Boccanegra: Oper von Giuseppe Verdi (Dezember)

Lise Davidsen

Liederabend Lise Davidsen (Dezember)

2. La Scintilla, Bach, Händel

Bach Händel: 3. Philharmonisches Konzert / 2. La Scintilla-Konzert (Dezember)

4. brunch lunch konzert

Beethoven à 6 und 7: 4. Brunch/Lunchkonzert (Dezember)