Opernhaus Zürich

Sa, 11.12.2021 | 20:00 UHR
Bernhard Theater
Sechseläutenplatz 1 | Zürich

Premiere
TICKET

Die Fledermaus

Die Geschwister Pfister im Bernhard Theater

Die Fledermaus

Johann Strauss’ berühmtestes Werk Die Fledermaus ohne Geigen und ohne Plüsch, dafür mit Bass, Gitarre und schrägen Rhythmen: Regisseur Stefan Huber bringt den Klassiker in einer Form auf die Bühne, die Liebhaber und Hasser von Operetten gleichermassen zu begeistern vermag. In der Geschichte um Vergnügungssucht, Schadenfreude und elende Besäufnisse singen, spielen und betrügen Tobias Bonn und Christoph Marti (Geschwister Pfister) als übersättigtes Ehepaar Gabriel und Rosalinde. Musik und Figuren wirbeln wild durch sämtliche Epochen, von der Belle Époque bis zur Hippie-Zeit.

Wir zeigen im Bernhard Theater ein Gastspiel der erfolgreichen Produktion vom Casinotheater Winterthur, über das der Tages-Anzeiger schrieb: «In der Fledermaus wird auch recht gesoffen. Doch das Publikum bekommt etwas ab von diesem Rausch der Operette. Uns ist vor Glück ganz leicht geworden, wie nach zwei, drei Gläschen Champagner. Und fast hätten wir vor lauter Begeisterung den Nachbarn geküsst.» Nicht verpassen!

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

11.12.2021, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

Premiere
TICKET

12.12.2021, Bernhard Theater
18:00 - 21:00 UHR

TICKET

15.12.2021, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

16.12.2021, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

17.12.2021, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

18.12.2021, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

19.12.2021, Bernhard Theater
18:00 - 21:00 UHR

TICKET

22.12.2021, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

23.12.2021, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

26.12.2021, Bernhard Theater
18:00 - 21:00 UHR

TICKET

28.12.2021, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

29.12.2021, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

30.12.2021, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

31.12.2021, Bernhard Theater
16:00 - 19:00 UHR

TICKET

31.12.2021, Bernhard Theater
21:00 UHR

TICKET

05.01.2022, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

06.01.2022, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

07.01.2022, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

08.01.2022, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

09.01.2022, Bernhard Theater
18:00 - 21:00 UHR

TICKET

11.01.2022, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

12.01.2022, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

13.01.2022, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

14.01.2022, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

15.01.2022, Bernhard Theater
20:00 - 23:00 UHR

TICKET

Personen

Musikalische Leitung:
Kai Tietje
Inszenierung:
Stefan Huber
Musik:
Falk Breitkreuz
Bühnenbild und Kostüme:
Heike Seidler
Choreografie:
Danny Costello
Mit:
Susanne Eisenkolb

Veranstaltungsort

Bernhard Theater


Adresse:

Sechseläutenplatz 1
8001 Zürich
Billettkasse: +41 (0)44 268 66 99
Kontakt: +41 (0)44 268 64 00
Billettkasse: tickets@opernhaus.ch
Kontakt: info@bernhard-theater.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2 und 4 bis «Opernhaus»
Tram Nr. 11 und 15 bis «Stadelhofen»
Tram Nr. 5, 8 und 9 bis «Bellevue»
oder ab Hauptbahnhof mit einer S-Bahn bis «Bahnhof Stadelhofen»

Parkplätze
Autofahrer können ihre Fahrzeuge im Parkhaus Opéra unmittelbar beim Bernhard Theater parken und durch einen Verbindungsgang direkt in die Billettkasse des Opernhauses gelangen. Um Wartezeiten nach der Vorstellung zu vermeiden, können Sie direkt nach der Einfahrt am Automaten ein Ausfahrtticket lösen. Alternativ stehen Ihnen die nur 10 Minuten zu Fuss entfernt liegenden Parkhäuser Parkhaus Utoquai, Färberstrasse 6 und Parkhaus Hohe Promenade, Rämistrasse 22a zur Verfügung.

Vom Flughafen Zürich erreichen Sie das Bernhard Theater am schnellsten mit einer S-Bahn bis Haltestelle «Stadelhofen».

Zugänglichkeit:

Das Bernhard-Theater liegt 150 Meter von der Haltestelle Opernhaus entfernt. Auf dem Weg muss eine Strasse überquert werden und im Normalfall hat es keine Hindernisse. Behindertenparkplätze stehen in dem Parkhaus vor dem Theater zur Verfügung.

Foyer und Nebenräume
Hauptzugang/Eingangsbereich: Der Haupteingang liegt ebenerdig. Die Eingangstür ist mit einem hart eingestelltem Türschliesser versehen, der das Öffnen erschwert. Lifte im Gebäude: Der öffentlich zugängliche Lift misst eine Fläche von 100 auf 130 cm mit einer 90 cm breiten Tür. Treppen im Gebäude: An der 20-stufigen Treppe pro Geschoss ist an einer Seite ein durchgehender Handlauf montiert, der aber nicht über die Treppenenden hinausragt. Einen Treppenlift gibt es nicht. WC: In die Damen- und Herrentoiletten im Erdgeschoss sind rollstuhlgerechte Toiletten integriert. Die Türen öffnen sich nach aussen und besitzen keinen Türschliesser. Die Flächen der Toiletten messen 120 auf 110 cm. An den freien Seiten neben den Toiletten sind Klappgriffe und anstelle von L-Griffen sind horizontale Griffe montiert. Alarmknöpfe fehlen.

Der Saaleingang liegt im Erdgeschoss und ist hindernisfrei zugänglich. Im überwiegend rollstuhlgängigen Saal sind hinten rechts 2 Rollstuhlplätze mit ebener Stellfläche ausgewiesen. Die Zufahrt zu den Rollstuhlplätzen erfolgt auch neigunsfrei und stufenlos. Das Umsetzen in einen Theatersessel ist möglich. Im Saal verteilt befinden sich noch 16 Stufen, die maximal 18 cm hoch sind. Die Sitzreihen beginnen unmittelbar beim Saaleingang. Die 1 cm grossen und taktil fassbaren Sitzplatznummern sind in schwarz auf grauen Schildern oben an den Rückenlehnen angebracht. Die Sitze wie auch die Wände sind rot und der graue Boden ist spiegelungsfrei.

Gastroangebot:

Geniessen Sie alle unsere Vorstellungen an Ihrem Tischchen mit einem Durstlöscher oder einem feinen Snack. Wir öffnen schon 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung den Saal. Sie bestellen Ihr Glas Wein oder Champagner oder ein Plättli mit Käse und Rohschinken direkt von ihrem Platz aus. Bis 10 Minuten vor der Vorstellung können Sie Ihre Bestellung an unser Personal richten. Ebenso sind wir in der Pause wieder für Sie da und bedienen Sie direkt an Ihrem Tisch.

Möchten Sie an Ihren Platz kommen und Ihre Getränke und Snacks warten bereits auf Sie? Vorbestellungen bitte unter: info[at]belcanto.ch

Proscht und en Guete!


Weitere Veranstaltungen

Salome; Foto: Paul Leclaire

Salome: Oper von Richard Strauss (September, Oktober)

Das tapfere Schneiderlein, Familienoper, Wolfgang Mitterer; Foto: T+T Fotografie / Toni Suter + Tanja Dorendorf

Das tapfere Schneiderlein: Familienoper von Wolfgang Mitterer ab 6 Jahren (September, November)

I Capuleti e i Montecchi,Vincenzo Bellini,Christof Loy,Joyce DiDonato,Gieorgij Puchalski,Olga Kulchynska, Streaming; Foto: Monika Rittershaus

I Capuleti e i Montecchi: Oper von Vincenzo Bellini (September, Oktober)

Musikgeschichten «Die Tode meiner Mutter», Musikgeschichten

Musikgeschichten «Die (Opern-)Tode meiner Mutter»: Für Kinder ab 7 Jahren, in Begleitung von Erwachsenen (September, Oktober)

L

L'incoronazione di Poppea: Oper von Claudio Monteverdi (September)

Angels’ Atlas

Einführungsmatinee «Angels' Atlas» (September)

Urbanski, 1. Philharmonisches Konzert

Mozart Schostakowitsch: 1. Philharmonisches Konzert (September)

open space

open space tanz: Wöchentlicher Tanz-Workshop für alle ab 16 Jahren (September)

Angels Atlas

Angels' Atlas: Choreografien von Crystal Pite und Marco Goecke (Oktober, November, März, April)

Verlauf Hintergrund

imprO-Opera: ab 7 Jahren, Kinder in Begleitung von Erwachsenen (Oktober)

Zurich Film Festival Award Night

Zürich Film Festival Award Night (Oktober)

Tosca,Giacomo Puccini,Robert Carsen,Marcelo Alvarez; Foto: Judith Schlosser

Tosca: Oper von Giacomo Puccini (Oktober)

Angels Atlas, Familienworkshop

Familien-Workshop «Angels' Atlas»: ab 7 Jahren, Kinder in Begleitung von Erwachsenen (Oktober)

Ballettführung mit Mini-Workshop, Farbverlauf

Eine kleine Einführung ins Ballett: Für 6- bis 9-Jährige und ihre Eltern (Oktober, November, Dezember, Januar, Februar, März, Mai)

1. Brunch Lunch Konzert

Klavierquintette: 1. Brunch-/ Lunchkonzert (Oktober)

Il trovatore

Einführungsmatinee «Il trovatore» (Oktober)

Ballettgespräch: Zu Themen aus der Welt des Tanzes (Oktober, Dezember, April, Mai)

Ballett Zürich, Junior Ballett, Impulse, Pure Coincidence, Bryan Arias; Foto: Admill Kuyler

Impulse: Das Junior Ballett präsentiert Choreografien von Bryan Arias, Craig Davidson und Juliano Nunes (Oktober)

2. Brunch Lunch konzert

Streichoktette: 2. Brunch-/ Lunchkonzert (Oktober)

Il trovatore

Il trovatore: Oper von Giuseppe Verdi (Oktober, November)

Ballett Zürich, Walking Mad, Boléro, Junior Ballett, Johan Inger; Foto: Gregory Batardon

Boléro / Le Sacre du printemps: Choreografien von Johan Inger und Edward Clug (Oktober, November, Dezember)

Noseda, 2. Philharmonisches Konzert

Brahms Dvořák: 2. Philharmonisches Konzert (Oktober)

Walking Mad, Familienworkshop

Familien-Workshop «Bolero»: ab 7 Jahren, Kinder in Begleitung von Erwachsenen (November)

Verlauf Hintergrund

Märchen auf dem Klangteppich «Was macht man mit einer Idee»: Für Kinder ab 4 Jahren, in Begleitung von Erwachsenen (November)

Dagmar Manzel

Liederabend Dagmar Manzel - Sehnsucht (November)

Die Odysee

Die Odyssee: Familienoper von Leonard Evers (November, Dezember, Januar)

Cosi fan tutte; Foto: Monika Rittershaus

Così fan tutte: Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (November, Dezember)

Anna Bolena

Einführungsmatinee «Anna Bolena» (November)

3. Brunch lunch konzert

Im galanten Stil: 3. Brunch/Lunchkonzert (November)

Ballett Zürich, Junior Ballett, Leonce und Lena, Christian Spuck; Foto: Judith Schlosser

Leonce und Lena: Ballett von Christian Spuck (November, Dezember)

Opera Nova, Kassandra

Kassandra: Opera Nova Studiokonzert (November)

Ballette entdecken «Leonce und Lena»

Ballette entdecken «Leonce und Lena»: Für 7- bis 12-Jährige (ohne Begleitung von Erwachsenen) (November)

Georg Zeppenfeld

Liederabend Georg Zeppenfeld (Dezember)

Familien-Workshop «Odyssee»

Familien-Workshop «Odyssee»: ab 7 Jahren, Kinder in Begleitung von Erwachsenen (Dezember)

bild

IOS Konzert (Dezember)

Anna Bolena

Anna Bolena: Oper von Gaetano Donizetti (Dezember, Januar)

Bezuidebhout, 1. la scintilla

Bach Mozart: 1. La Scintilla-Konzert (Dezember)

Simon Boccanegra, Andreas Homoki; Foto: Monika Rittershaus

Simon Boccanegra: Oper von Giuseppe Verdi (Dezember)

Lise Davidsen

Liederabend Lise Davidsen (Dezember)

2. La Scintilla, Bach, Händel

Bach Händel: 3. Philharmonisches Konzert / 2. La Scintilla-Konzert (Dezember)

4. brunch lunch konzert

Beethoven à 6 und 7: 4. Brunch/Lunchkonzert (Dezember)