Schauspielhaus Zürich

Mi, 27.02.2019 |
Pfauen
Rämistrasse 34 | Zürich

TICKET

Sweatshop - Deadly Fashion

Sweatshop - Deadly Fashion
Pfauen
Premiere am 5. Mai 2018
Koproduktion mit dem jungen theater basel und der Kaserne Basel
 

Die millionenfach gestreamte norwegische Webserie „Sweatshop – Deadly Fashion“ begleitet drei junge Modebloggerinnen und -blogger in die Textilfabriken von Phnom Penh und stellt die gutaussehenden und trendbewussten Twens vor die Frage, welche Verantwortung sie als junge Privilegierte einer Industrienation zu tragen haben, angesichts des ignorierten Leids Gleichaltriger in den Schwellenländern. Basierend auf Motiven der Serie entwickelt Sebastian Nübling gemeinsam mit jugendlichen Darstellerinnen und Darstellern des jungen theater basel und dem Ensemble des Schauspielhauses Zürich ein Theaterstück über die Welt vor und hinter dem schillernden Catwalk und fragt nach den Zusammenhängen von Sexyness, Gier und Produktionsketten eines Systems, das uns innert weniger Jahre zu Abhängigen gemacht hat. Eine surreale Wanderung ins Herz der Finsternis der globalisierten Modeindustrie.

Mit „In Formation“, einem Projekt über die Krise in der Schweizer Medienwelt, hat Sebastian Nübling bereits in der vergangenen Spielzeit eine Theaterproduktion zu einem aktuellen wirtschaftlichen Phänomen auf Grundlage dokumentarischer Recherche entwickelt. Mit dem renommierten jungen theater basel und dessen Arbeit mit jugendlichen Laien verbindet Nübling eine langjährige Arbeitsbeziehung. Viele ihrer Projekte wurden zu internationalen Theaterfestivals eingeladen. Wiederholt entstanden Produktionen in Zusammenarbeit mit professionellen Ensembles, u.a. das Tanztheaterprojekt „S A N D“ am Schauspielhaus Zürich und zuletzt „Zucken“ von Sasha Marianna Salzmann am Maxim Gorki Theater Berlin. Güzin Kar ist Drehbuchautorin, Regisseurin und Kolumnistin. Im Frühjahr 2018 wurde ihre TV-Serie „Seitentriebe“ ausgestrahlt.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Personen

Regieassistenz:
Clara Isabelle Dobbertin
Schauspieler:
Lee-Ann Aerni
Vera Flück
Ann Mayer
Matthias Neukirch
Robin Nidecker
Markus Scheumann
Lukas Stäuble
Morgane Brunet / Mia Brunet
Mio Itschner
Regie:
Sebastian Nübling
Bühne:
Dominic Huber
Kostüme:
Pascale Martin
Musik:
Lars Wittershagen
Licht:
Gerhard Patzelt
Dramaturgie:
Uwe Heinrich
Andreas Karlaganis
Clara Dobbertin
Bühnenbildassistenz:
Sandra Antille
Kostümassistenz:
Sabrina Bosshard
Regie- und Bühnenbildhospitanz:
Joshua Brunner
Theaterpädagogik:
Anne Britting
Manuela Runge
Souffleuse:
Gabriele Seifert
Inspizienz:
Ralf Fuhrmann

Veranstaltungsort

Pfauen


Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. Architektonisch eine so genannte Guckkastenbühne, bietet der Pfauen – im Parkett, im Rang und in den Logen – bis zu 750 Zuschauern Platz.


Adresse:

Rämistrasse 34
8001 Zürich
Empfang: +41 (0)44 258 70 70
Kasse: +41 (0)44 258 77 77
Theaterkasse theaterkasse@schauspielhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5, 8, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»

Parkplätze
Parkhaus «Hohe Promenade», Rämistrasse 22a
oder auf gebührenpflichtigen Parkplätzen

Zugänglichkeit:

Sämtliche Bühnen sind barrierefrei zu erreichen. Gerne reservieren wir einen Rollstuhlplatz für Sie. Ein Anruf an der Theaterkasse unter +41 (0)44 258 77 77 genügt.

Gastroangebot:

Vor und nach dem Theaterbesuch im Pfauen empfehlen wir Ihnen den Besuch des im Gebäude gelegenen Restaurants Santa Lucia Teatro. Kurzfristige Reservationen nimmt auch unser Foyerpersonal gerne entgegen. Für den kleinen Hunger vor Vorstellungsbeginn oder das Glas Champagner in der Pause hat im Pfauen-Foyer vor und nach der Aufführung eine Snack-Bar geöffnet.


Weitere Veranstaltungen

Räuber

Räuber (Mai)

Die Toten

Die Toten (Mai, Juni)

Theater im Gespräch

Theater im Gespräch (Mai, Juni)

Die Verlobung in St. Domingo – Ein Widerspruch

Die Verlobung in St. Domingo – Ein Widerspruch (Mai)

Justiz

Justiz

Die grosse Gereiztheit

Die grosse Gereiztheit (Mai, Juni)

Vorlesetag im Schiffbau

Vorlesetag im Schiffbau (Mai)

Lesung zu Apropos... „Du bist schuld!"

Lesung zu Apropos... „Du bist schuld!" (Mai)

Pop-up-Magazin: Breaking Bad, Breaking Good – Ausbruch aus der Wirklichkeit

Pop-up-Magazin: Breaking Bad, Breaking Good – Ausbruch aus der Wirklichkeit (Mai)

bild

Der Reisende (Mai, Juni)

Totart Tatort

Totart Tatort (Mai, Juni)

Träumende Kollektive. Tastende Schafe

Träumende Kollektive. Tastende Schafe (Mai)

Nachspielzeit

Nachspielzeit (Mai, Juni)

Mitternachtskrimi mit Wolfram Koch

Mitternachtskrimi mit Wolfram Koch (Mai)

Rechnitz (Der Würgeengel)

Rechnitz (Der Würgeengel) (Mai, Juni)

Hamlet

Hamlet (Juni)

Lenz

Lenz (Juni)

Elisabeth Plessen – Die Unerwünschte

Elisabeth Plessen – Die Unerwünschte (Juni)

Wer ist Bert*a?

Wer ist Bert*a? (Juni)

Ja heisst ja und …

Ja heisst ja und … (Juni)

Ich weiss nicht, was ein Ort ist, ich kenne nur seinen Preis (Manzini-Studien)

Ich weiss nicht, was ein Ort ist, ich kenne nur seinen Preis (Manzini-Studien) (Juni)

Blick hinter die Kulissen

Blick hinter die Kulissen (Juni)

bild

Wunschkonzert Extended Level Summer (Juni)

Ausschliesslich Inländer

Ausschliesslich Inländer (Juni)

Der Josa mit der Zauberfiedel

Der Josa mit der Zauberfiedel (Juni)

Apropos… „Urknall“

Apropos… „Urknall“ (Juni)

bild

Schöne Bescherungen (Juni)

Die Physiker

Die Physiker (Juni)

bild

10x10 (Juni)