Schauspielhaus Zürich

Mi, 22.05.2019 |
Pfauen
Rämistrasse 34 | Zürich

TICKET

Pop-up-Magazin: Breaking Bad, Breaking Good – Ausbruch aus der Wirklichkeit

Pop-up-Magazin: Breaking Bad, Breaking Good – Ausbruch aus der Wirklichkeit

Die experimentelle Liveshow mit Lukas Bärfuss, Miriam Meckel, Léa Steinacker und Gästen geht in die zweite Runde: AutorInnen und JournalistInnen bringen an diesem vielfältigen Abend Geschichten, Reportagen, Fragen und Anekdoten auf die Bühne. Unter dem Titel „Breaking Good, Breaking Bad“ geht’s um den Aufbruch in die besseren und schlechteren Wirklichkeiten, dies- und jenseits von Gut und Böse. Dabei werden diesmal psychedelische Drogen, Wut, Kriminalität, DeepFake, die Illusion im Theater und die Realitätsflucht von Populisten und Radikalen eine Rolle spielen.

> Zur Übersicht Zürcher Gespräche

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Personen

Konzept:
Lukas Bärfuss
Miriam Meckel
Léa Steinacker und Karolin Trachte
Mitarbeit:
Clara Dobbertin
Musik:
Jojo Büld

Veranstaltungsort

Pfauen


Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. Architektonisch eine so genannte Guckkastenbühne, bietet der Pfauen – im Parkett, im Rang und in den Logen – bis zu 750 Zuschauern Platz.


Adresse:

Rämistrasse 34
8001 Zürich
Empfang: +41 (0)44 258 70 70
Kasse: +41 (0)44 258 77 77
Theaterkasse theaterkasse@schauspielhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5, 8, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»

Parkplätze
Parkhaus «Hohe Promenade», Rämistrasse 22a
oder auf gebührenpflichtigen Parkplätzen

Zugänglichkeit:

Sämtliche Bühnen sind barrierefrei zu erreichen. Gerne reservieren wir einen Rollstuhlplatz für Sie. Ein Anruf an der Theaterkasse unter +41 (0)44 258 77 77 genügt.

Gastroangebot:

Vor und nach dem Theaterbesuch im Pfauen empfehlen wir Ihnen den Besuch des im Gebäude gelegenen Restaurants Santa Lucia Teatro. Kurzfristige Reservationen nimmt auch unser Foyerpersonal gerne entgegen. Für den kleinen Hunger vor Vorstellungsbeginn oder das Glas Champagner in der Pause hat im Pfauen-Foyer vor und nach der Aufführung eine Snack-Bar geöffnet.