Schauspielhaus Zürich

Fr, 14.09.2018 |
Pfauen
Rämistrasse 34 | Zürich

TICKET

Bullshit Jobs

Zürcher Gespräche mit David Graeber und Lukas Bärfuss

Zürcher Gespräche mit David Graeber und Lukas Bärfuss

Als prominente Gesprächsleiter prägen die Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel, der Autor Lukas Bärfuss und der Philosoph Stefan Zweifel die Gesprächsreihe „Zürcher Gespräche“ auch in der neuen Saison. Eröffnet wird die Reihe am 14. September von Lukas Bärfuss und dem US-amerikanischen Soziologen und Anarchisten David Graeber, der mit seinem Buch „Schulden. Die ersten 5000 Jahre“ weltweit bekannt wurde. Bärfuss spricht mit ihm über sein neues Buch „Bullshit Jobs“ – so nennt Graeber prägnant seine Beobachtung von gesellschaftlich schlicht sinnlosen Tätigkeiten im Dienstleistungssektor.

Pressestimmen zum Buch:
„Thought-provoking and funny.” The Times
„Clever and charismatic.” The New Yorker
„One of our most important and provocative thinkers...” Cory Doctorow

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Pfauen


Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. Architektonisch eine so genannte Guckkastenbühne, bietet der Pfauen – im Parkett, im Rang und in den Logen – bis zu 750 Zuschauern Platz.


Adresse:

Rämistrasse 34
8001 Zürich
Empfang: +41 (0)44 258 70 70
Kasse: +41 (0)44 258 77 77
Theaterkasse theaterkasse@schauspielhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5, 8, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»

Parkplätze
Parkhaus «Hohe Promenade», Rämistrasse 22a
oder auf gebührenpflichtigen Parkplätzen

Zugänglichkeit:

Sämtliche Bühnen sind barrierefrei zu erreichen. Gerne reservieren wir einen Rollstuhlplatz für Sie. Ein Anruf an der Theaterkasse unter +41 (0)44 258 77 77 genügt.

Gastroangebot:

Vor und nach dem Theaterbesuch im Pfauen empfehlen wir Ihnen den Besuch des im Gebäude gelegenen Restaurants Santa Lucia Teatro. Kurzfristige Reservationen nimmt auch unser Foyerpersonal gerne entgegen. Für den kleinen Hunger vor Vorstellungsbeginn oder das Glas Champagner in der Pause hat im Pfauen-Foyer vor und nach der Aufführung eine Snack-Bar geöffnet.