Schauspielhaus Zürich

Sa, 13.01.2018 | 13:00 UHR
Schiffbau
Schiffbaustrasse 4 | Zürich

Theaterlabor

Für Jugendliche und junge Erwachsene

Theaterlabor

Das Theaterlabor ist für alle, die neugierig auf Theater sind, die erfahren möchten, wie das funktioniert und selber ausprobieren wollen. In den verschiedenen Workshops eröffnen wir einen Laborraum zum Experimentieren, Analysieren und Erforschen der unterschiedlichen Bereiche des Theaters. Jedes Theaterlabor ist wieder anders und bietet neue Themen zum Entdecken und Ausprobieren an. Einmal im Monat besucht das Theaterlabor gemeinsam eine Vorstellung.


Text und Theater
 
Aus dem Deutschunterricht meint man es zu kennen: Der Autor schreibt den Text, die Schauspieler sprechen ihn auf der Bühne. Ganz so einfach ist es nicht im Theater.
Diesmal im Theaterlabor gehen wir auf die Suche, wie Texte für die Bühne entstehen, wie mit ihnen gearbeitet wird und fragen uns: Was soll das sein, ein Theatertext?
 
Termine:
Freitag, 11. Januar, Vorstellungsbesuch „Ich weiss nicht, was ein Ort ist, ich kenne nur seinen Preis (Manzini-Studien)“, 19:45, Treffpunkt Pfauen/Foyer
Samstag, 12. Januar, Theaterlabor zu „Ich weiss nicht, was ein Ort ist, ich kenne nur seinen Preis (Manzini-Studien)“, ,  13:00-17:00, Schiffbau
Mittwoch, 16. Januar, Theaterlabor,  18:30-21:00, Schiffbau
Freitag, 1. Februar , Vorstellungsbesuch Apropos ... „überecho“, 18:45, Tanzhaus Zürich
Samstag, 2. Februar, Theaterlabor zu Apropos… „überecho“, 13:00-17:00, Schiffbau
Mittwoch, 6. Februar, Theaterlabor, 18:30-21:00, Schiffbau
 
Leitung Petra Fischer, Dramaturgin, Albrecht Lehmann, Dramaturg; Manuela Runge, Tanz- und Theaterpädagogin; Katrin Sauter, Theaterschaffende
 
Alle Anmeldungen an mehralszuschauen@schauspielhaus.ch
 
Es sind keine Vorkenntnisse nötig und man kann jederzeit dazu stossen.
 
Die Teilnahme am Theaterlabor ist kostenlos. Für die Vorstellungsbesuche erhalten die TeilnehmerInnen ermässigte Tickets für 15 CHF.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

11.01.2019, Schiffbau

19:45 UHR

12.01.2019, Schiffbau

13:00 - 17:00 UHR

16.01.2019, Schiffbau

18:30 - 21:00 UHR

01.02.2019, Schiffbau

18:45 UHR

02.02.2019, Schiffbau

13:00 - 17:00 UHR

06.02.2019, Schiffbau

18:30 - 21:00 UHR

Veranstaltungsort

Schiffbau


Im Jahr 2000 wurde der Schiffbau im Gebiet Escher-Wyss unverzichtbarer Bestandteil des Schauspielhauses. An drei Tür an Tür gelegenen Spielstätten werden regelmässig Vorstellungsserien angeboten: in der Halle mit 400 bis 600 Plätzen, in der Box mit bis zu 200 Plätzen sowie – unter der Verantwortung des Jungen Schauspielhauses – in der Matchbox mit 70 Plätzen. Seit seiner Umgestaltung 2009 lädt auch das grosszügige Foyer zum Sitzen und Verweilen ein.


Adresse:

Schiffbaustrasse 4
8005 Zürich
Empfang: +41 (0)44 258 70 70
Kasse: +41 (0)44 258 77 77
Theaterkasse theaterkasse@schauspielhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 4 oder Bus Nr. 33, 71, 72 bis «Schiffbau»
oder mit der S-Bahn bis «Hardbrücke»

Zugänglichkeit:

Sämtliche Bühnen sind barrierefrei zu erreichen. Gerne reservieren wir einen Rollstuhlplatz für Sie. Ein Anruf an der Theaterkasse unter +41 (0)44 258 77 77 genügt.

Gastroangebot:

Das LaSalle Restaurant & Bar ist Teil des architektonisch beeindruckenden Schiffbau-Areals. Es werden hauptsächlich Gerichte aus der französischen und italienischen Küche serviert. Der in ein Speiselokal und eine Bar mit Stammtisch gegliederte Raum bildet die Kulisse, in der das Tafeln vor und nach der Vorstellung täglich neu inszeniert wird. Die Schiffbau-Bar im Foyer hat von Montag bis Samstag von 17 bis 24 Uhr sowie an Vorstellungssonntagen von 18 bis 24 Uhr für Sie geöffnet!


Weitere Veranstaltungen

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch (Dezember, Januar)

Casa 18

Casa 18 (Dezember)

Zündels Abgang

Zündels Abgang (Dezember)

44 Harmonies from Apartment House 1776

44 Harmonies from Apartment House 1776 (Dezember, Januar)

Nora oder Ein Puppenhaus

Nora oder Ein Puppenhaus (Dezember, Januar)

Ich weiss nicht, was ein Ort ist, ich kenne nur seinen Preis (Manzini-Studien)

Ich weiss nicht, was ein Ort ist, ich kenne nur seinen Preis (Manzini-Studien) (Dezember, Januar)

Inszenierungseinblick

Inszenierungseinblick (Dezember, Januar)

Super Food Heroes

Super Food Heroes (Dezember)

Endstation Sehnsucht

Endstation Sehnsucht (Dezember, Januar)

Theater im Gespräch

Theater im Gespräch (Dezember, Januar)

Blick hinter die Kulissen

Blick hinter die Kulissen (Dezember, Januar, Februar)

Sein oder Nichtsein

Sein oder Nichtsein (Dezember)

Hamlet

Hamlet (Dezember, Januar, Februar)

Wahlverwandtschaften

Wahlverwandtschaften (Januar)

Missionen der Schönheit

Missionen der Schönheit (Januar)

Hans Schleif

Hans Schleif (Januar)

Der Josa mit der Zauberfiedel

Der Josa mit der Zauberfiedel (Januar)

bild

Frankenstein (Januar)

Unendlicher Spass

Unendlicher Spass (Januar)

Backstage-Pass

Backstage-Pass (Januar)

Zürcher Gespräche mit Byung-Chul Han und Stefan Zweifel

Zürcher Gespräche mit Byung-Chul Han und Stefan Zweifel (Januar)

Club der EntdeckerInnen

Club der EntdeckerInnen (Januar)

Die Physiker

Die Physiker (Januar)

ZKO im Pfauen: Martin Helmchen

ZKO im Pfauen: Martin Helmchen (Januar)

Rechnitz (Der Würgeengel)

Rechnitz (Der Würgeengel) (Januar)

bild

Versetzung (Januar)

Neujahrs-Poetry-Slam-Gala 2019

Neujahrs-Poetry-Slam-Gala 2019 (Januar)

Fluchtpunkt Schweiz mit Elisabeth Bronfen

Fluchtpunkt Schweiz mit Elisabeth Bronfen (Januar)

bild

Henosode (Januar)

Apropos ... „überecho“

Apropos ... „überecho“ (Januar, Februar)

Yvonne, die Burgunderprinzessin

Yvonne, die Burgunderprinzessin (Januar, Februar)

Fluchtpunkt Schweiz mit Eveline Hasler

Fluchtpunkt Schweiz mit Eveline Hasler (Februar)

Early Birds

Early Birds (Februar, März)

„Wie frei ist die Kunst?“

„Wie frei ist die Kunst?“ (Februar)

bild

Totart Tatort (Februar)

Sweatshop - Deadly Fashion

Sweatshop - Deadly Fashion (Februar)

Apropos … „Du bist schuld!“

Apropos … „Du bist schuld!“ (März)

Drei Schwestern

Drei Schwestern (März)

Zürcher Gespräche mit David Chipperfield und Lukas Bärfuss

Zürcher Gespräche mit David Chipperfield und Lukas Bärfuss (März)

Fluchtpunkt Schweiz mit Ursula Amrein

Fluchtpunkt Schweiz mit Ursula Amrein (März)

Zürcher Gespräche mit Ulrike Guérot und Lukas Bärfuss

Zürcher Gespräche mit Ulrike Guérot und Lukas Bärfuss (Mai)

Pop-up-Magazin

Pop-up-Magazin (Mai)