Rote Fabrik

Di, 15.06.2021 | 10:00 UHR
Fabriktheater
Seestrasse 395 | Zürich

CHF 0.00

Heureka! Wer häts erfunde?

von Kolypan

Flyer Heureka! Wer häts erfunde?
Poster Heureka! Wer häts erfunde?

Im Restaurant «Crazy Potato» schuften die Physikstudentin Yvonne, ein Poet namens Gaston sowie der Gourmetkoch Ramón. Eigentlich hatten die drei von etwas anderem geträumt als vom tagtäglichen Kartoffelschälen. Unter dem Arbeitsdruck von preparieren, tranchieren und ‘mise en place’ läuft alles aus dem Ruder und den Angestellten droht die Kündigung. 

Doch Not macht erfinderisch und die drei Ahnungslosen begeben sich mit Sparschäler und Passe-Vite bewaffnet auf eine Zeitreise durch die Welt der Erfindungen. Sie entdecken die Notwendigkeit von Plumpsklo und Syphon, erklären uns kurzerhand wie die Dampfmaschine funktioniert, treffen auf den reuigen Dynamiterfinder Alfred Nobel und werden schliesslich Zeugen wie Albert Einstein und Marie Curie ihre Erkenntnisse über Materie und Radioaktivität teilen. Inspiriert von Marie Curies herausragender Rolle in der Wissenschaft, qualifiziert sich Physikstudentin Yvonne für ein Forschungsprojekt und beschliesst, ihre mathematische Gabe künftig für die Erforschung von erneuerbarer Energie einzusetzen. Gemeinsam mit Ramón und Gaston macht sie sich auf in die Wüste…

In «Heureka! Wer hat’s erfunden?» wird katapultiert, frittiert, mit Kartoffeln jongliert, dass die Funken fliegen, und die falsche Taste gedrückt, bis keine Tasse mehr im Schrank ist – und bis auch das Erfinden selbst neu erfunden wurde.

Hochmusikalischer Slapstick mit erschreckend leichtem Lerneffekt!

 

Von und mit Fabienne Hadorn, Gustavo Nanez, Herwig Ursin Regie Max Merker Dramaturgie Niklaus Helbling Assistenz Sara Bienek Bühne Gustavo Nanez Ausstattung Sara Giancane Technik / Licht Verena Kälin Projektfotos Luis Eduardo Martínez Bühnenfotos Tina Edel Illustration Kati Rickenbach Produktionsleitung Angela Sanders

In Kooproudktion mit jungspund - Theaterfestival für junges Publikum St. Gallen, Fabriktheater Rote Fabrik Zürich, Schlachthaus Theater Bern

Gefördert durch Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia, Stanley
Thomas Johnson Stiftung, Ernst Göhner Stiftung

Fabriktheater
Dauer: 60 Minuten
ab 7 Jahren

Reservation unter fabriktheater@rotefabrik.ch (fürs Tracing bitte gleich mit vollständigem Namen, Postleitzahl, Telefonnummer und E-Mailadresse aller Personen)

Hier gehts zu unserem Schutzkonzept.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

15.06.2021, Fabriktheater
10:00 UHR

CHF 0.00

15.06.2021, Fabriktheater
14:00 UHR

CHF 0.00

Veranstaltungsort

Fabriktheater


Das auf dem Gelände der Roten Fabrik gelegene Fabriktheater ist einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte der freien Theater- und Tanzszene in der Deutschschweiz. Das von KünstlerInnen mit viel Herzblut betriebene Theater ist eine wahre Brutstätte für neuartige und innovative Theater- und Tanzformen, ein Labor für Newcomer und gestandene Bühnenschaffende. Quer über alle Genregrenzen hinaus wird hier die Förderung kompromissloser Performing Arts kultiviert, wobei stets die künstlerische Relevanz im Focus steht und nicht die Vermarktbarkeit.
Neben Koproduktionen und Gastspielen veranstaltet das Fabriktheater auch eigene Festivals, betreibt Nachwuchs- und Förderplattformen und ist kulturpolitisch stark für die freie Szene engagiert.

Michel Schröder, Silvie von Kaenel, Michael Rüegg

Programm: www.fabriktheater.ch


Adresse:

Seestrasse 395
8038 Zürich
+41 (0)44 485 58 28
fabriktheater@rotefabrik.ch

Erreichbarkeit:

Tram
Nimm die Linie 7 vom Hauptbahnhof/Bahnhofstrasse Richtung Morgental. Bei der Haltestelle «Post Wollishofen» steigst du aus und folgst der Strasse Richtung See, welche unter der Bahnüberführung durchgeht. Dauer: ca. 15 Minuten

 

Bus
Linie 161 oder Linie 165 ab Bürkliplatz bis Haltestelle «Rote Fabrik». Nachtbus ab Rote Fabrik jeweils freitags und samstags bis Bellevue mit Verbindungen in die Aussenquartiere. Dauer: 6 Minuten

S-Bahn
S8 (Richtung Pfäffikon SZ) oder S24 (Richtung Horgen Oberdorf) ab Hauptbahnhof bis SBB-Station Zürich-Wollishofen, danach zu Fuss dem Mythenquai entlang ca. 300 Meter stadtauswärts folgen. Dauer: ca. 10 Minuten

Schiff
Ab Bürkliplatz bis Zürich-Wollishofen Schiffstation, danach zu Fuss dem Seeuferweg stadtauswärts entlang gehen. Dauer 12 Minuten Fahrrad Fahrradweg ab Bürkliplatz dem Seeufer entlang. Dauer ca. 10 Minuten.

Zugänglichkeit:

Sämtliche Veranstaltungsräume in der Roten Fabrik sind rollstuhlgängig.

Gastroangebot:

Restaurant Ziegel oh Lac


Weitere Veranstaltungen

Flyer Offene Druckwerkstatt

Offene Druckwerkstatt: Hoch-und Tiefdruck (Juni, Juli)

bild

Offene Werkstatt (Juni, Juli, August)

Flyer We the power

We the power: Film & Gespräch zum Thema Bürgerenergie (Juni)

Flyer Fundraiser for Solidarity (NUR ONLINE! auf megahex.fm)

Fundraiser for Solidarity (NUR ONLINE! auf megahex.fm) (Juni)

bild

Druckatelier, Hoch-und Tiefdruck (Juni, Juli)

Flyer Summer Camp

Summer Camp (Juli, August)

Flyer Film am See

Film am See: Film: BODY (Juli)

Flyer Die Schokoladenwaffenfabrik

Die Schokoladenwaffenfabrik: von Philippe Heule & Michela Flück (Juli)

Flyer Go Go Othello

Go Go Othello: von Manaka Empowerment Prod. (Juli)

Flyer KURZFILM WORKSHOP

KURZFILM WORKSHOP: 7./14./28. Juli 18:30 – 21:30 Uhr und 10./24. Juli 10 – 17 Uhr (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: I HIRED A CONTRACT KILLER (Juli)

Flyer /A\

/A\ (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: MIELE (Juli)

Flyer PESUDOLOGIA PHANTASTICA

PESUDOLOGIA PHANTASTICA: Von Les Mémoires d’Helène (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: THE VIRGIN SUICIDES (Juli)

Flyer Black Sea Dahu

Black Sea Dahu: Special Guest (Juli)

Flyer Black Sea Dahu

Black Sea Dahu: Special Guest (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: DET SJUNDE INSEGLET / DAS SIEBENTE SIEGEL (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: KILL ME PLEASE (August)

Flyer Film am See

Film am See: Film: NIGHT OF THE LIVING DEAD (August)