Rote Fabrik

Fr, 02.07.2021 | 21:00 UHR
Fabriktheater
Seestrasse 395 | Zürich

CHF 0.00

Die Schokoladenwaffenfabrik

von Philippe Heule & Michela Flück

Flyer Die Schokoladenwaffenfabrik
Poster Die Schokoladenwaffenfabrik
Poster Die Schokoladenwaffenfabrik
Poster Die Schokoladenwaffenfabrik
Poster Die Schokoladenwaffenfabrik
Poster Die Schokoladenwaffenfabrik
Poster Die Schokoladenwaffenfabrik

Die Schokoladenwaffenfabrik bietet einen exklusiven Einblick in den Entstehungsprozess ihrer sagenumwobenen Kreationen und lüftet bislang streng gehütete Geheimnisse. Während sich eine unglaubliche, von Abenteuer und Erfindungsgeist geprägte Geschichte entrollt, zeigen die entzückenden Fabrikarbeiter*innen wie Schritt für Schritt weltberühmte Süssigkeiten entstehen, die Gewalt- und Genussmittel in einem sind…

Die Verschmelzung zweier kontroverser Industriezweige erzeugt eine skurrile Anlage, die sinnbildlich für die gewaltvollen Zusammenhänge und postkolonialen Verflechtungen steht, die „die Schweiz“ herstellen. Mechanismen von Unterdrückung und Verdrängung materialisieren sich in einer komischen, bitter-bösen Show zwischen Heidiland und Horrortrip, zwischen Kinderspiel und Kriegsschauplatz.

DIE SCHOKOLADEN-WAFFEN-FABRIK ist die erste Zusammenarbeit von Philippe Heule und Michela Flück. Der Autor/Regisseur und die Bühnen- und Kostümbildnerin wünschen sich ein poetisch-politisches, aberwitziges Theater, das imaginierte Bilder und Vorgänge als Ausgangspunkt betrachtet und eine gleichberechtigte Begegnung von Raum, Körper, Text und Material anstrebt.

Idee & Konzept Philippe Heule, Michela Flück Regie Philippe Heule Produktion Christiane Dankbar Darsteller*innen Jonas Götzinger, Béatrice Fleischlin, Téné Ouelgo Bühne & Kostüme Michela Flück Sound Design Adolfina Fuck Technische Leitung / Licht Lukas Sander Assistenz Bühne & Kostüme Flora Bühlmann Maskenbau Juliette Ruetz Hospitanz Regie Etienne Eisele Grafik & Animation Rolio Deluxe Fotos & Video David Röthlisberger

Koproduktion Fabriktheater Rote Fabrik Zürich, Südpol Luzern Unterstützt durch Stadt Zürich Kultur, Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Pro Helvetia, Kanton St. Gallen Kulturförderung / Swisslos, Rheintaler Kulturstiftung, Ernst Göhner Stiftung

Fabriktheater
Dauer: ca. 75 Minuten

Reservation unter fabriktheater@rotefabrik.ch (fürs Tracing bitte gleich mit vollständigem Namen, Postleitzahl, Telefonnummer und E-Mailadresse aller Personen)

Hier gehts zu unserem Schutzkonzept.

 

 

 

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

02.07.2021, Fabriktheater
21:00 UHR

CHF 0.00

03.07.2021, Fabriktheater
21:00 UHR

CHF 0.00

04.07.2021, Fabriktheater
20:00 UHR

CHF 0.00

06.07.2021, Fabriktheater
20:00 UHR

CHF 0.00

07.07.2021, Fabriktheater
20:00 UHR

CHF 0.00

08.07.2021, Fabriktheater
20:00 UHR

CHF 0.00

09.07.2021, Fabriktheater
21:00 UHR

CHF 0.00

10.07.2021, Fabriktheater
20:00 UHR

CHF 0.00

Veranstaltungsort

Fabriktheater


Das auf dem Gelände der Roten Fabrik gelegene Fabriktheater ist einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte der freien Theater- und Tanzszene in der Deutschschweiz. Das von KünstlerInnen mit viel Herzblut betriebene Theater ist eine wahre Brutstätte für neuartige und innovative Theater- und Tanzformen, ein Labor für Newcomer und gestandene Bühnenschaffende. Quer über alle Genregrenzen hinaus wird hier die Förderung kompromissloser Performing Arts kultiviert, wobei stets die künstlerische Relevanz im Focus steht und nicht die Vermarktbarkeit.
Neben Koproduktionen und Gastspielen veranstaltet das Fabriktheater auch eigene Festivals, betreibt Nachwuchs- und Förderplattformen und ist kulturpolitisch stark für die freie Szene engagiert.

Michel Schröder, Silvie von Kaenel, Michael Rüegg

Programm: www.fabriktheater.ch


Adresse:

Seestrasse 395
8038 Zürich
+41 (0)44 485 58 28
fabriktheater@rotefabrik.ch

Erreichbarkeit:

Tram
Nimm die Linie 7 vom Hauptbahnhof/Bahnhofstrasse Richtung Morgental. Bei der Haltestelle «Post Wollishofen» steigst du aus und folgst der Strasse Richtung See, welche unter der Bahnüberführung durchgeht. Dauer: ca. 15 Minuten

 

Bus
Linie 161 oder Linie 165 ab Bürkliplatz bis Haltestelle «Rote Fabrik». Nachtbus ab Rote Fabrik jeweils freitags und samstags bis Bellevue mit Verbindungen in die Aussenquartiere. Dauer: 6 Minuten

S-Bahn
S8 (Richtung Pfäffikon SZ) oder S24 (Richtung Horgen Oberdorf) ab Hauptbahnhof bis SBB-Station Zürich-Wollishofen, danach zu Fuss dem Mythenquai entlang ca. 300 Meter stadtauswärts folgen. Dauer: ca. 10 Minuten

Schiff
Ab Bürkliplatz bis Zürich-Wollishofen Schiffstation, danach zu Fuss dem Seeuferweg stadtauswärts entlang gehen. Dauer 12 Minuten Fahrrad Fahrradweg ab Bürkliplatz dem Seeufer entlang. Dauer ca. 10 Minuten.

Zugänglichkeit:

Sämtliche Veranstaltungsräume in der Roten Fabrik sind rollstuhlgängig.

Gastroangebot:

Restaurant Ziegel oh Lac


Weitere Veranstaltungen

bild

Druckatelier, Hoch-und Tiefdruck (Juni, Juli)

Flyer Offene Druckwerkstatt

Offene Druckwerkstatt: Hoch-und Tiefdruck (Juni, Juli)

bild

Offene Werkstatt (Juni, Juli, August)

Flyer Protozone3: You

Protozone3: You're So Busy: Would you rather feel too busy or not busy enough?* (Juni, Juli)

Flyer Summer Camp

Summer Camp (Juli, August)

Flyer Film am See

Film am See: Film: BODY (Juli)

Flyer Go Go Othello

Go Go Othello: von Manaka Empowerment Prod. (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: I HIRED A CONTRACT KILLER (Juli)

Flyer /A\

/A\ (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: MIELE (Juli)

Flyer PSEUDOLOGIA  PHANTASTICA

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA: Von Les Mémoires d’Helène (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: THE VIRGIN SUICIDES (Juli)

Flyer Black Sea Dahu

Black Sea Dahu: Special Guest (Juli)

Flyer Black Sea Dahu

Black Sea Dahu: Special Guest (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: DET SJUNDE INSEGLET / DAS SIEBENTE SIEGEL (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: KILL ME PLEASE (August)

Flyer Film am See

Film am See: Film: NIGHT OF THE LIVING DEAD (August)

Flyer Film am See

Film am See: Film: THE ABCs OF DEATH (August)