Rote Fabrik

Sa, 27.11.2021 | 19:00 UHR
Clubraum
Seestrasse 395 | Zürich

CHF 37.00

Unerhört! 21

Flyer Unerhört! 21

Ydivide

 

Clemens Kuratle: drums

Elliot Galvin: piano

Dee Byrne: saxophone

Lukas Traxel: bass

Chris Guilfoyle: guitar

 

 

Viele bedeutende Schlagzeuger sind grosse Bandleader. Mit ihrer Übersicht, dem Rhythmus- und Formgefühl weisen sie der Band den Weg. Der junge Schweizer Schlagzeuger Clemens Kuratle hat sich in Jazz- und Popformationen einen Namen als einfühlsamer und versierter Musiker gemacht. Als integrales Mitglied des Quartetts der Harfenistin Julie Campiche sowie Leader und Komponist des von der Kritik hochgelobten Quintetts Murmullo lässt er sich von unzähligen Kolleg:innen und der Musik aus aller Welt inspirieren, sei es von den Trommlern aus Burundi, dem indonesischen Gamelan, der Gnawa-Musik aus Marokko oder den faszinierenden Frauenchören Bulgariens. Als er den britischen Pianisten und Komponisten Elliot Galvin auf dem 12Points Festival in Dublin traf, verspürten die beiden Musiker sofort den Drang, gemeinsam ein Projekt zu starten. Daraufhin hat Kuratle die britisch-schweizerische Kollaboration Ydivide ins Leben gerufen – ein Quintett, das die hippe, junge britische Jazzszene mit der Saxofonistin Dee Byrne, dem Gitarristen Chris Guilfoyle, besagtem Elliot Galvin am Piano mit dem herausragenden Schweizer Bassisten Lukas Traxler verbindet. Freuen Sie sich auf eine Band, die sich – von neuen Inputs gespeist und von der Kunst der Improvisation angetrieben − ständig transformiert und dabei ein elektroakustisches Feuerwerk zündet.

 

HEARTH

 

Mette Rasmussen: alto saxophone

Ada Rave: tenor saxophone

Susana Santos Silva: trumpet

Kaja Draksler: piano

 

«Man hat den Eindruck, dass hier eine neue Art von Musik erfunden wird, die aus derVorstellung neuer Klangwelten entsteht», schrieb der kanadische Musikkritiker Stuart Broomer vor zwei Jahren über HEARTH’s erste CD-Veröffentlichung «Melt». Mit nur wenigen Auftritten nach ihrem Debutkonzert in Amsterdam 2016 bis zum Corona-Lockdown haben die vier Improvisatorinnen sich einen Ruf als eine der aufregendsten jungen Bands Europas gemacht. Hearth ist ein kosmopolitisches Ensemble mit der in Amsterdam lebenden argentinischen Bläserin Ada Rave, der in Kopenhagen lebenden slowenischen Pianistin Kaja Draksler, der in Stockholm lebenden portugiesischen Trompeterin Susana Santos Silva und der in Trondheim lebenden dänischen Saxofonistin Mette Rasmussen. Die vier Musikerinnen haben ihre je unverwechselbare musikalische Stimme entwickelt und leiten erfolgreich eigene Bands oder sind als Solistinnen unterwegs. Bei HEARTH aber ist das Ensemble der Star. Das Quartett verfügt über einen kollektiven Sound, der seinesgleichen sucht. «Hearth ist die Wärme in unserem Leben, die aus dem Zentrum dessen pulsiert, was wir Zuhause nennen», lassen die Musikerinnen verlauten. «Wir könnten den Namen aber auch als eine Kombination der Worte Heart und Earth betrachten, den zwei Bedingungen des Lebens auf der Suche nach Erfüllung: das Menschliche und den Planeten, auf dem wir leben.»

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Clubraum


Adresse:

Seestrasse 395
8038 Zürich
+41 (0)44 485 58 58

Erreichbarkeit:

Tram
Nimm die Linie 7 vom Hauptbahnhof/Bahnhofstrasse Richtung Morgental. Bei der Haltestelle «Post Wollishofen» steigst du aus und folgst der Strasse Richtung See, welche unter der Bahnüberführung durchgeht. Dauer: ca. 15 Minuten

Bus
Linie 161 oder Linie 165 ab Bürkliplatz bis Haltestelle «Rote Fabrik». Nachtbus ab Rote Fabrik jeweils freitags und samstags bis Bellevue mit Verbindungen in die Aussenquartiere. Dauer: 6 Minuten

S-Bahn
S8 (Richtung Pfäffikon SZ) oder S24 (Richtung Horgen Oberdorf) ab Hauptbahnhof bis SBB-Station Zürich-Wollishofen, danach zu Fuss dem Mythenquai entlang ca. 300 Meter stadtauswärts folgen. Dauer: ca. 10 Minuten

Schiff
Ab Bürkliplatz bis Zürich-Wollishofen Schiffstation, danach zu Fuss dem Seeuferweg stadtauswärts entlang gehen. Dauer 12 Minuten Fahrrad Fahrradweg ab Bürkliplatz dem Seeufer entlang. Dauer ca. 10 Minuten.

Zugänglichkeit:

Sämtliche Veranstaltungsräume in der Roten Fabrik sind rollstuhlgängig.

Gastroangebot:

Restaurant Ziegel oh Lac


Weitere Veranstaltungen

bild

Druckatelier, Hoch-und Tiefdruck (Dezember, Januar)

bild

Offene Werkstatt (Dezember, Januar)

Flyer HÜ SCHENKEL Endzeitgala 2021

HÜ SCHENKEL Endzeitgala 2021: Nach einem Jahr Pause - endlich wieder Endzeitgala (Dezember)

Flyer Stereo Luchs

Stereo Luchs: Boss Hi-Fi (Dezember)

bild

S.A.D.: Acid Fried Chicken (Dezember)

Flyer Protozone5 Open Futures

Protozone5 Open Futures: Protozone 5 Open Futures Kollektive Resonanz (Dezember)

Flyer Open Studio Mizanur Chowdhury

Open Studio Mizanur Chowdhury: Visual Arts / Bangladesh (Dezember)

Flyer Moumouni Gültekin

Moumouni Gültekin: die erste postmigrantische Late Night Show der Schweiz! (Dezember)

Flyer Siebdruck Kurs – Textil

Siebdruck Kurs – Textil: Silkscreen workshop – print a T-shirt, pullover or your pants (Dezember)

Flyer Mama Love

Mama Love: Ein Solo über den Mutterschaftsurlaub (Dezember)

Flyer AUF.BRECHEN zeigt: GET OUT

AUF.BRECHEN zeigt: GET OUT: Eine Veranstaltungsreihe zur Auseinandersetzung mit (anti-)diskriminierenden Diskursen (Dezember)

Flyer Crimer

Crimer: Special Guest: Veronica Tention (Dezember)

Flyer RHIZOM SPROUTS

RHIZOM SPROUTS (Dezember)

Flyer Christoph Stiefel & Norwegian Friends

Christoph Stiefel & Norwegian Friends: Carte Blanche Moods (Dezember)

bild

La Boum Rolldisco (Dezember)

Flyer Fatum et Cliche

Fatum et Cliche: Duo K&K (Klossek & Kikos) schlägt wieder zu (Dezember)

Flyer PSEUDOLOGIA  PHANTASTICA

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA: WIEDERAUFNAHME! (Dezember)

bild

REGULA (Dezember)

Flyer Fabrik Slam #84

Fabrik Slam #84: Last Fabrik Slam of the Year (Dezember)

bild

DISTRESSED PUBLIC (Dezember)

bild

FAGDOM (Dezember)

Flyer INKUBATOR 2022

INKUBATOR 2022: Ein Brutkasten für die Zürcher Theaterszene (Januar)

Flyer Antilopen Gang

Antilopen Gang: Aufbruch Aufbruch Tour 2022 (Januar)