Rote Fabrik

Sa, 17.07.2021 | 21:00 UHR
Fabriktheater
Seestrasse 395 | Zürich

CHF 0.00

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA

Von Les Mémoires d’Helène

Flyer PSEUDOLOGIA  PHANTASTICA
Poster PSEUDOLOGIA  PHANTASTICA

Von der „historischen“ Geschichte, bis hin zur Insta-Story: Erzählungen prägen unsere Beziehungen zu anderen Menschen, unser Verständnis von Gesellschaft, und unser Verhältnis zu uns selbst.

In einer Zeit, in der Realität und Fiktion, echt und fake, Information und Desinformation bis zur Unkenntlichkeit miteinander verschmelzen, ist «Wahrheit» ein strapazierter Begriff. Umso mehr brauchen wir die Fähigkeit, zu differenzieren: Wer tischt uns hier gerade was auf – und mit welchem Zweck?

Martina Momo Kunz und Benjamin Spinnler brechen das auf ihre eigene Geschichte herunter. Zwangsweise isoliert, stehen sie sich über Monate gegenüber. Wühlen in der Isolation in ihrer Beziehung. In der eigenen Echtheit und den Lügen. Heraus kommt eine epische Geschichte. Wenn ich dir meine Version der Erinnerung oft genug erzähle, wird sie dann zu deiner?

Zwischen fein gestrickter Dramaturgie und absolutem Nonsense pendelnd, wirft PSEUDOLOGIA PHANTASTICA die Fragen auf, wie sehr wir uns der unterschwelligen Glaubenssätze bewusst sind, nach denen wir leben.

Wie viel Pseudologie steckt in unser aller Weltbild?

«Fantasy is hardly an escape from reality. It’s a way of understanding it», LAMBØRGHIÑJ TARØT

Und kennt ihr eigentlich schon das neue Sternchen am Autor*innen-Himmel: Juri Stöckli?

Webseite/ Instagram/Facebook

 

Künstlerische Leitung / Co-Regie / Spiel Martina Momo Kunz Spiel / Co-Regie Benjamin Spinnler Coach / Co-Regie Michael Finger Spiel / Musik Victor Hege Carte Blanche Felix Felsen Iten Bühnenbild / Kostüm Zainab Lascandri Lichtkonzept Viktoras Žemeckas a.k.a Kuka Soundtechnik Jonas Häni Grafik Paola Caputo Bild Claudia Popovici Öffentlichkeitsarbeit Sandra Schudel Produktionsleitung Thomas Péronnet Stückentwicklung In Zusammenarbeit mit allen Stückbeteiligten

Koproduktion Fabriktheater Rote Fabrik Zürich, Südpol Luzern, Schlachthaus Theater Bern, ROXY Birsfelden Gefördert durch Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung, Ernst Göhner Stiftung, Stanley Thomas Johnson Stiftung

Fabriktheater
Dauer: 90 Minuten
Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch, Schweizerdeutsch

Reservation unter fabriktheater@rotefabrik.ch

Unser Schutzkonzept: >>> Maskenpflicht. Keine Pause, keine Bar.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

17.07.2021, Fabriktheater
21:00 UHR

CHF 0.00

18.07.2021, Fabriktheater
20:00 UHR

CHF 0.00

20.07.2021, Fabriktheater
20:00 UHR

CHF 0.00

21.07.2021, Fabriktheater
20:00 UHR

CHF 0.00

22.07.2021, Fabriktheater
20:00 UHR

CHF 0.00

23.07.2021, Fabriktheater
22:00 UHR

CHF 0.00

29.07.2021, Fabriktheater
20:00 UHR

CHF 0.00

30.07.2021, Fabriktheater
21:00 UHR

CHF 0.00

Veranstaltungsort

Fabriktheater


Das auf dem Gelände der Roten Fabrik gelegene Fabriktheater ist einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte der freien Theater- und Tanzszene in der Deutschschweiz. Das von KünstlerInnen mit viel Herzblut betriebene Theater ist eine wahre Brutstätte für neuartige und innovative Theater- und Tanzformen, ein Labor für Newcomer und gestandene Bühnenschaffende. Quer über alle Genregrenzen hinaus wird hier die Förderung kompromissloser Performing Arts kultiviert, wobei stets die künstlerische Relevanz im Focus steht und nicht die Vermarktbarkeit.
Neben Koproduktionen und Gastspielen veranstaltet das Fabriktheater auch eigene Festivals, betreibt Nachwuchs- und Förderplattformen und ist kulturpolitisch stark für die freie Szene engagiert.

Michel Schröder, Silvie von Kaenel, Michael Rüegg

Programm: www.fabriktheater.ch


Adresse:

Seestrasse 395
8038 Zürich
+41 (0)44 485 58 28
fabriktheater@rotefabrik.ch

Erreichbarkeit:

Tram
Nimm die Linie 7 vom Hauptbahnhof/Bahnhofstrasse Richtung Morgental. Bei der Haltestelle «Post Wollishofen» steigst du aus und folgst der Strasse Richtung See, welche unter der Bahnüberführung durchgeht. Dauer: ca. 15 Minuten

 

Bus
Linie 161 oder Linie 165 ab Bürkliplatz bis Haltestelle «Rote Fabrik». Nachtbus ab Rote Fabrik jeweils freitags und samstags bis Bellevue mit Verbindungen in die Aussenquartiere. Dauer: 6 Minuten

S-Bahn
S8 (Richtung Pfäffikon SZ) oder S24 (Richtung Horgen Oberdorf) ab Hauptbahnhof bis SBB-Station Zürich-Wollishofen, danach zu Fuss dem Mythenquai entlang ca. 300 Meter stadtauswärts folgen. Dauer: ca. 10 Minuten

Schiff
Ab Bürkliplatz bis Zürich-Wollishofen Schiffstation, danach zu Fuss dem Seeuferweg stadtauswärts entlang gehen. Dauer 12 Minuten Fahrrad Fahrradweg ab Bürkliplatz dem Seeufer entlang. Dauer ca. 10 Minuten.

Zugänglichkeit:

Sämtliche Veranstaltungsräume in der Roten Fabrik sind rollstuhlgängig.

Gastroangebot:

Restaurant Ziegel oh Lac


Weitere Veranstaltungen

bild

Druckatelier, Hoch-und Tiefdruck (Juni, Juli)

Flyer Offene Druckwerkstatt

Offene Druckwerkstatt: Hoch-und Tiefdruck (Juni, Juli)

bild

Offene Werkstatt (Juni, Juli, August)

Flyer Protozone3: You

Protozone3: You're So Busy: Would you rather feel too busy or not busy enough?* (Juni, Juli)

Flyer Summer Camp

Summer Camp (Juli, August)

Flyer Film am See

Film am See: Film: BODY (Juli)

Flyer Die Schokoladenwaffenfabrik

Die Schokoladenwaffenfabrik: von Philippe Heule & Michela Flück (Juli)

Flyer Go Go Othello

Go Go Othello: von Manaka Empowerment Prod. (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: I HIRED A CONTRACT KILLER (Juli)

Flyer /A\

/A\ (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: MIELE (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: THE VIRGIN SUICIDES (Juli)

Flyer Black Sea Dahu

Black Sea Dahu: Special Guest (Juli)

Flyer Black Sea Dahu

Black Sea Dahu: Special Guest (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: DET SJUNDE INSEGLET / DAS SIEBENTE SIEGEL (Juli)

Flyer Film am See

Film am See: Film: KILL ME PLEASE (August)

Flyer Film am See

Film am See: Film: NIGHT OF THE LIVING DEAD (August)

Flyer Film am See

Film am See: Film: THE ABCs OF DEATH (August)