Theater am Hechtplatz

Mo, 29.11.2021 | 19:30 UHR

TICKET

Nightmär-chen für Erwachsene

Urmel aus dem Eis

Auf der fernen Insel Titiwu gibt es einen Naturkunde-Professor, der Tieren das Sprechen beibringt. Diese wissenschaftliche Sensation ruft sofort die ersten Skeptiker auf den Plan: Haben diese Lebewesen tatsächlich unsere Sprache gelernt oder ist das bloss eine Nebenwirkung der Corona-Impfung? Hat Professor Tibatong ihnen am Ende sogar einen Chip von Bill Gates gespritzt? Und wer sagt denn, dass diese Nachricht überhaupt stimmt und nicht eine Erfindung der Mainstream-Medien ist, um uns alle zu knechten? Als König Pumponell von Pumpolonien davon Wind kriegt, dass der umstrittene Professor jetzt auch noch die Geburt von Urmel erwartet, des evolutionären Bindegliedes zwischen Dinosauriern und Säugetieren, reist er sofort auf die Insel. Allein schon, um zu sehen, ob dieses sagenhafte Lebewesen schon so weit mutiert ist, dass es im Jahr 2021 mit einer Maske zur Welt kommt.

Für den Besuch einer Vorstellung ist ein Covid-Zertifikat für alle Theatergäste ab 16 Jahren zwingend erforderlich, zudem gilt für Menschen ab 12 Jahren im Theatersaal eine Maskenpflicht. Bitte konsultieren Sie unsere detaillierten Schutzbestimmungen:
www.theaterhechtplatz.ch/schutz

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

29.11.2021
19:30 UHR

TICKET

30.11.2021
19:30 UHR

TICKET

13.12.2021
19:30 UHR

TICKET

14.12.2021
19:30 UHR

TICKET

21.12.2021
19:30 UHR

TICKET

22.12.2021
19:30 UHR

TICKET

Besetzung / Künstler

Mit dem Ensemble der Zürcher Märchenbühne: Ramona Fattini, Elisabeth Graf, Bettina Kuhn, Vincenzo Biagi, Daniel Bill, Stephan Luethy, Thomas Meienberg, Hubert Spiess & Erich Vock

Special Guests: Fabian Unteregger, Fabienne Louves, Monika Hildbrand, Vertreter der Zunft Wollishofen u.a.

Musik. Matthias Thurow
Bühnenbild: Simon Schmidmeister

Weitere Veranstaltungen

Die Exfreundinnen: SEKTe (Dezember)

Zürcher Märchenbühne: Urmel aus dem Eis (Dezember, Januar, Februar, März, April)

Michael von der Heide: Echo (Dezember)

Starbugs Comedy: Jump! - Die «wohl» verrückteste Comedy-Show (Dezember)

Nicolas Senn und Elias Bernet: Hackbrett meets Boogie-Woogie (Dezember)

Ab die Post: Eine Komödie von Beat Schlatter & Christoph Fellmann (Dezember, Januar)

Duo Calva im Himmel: Ein Konzert für zwei Celli und vier Flügel (Januar)

Dodo Hug & Efisio Contini: Sorriso Clandestino (Januar)

Dezibelles: Schwerelos (Januar)

Gardi Hutter: Die tapfere Hanna (Januar)

Die Niere: Eine Beziehungskomödie von Stefan Vögel (Februar, März)

Steinschlag hoch ©Atelier Colorplast

«Steinschlag – hören wie die Zeit vergeht»: Maja Stolle, Martina Bovet & Daniel Fueter (Februar)