Theater Rigiblick

Fr, 15.03.2019 | 20:00 UHR
Germaniastrasse 99 | Zürich

Fr. 39.- / 34.- / 20.-
TICKET

Letzter Aufruf für Ursin und Kubus

Ein theatralisches Konzert von Ruedi Häusermann

p © Leonard Krättli
p-3 © Ruedi Häusermann
p-1 © Leonard Krättli
p-5 © Ruedi Häusermann
p-4 © Ruedi Häusermann
p-2 © Leonard Krättli

Mich schmerzt die Musik. Ich weiss nicht, ob ich sie wirklich liebe. Sie trifft mich, wo sie mich eben antrifft. Ich suche sie nicht. (Robert Walser)

Das Kubus-Quartett ist im Aufbruch. Bereit für die Bühnen der Welt. Ursin heisst der Orchesterwart und ist zuständig für sämtliche Kanäle zur Aussenwelt. Er telefoniert, organisiert, malt Pläne, stöbert und stört. Aber Ursin ist auch aufmerksamer Zuhörer und beflügelnder Kritiker. Mit Leidenschaft mischt er sich in den musikalischen Kosmos ein, verwächst damit immer mehr. Und das aussergewöhnliche Tourneeunternehmen bricht auf.

Hier schafft Ruedi Häusermann eine labyrinthische Spielanordnung aus eigenen Kompositionen, Malerei, Dichtkunst und scheinbaren Alltäglichkeiten. Wie ferne Bergketten aus dem Nebel schälen sich Robert Walsers Musikbetrachtungen tiefenscharf aus dem Bühnenrauschen. Die Musik beleuchtet sie. Oder umgekehrt?

Der Schweizer Komponist und Regisseur Ruedi Häusermann lässt nach vielen Arbeiten an grossen Opern- und Schauspielhäusern in Deutschland und der Schweiz ein schillerndes Juwel im Kammerformat entstehen, das gleichzeitig eine Hommage seinen langjährigen künstlerischen Wegbegleiter Herwig Ursin ist. Zum ersten Mal arbeitet Häusermann mit dem Kubus Quartett, mit dem er im Prozess der Klangforschung seine Kompositionen weiterentwickelte. Bisweilen landen Ursin und Kubus mit ihrem ambitionierten Konzertunternehmen jäh auf dem Boden des Alltags. Doch gleich schon dreht sich das Kaleidoskop weiter, die Musiker gleiten in ein Tänzchen, ein Lied, und strahlen in den höchsten Gefühlen des Menschseins. Sie kreieren sich hingebungsvoll ihre Sehnsuchtsräume, bis es dann wieder durch die Abflughalle hallt: «Letzter Aufruf für Ursin und Kubus!»

Dauer: 1 Std. 40 Minuten - ohne Pause.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Mit dem Kubus Quartett:
Ola Sendecki Violine
Ruth Gierten Viola
Liese Mészár
(Viola)
Trude Mészár (Cello)
und dem Schauspieler und Musiker Herwig Ursin

Komposition, Konzept, Regie
Ruedi Häusermann

Konzeptionelle Mitarbeit
Herwig Ursin

Dramaturgie
Barbara Tacchini

Kostüme
Barbara Maier

Lichtgestaltung/Bühnenbau
Edith Szabò

Lichttechnik
Edith Szabò, Li Sanli

Tontechnik
David Bollinger

Puppenbau/Bühnenbau
Mel Myland

Malerei
Max Hari

Regieassistenz
René Mellinger

Kommunikation
Ramun Bernetta

Produktionsleitung
Gabi Bernetta

Produktion
Ruedi Häusermann und Bernetta Theaterproduktionen
Koproduktion
Theater Tuchlaube Aarau, Theater Chur

Veranstaltungsort

Theater Rigiblick


Unser Theatersaal bietet Platz für 200 BesucherInnen. Von der geschwungenen Treppe, die hinunter auf den Terrassenplatz führt, bietet sich eine wunderbare Sicht auf Stadt und See - und bei gutem Wetter auf die Rigi. In der stimmungsvollen Theater-Bar werden wunderbare, hausgemachte Kleinigkeiten angeboten.


Adresse:

Germaniastrasse 99
8044 Zürich
+41 (0)44 361 80 51
Information: info@theater-rigiblick.ch
Tickets: tickets@theater-rigiblick.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 9 und 10, Bus 33 bis «Seilbahn Rigiblick»
Anschliessend Seilbahn bis «Bergstation Rigiblick»

Zugänglichkeit:

Das Theater Rigiblick ist rollstuhlgängig. Bitte erwähnen Sie bei der Bestellung, wenn Sie einen Rollstuhlplatz oder den Treppenlift beantspruchen möchten.

Gastroangebot:

Die Theater-Bar im Foyer des Theaters offeriert Käseteller, Tapasteller, hausgemachte Sandwiches mit Bündnerfleisch, Käse oder Gemüse sowie Muotathaler Wetterschmöckerli mit Senf und Brot. Ebenso gibt es ein Angebot an Kuchen, Nüssen und Gebäck vom Züriwerk.


Weitere Veranstaltungen

beatles-0405

Tribute to The Beatles: The White Album: You say you want a revolution... (Mai, Juni)

mendocino-2488

Mendocino: Ein Abend mit Hits aus den 70er-Jahren (Mai, Juni)

Daniel Rohr © Francesca Pfeffer

Bruce Springsteen - Tribute "Born to Run": Rigiblick-Tribute to the BOSS (Mai, September)

Reto Zeller

liederlich: Highlights der Schweizer Liedermacherszene (Mai)

pinkfloyd_0383 © Toni Suter / T+T Fotografie

Pink Floyd meets Edgar Allan Poe: "Atom Heart Mother" und "Der Untergang des Hauses Usher" (Mai)

queen-0562 © Toni Suter / T+T Fotografie

Tribute to Queen: A Night at the Theatre (Mai, Juni)

woodstock-0009

Tribute to Woodstock: 50 Jahre Peace and Love (Mai, Juni)

azzurro_1815 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Azzurro: Ein italienischer Liederabend mit Herz und Schmerz und Co. (Mai)

bildschirmfoto-2018-12-04-um-153214

Amadeus: Ein Theaterstück mit 7 SchauspielerInnen und 7 MusikerInnen (Juni, September)

Joschi Kühne und Stef Stauffer

Hingerhang - Aufs richtige Pferd gesetzt: Stef Stauffer liest aus ihrem Mundartroman (Juni)

Raphael Zehnder

7. Zürcher Kriminalnacht: Überall lauert das Verbrechen (Juni)

souldivas-0621

Respect! Tribute to the Greatest Soul Divas: Die grossen Hits von Aretha Franklin, Diana Ross, Etta James, Tina Turner, Dionne Warwick u.a. (Juni)

Mati Matter (c) Zytglogge Verlag

Ds Lied vo de Bahnhöf: Ein Musiktheaterabend in Erinnerung an Mani Matter (Juni)

bildschirmfoto_2013-07-12_um_18.28.40

Der Lachs der Weisheit: Eine Liebesgeschichte aus Irland mit irischer Musik (Juni, September)

Anders Miolin

Balladen: François Villon: André Jung liest aus "Das grosse Testament" (Juni)

bildschirmfoto_2012-07-10_um_13.09.05 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Goethes "Faust": Erzählt mit Songs aus Rock und Pop (Juni)

Leonhard Cohen

Leonard Cohen: "He's Our Man!": Hommage an den Singer-Songwriter, Dichter und Schriftsteller (Juni)

bildschirmfoto-2019-05-23-um-151659 © Severin Nowacki

Die Blechtrommel: Theater Zürich mit dem Stück von Günter Grass. (September)