Theater Winterthur

Fr, 20.05.2022 | 19:30 UHR
Theaterstrasse 6 | Winterthur

TANZKOMPANIE THEATER ST.GALLEN

«Wonderful World», eine Choreografie von Martin Zimmermann und Kinsun Chan

Steps Wonderful World 1
Was passiert mit der Gesellschaft, wenn sie aus dem Gleichgewicht gerät? Kinsun Chan und Martin Zimmermann beschäftigen sich in ihrer ersten gemeinsamen Kreation «Wonderful World» auf surreale, abstrakte Art und Weise mit menschlichen Verhaltensmustern im Ausnahmezustand. Während Martin Zimmermanns künstlerische Handschrift von tragikomischem Humor, Magie und Absurdität geprägt ist und er so für wilde, surreale Szenen sorgt, schafft Kinsun Chan mit Abstraktion und einer Ästhetik, die durch klare Linien bestimmt ist, starke, kraftvolle Bilder.

Die beiden Künstler arbeiten mit den Ensemblemitgliedern der Tanzkompanie Theater St.Gallen zusammen. Neben den 16 Tänzerinnen und Tänzern werden mehrere lebensgrosse Puppen Teil des Geschehens sein, sodass sich dem Publikum immer wieder die Frage stellt, wer nun wessen Marionette ist. Ausgehend vom persönlichen Balanceakt der verschiedenen Figuren, wächst das Chaos auf der Bühne: Immer mehr Gestalten kommen hinzu, während einzelne in der Menschenmasse zu verschwinden drohen.

Mit Martin Zimmermann und Kinsun Chan begegnen sich Vertreter zweier Welten und unterschiedlicher künstlerischer Perspektiven. Kinsun Chan leitet seit der Saison 2019/20 die Tanzkompanie Theater St.Gallen, Martin Zimmermann ist ein wichtiger Kopf der internationalen zeitgenössischen Tanz- und Zirkusszene. Eine langjährige Freundschaft und gegenseitige Bewunderung für ihre künstlerische Arbeit verbindet sie.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

20.05.2022
19:30 UHR

21.05.2022
19:30 UHR

Veranstaltungsort

Theater Winterthur


Adresse:

Theaterstrasse 6
8401 Winterthur
+41 (0)52 267 66 80
Information: theater@win.ch
Kasse: theater.kasse@win.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Das Theater Winterthur liegt 5 Gehminuten vom Bahnhof Winterthur entfernt.

Parkplätze
Das Theater Winterthur verfügt über ein Parkhaus mit direktem Zugang ins Foyer. Die Einfahrt ins Parkhaus erfolgt über die Museumsstrasse.

Zugänglichkeit:

Rollstuhlplätze
Der Theatersaal ist bedingt rollstuhlgängig. In der 18. Reihe des Theatersaals stehen Rollstuhlplätze zur Verfügung. Karten sind an der Kasse erhältlich. Die Person im Rollstuhl und die Begleitperson bezahlen je 50% des Kartenpreises der Platzkategorie III. Unser Personal ist gern behilflich, wenn die Wege zu beschwerlich sein sollten.

Hörverstärkung über Ihr persönliches Hörgerät
Beim Bau des Theaters wurde eine induktive Höranlage eingebaut. Durch Leitungen im Boden wird der Schall von der Bühne zu den Sitzen geleitet und kann dort mithilfe der persönlichen Hörgeräte empfangen werden. Allerdings sind nicht alle Plätze in den Bereich dieser Anlage miteinbezogen. Wenn Sie also ein Hörgerät tragen, dann fragen Sie beim Kauf der Theaterkarten an der Kasse nach einem Sitz mit Anschluss an die Hörgeräte-Verstärkung. Hörverstärkung über Kopfhörer Im Theater ist eine moderne Infrarot-Anlage installiert. Diese transportiert den Ton kabellos auf bequeme und leichte Kopfhörer, die Sie gegen eine Depotgebühr an der Garderobe beziehen können. Im Gegensatz zur oben erwähnten Induktionsanlage funktioniert dieses System an allen Plätzen im Saal.

Gastroangebot:

Brasserie Les Coulisses, Theater Winterthur, Chantal Huneault (Gastroleitung), Theaterstrasse 6, Postfach 8401 Winterthur
+41 (0)52 267 50 53 // theater.restaurant@win.ch // www.les-coulisses.ch

Öffnungszeiten
An Vorstellungstagen ab 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn sowie nach den Vorstellungen. Für Gruppen ab 35 Personen auf Voranmeldung.

Unsere Küche
«Unkompliziert und einfach gut»; das ist unser Motto. Auf unserer Menükarte stehen feine Klassiker, wir mögen aber auch die Kreativküche, mit der wir Sie gerne kulinarisch überraschen.
Wir kochen gerne, was wir gerne essen. Und dies ohne schlechtes Gewissen. Darum verarbeiten wir ausgesuchte, frische, regionale und saisonale Zutaten.
Ob «Tatar de Boeuf», «Tatar de Saumon», ofenfrische Flammkuchen oder hausgemachte Süssigkeiten: Was wir Ihnen auftischen, soll Ihnen gut schmecken.

Ihr Theaterbesuch
Reservieren Sie Ihren Tisch, damit Ihrem Kulturgenuss kein knurrender Magen im Wege steht. Nach der Vorstellung begrüssen wir Sie gerne zum «Après le théâtre».
Für den kleinen Imbiss bieten Bar und Café im Foyer Erfrischungen und Snacks an. Bestellen Sie Ihr Pausengetränk und –snack schon vor der Vorstellung und geniessen Sie entspannt die Pause.

Ihr Anlass
Gerne überraschen wir Sie und Ihre Gäste mit einem opulenten Buffet, einer geselligen Tavolata oder einem erlesenen Menu.

Gruppenreservationen und geschlossene Gesellschaften
Für Gruppen ab 35 Personen öffnen wir die Brasserie exklusiv. Die Brasserie Les Coulisses bietet für Gruppen bis 65 Personen Platz. Bei schönem Wetter lädt die Sonnenterasse (max. 150 Personen) zum Verweilen ein.

Gruppenapéros bei Backstage-Führungen oder Vorstellungsbesuchen
Lassen Sie sich bei Ihrem Besuch im Theater Winterthur von einem Apéro Riche im Foyer begeistern.

In House Caterings
Für Mieter des Theater Winterthur.

Take Away Caterings
Sie bewirten Ihre Gäste extern? Unser Angebot bieten wir auch als Take Away an.


Weitere Veranstaltungen

Fuss1

Galavorstellungen «fussspuren XVII»: fussspuren XVII (Juni)

Paro

Gedenkkonzert Reto Parolari: Sinfonische Unterhaltungsmusik (September)

Clemenza 1

LA CLEMENZA DI TITO: Opera seria von Wolfgang Amadeus Mozart (September, Oktober)

Hexe Hillary

HEXE HILLARY GEHT IN DIE OPER: Kinderstück mit Musik von Peter Lund (September, Oktober, Januar, April)

Gloria 1

BALLETT THEATER BASEL: GLORIA: Ballett von Richard Wherlock mit Barockorchester (Oktober)

Jazz 1

JAZZ MATINEE: Jazz im Theaterfoyer (Oktober, November, Januar, Februar, März, April, Mai)

Nove1

NOVECENTO: Die Legende vom Ozeanpianisten, Stück von Alessandro Baricco (Oktober)

Zerbro

DER ZERBROCHNE KRUG: Lustspiel von Heinrich von Kleist (Oktober, Dezember, April)

Zauberer 1

DER ZAUBERER VON OZ: Familienmusical nach der Geschichte von Lyman Frank Baum (Oktober, November, Dezember)

bild

LE PETIT PRINCE: Schauspiel in französischer Sprache nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry (November)

Vögel1

VÖGEL: Stück von Wajdi Mouawad (November)

Midi 1

MIDI MUSICAL: Melodien und Musse über Mittag (November, Dezember, Januar, Februar, März, Mai)

bild

25. INTERNATIONALE KURZFILMTAGE WINTERTHUR: 9.–14. Novemver (November)

BJM 1

LES BALLETS JAZZ DE MONTRÉAL: «Dance me», Ballettabend über Leonard Cohen mit Choreografien von Andonis Foniadakis, Annabelle Lopez Ochoa und Ihsan Rustem (November)

bild

DRACULA: THE UNTOLD STORY: Schauspiel in englischer Sprache nach dem Roman von Bram Stoker (November)

Kirsch1

DER KIRSCHGARTEN: Komödie von Anton Tschechow (November, Januar)

bild

MERRY BLISSMAS: Ein Comedy A Cappella-Abend von und mit «Bliss» (November)

Maria de Buenos Aires 1

MARÍA DE BUENOS AIRES: Tango-Oper von Astor Piazzolla (Dezember)

Stuart

MARIA STUART: Trauerspiel von Friedrich Schiller (Dezember)

Alcina 1

ALCINA: Barockoper von Georg Friedrich Händel (Dezember)

bild

FILM UND MUSIK: DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL: Familienkonzert (Dezember)

oerj

ÖRJAN: Ein Höhenflug für Menschen ab 5 Jahren (Dezember)

land

DAS LAND DES LÄCHELNS: Romantische Operette von Franz Lehár (Dezember, Januar)

Kafka1

DIE VERWANDLUNG: Stück nach Franz Kafka (Januar)

Nozze 1

LE NOZZE DI FIGARO: Opera buffa von Wolfgang Amadeus Mozart (Januar)

Dornröschen 1

DORNRÖSCHEN: Handlungsballett von Jean-Guillaume Bart nach Marius Petipa (Januar)

Bieder1

BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER: Ein Lehrstück ohne Lehre von Max Frisch (Januar)

fausse

LA FAUSSE SUIVANTE: Schauspiel in französischer Sprache von Pierre Carlet de Marivaux (Februar)

Capuleti 1

I CAPULETI E I MONTECCHI: Lyrische Tragödie von Vincenzo Bellini (Februar)

Fledermaus 1

DIE FLEDERMAUS: Operette von Johann Strauss (Februar)

Seelen1

VERMINTE SEELEN: Ein Schauspielprojekt zur administrativen Versorgung (März)

Orlando1

ORLANDO: Nach dem Roman von Virginia Woolf (März)

Amadeus 1

FILM UND MUSIK: AMADEUS LIVE: Film von Miloš Forman mit Live-Musik (März)

Niculina 1

NICULINA – EINE REISE IN DEN PIZ SPIERT: Nach dem Roman «Der See der Seelen» von Tim Krohn (März)

Tanzst

DIE TANZSTUNDE: Komödie von Mark St. Germain (März)

bild

OTHELLO: Schauspiel in englischer Sprache von William Shakespeare (März)

La Mancha 1

DER MANN VON LA MANCHA: Musical von Dale Wassermann, Musik von Mitch Leigh (März)

bild

KLASSIK UND JAZZ: «The Big Wig» (April)

Cie. La Ronde 1

CIE. LA RONDE: «8», eine Choreografie von Cathy Marston, Ihsan Rustem, Caroline Finn und Luca Signoretti (April)

Mondo della Luna 1

IL MONDO DELLA LUNA: Dramma giocoso von Joseph Haydn (Mai)

bild

«AUGENAUF! DAS FESTIVAL»: 17.–21. Mai (Mai)

menschenfein1

DER MENSCHENFEIND: Tragikomödie von Molière (Mai)

ode1

DIE ODYSSEE: Eine Irrfahrt nach Homer (Juni)