Völkerkunde­museum Universität Zürich

Fr, 09.11.2018 | 19:00 UHR
Pelikanstrasse 40 | Zürich

Eintritt frei

When Swallows Cry

A Market Theatre (South Africa) Production, written by Mike van Graan.

When Swallows Cry interweaves three stories about the mobility of Africans in our contemporary world, with three actors each playing contrasting characters in the three different playlets, with one story set in Australia, another in the USA and the third in Africa.   When Swallows Cry was commissioned by Ibsen International, a Norwegian company, in 2016 as a part of a project to produce new plays on the global theme of migration and refugees. It premiered at the Market Theatre, Johannesburg in January 2017 where it played to critical acclaim and sold-out houses. In June 2018, it was awarded three of the major prizes for theatre in South Africa: Best Director, Best Script and Best Production with all three actors also having been nominated in the Best Actor category. Eintritt: 25.– /20.– CHF. Ticketreservation unter: musethno@ vmz.uzh.ch oder Tel. 044 634 90 11. Platzzahl beschränkt, reservierte Tickets spätestens 15 Minuten vor Spielbeginn abholen.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Völkerkunde­museum Universität Zürich


Adresse:

Pelikanstrasse 40
8001 Zürich
Empfang: +41 (0)44 634 90 11
Sekretariat: +41 (0)44 634 90 29
musethno@vmz.uzh.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Freitag: 10:00 - 17:00
Donnerstag: 10:00 - 19:00
Samstag: 14:00 - 17:00
Sonntag: 11:00 - 17:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2, 9 bis «Sihlstrasse»
Tram Nr. 6, 7, 11, 13 bis «Rennweg»

Zugänglichkeit:

Rollstuhl
Das Museum ist durchgehend rollstuhlgängig. Für die Benutzung des Lifts wenden Sie sich bitte an den Empfang. Im Untergeschoss befindet sich eine Toilette für Menschen mit Beeinträchtigung, die ebenfalls mit Hilfe des Lifts erreicht werden kann.

Parkplatz
Das Völkerkundemuseum bietet grundsätzlich keine Parkplätze an. Menschen mit Beeinträchtigungen dürfen jedoch direkt vor dem Museumseingang parkieren. Hierzu ist eine telefonische Anmeldung erforderlich, weil das Eingangstor zeitgerecht aufgeschlossen werden muss.

Gastroangebot:

Das Völkerkundemuseum betreibt beim Museumsempfang eine kleine Caféteria, wo Kaffee, Tee, kalte Getränke und Süssigkeiten gekauft werden können.


Weitere Veranstaltungen

Begegnung - Spur - Karte. Die Expeditions-Sammlungen von Heinrich Harrer

Begegnung – Spur – Karte. Die Expeditions-Sammlungen von Heinrich Harrer

Karte - Spur - Begegnung. Die Tibet-Sammlungen von Heinrich Harrer und Peter Aufschnaiter

Karte – Spur – Begegnung. Die Tibet-Sammlungen von Heinrich Harrer und Peter Aufschnaiter

Tibet-Teppiche in Nepal – vom Handwerk zum Kommerz : Buchvernissage und Podiumsgespräch mit Christoph Müller und Rudolf Hausammann. (Januar)

Westliche Vorstellungen und Perspektiven von Anderen: Objekte entdecken, Gesellschaften erkunden Begegnung – Spur – Karte und Karte – Spur – Begegnung : Begegnung – Spur – Karte und Karte – Spur – Begegnung (Januar)

How Maroons Discovered Useful Plants in the Suriname Rainforest : Lecture by Prof. Dr. Tinde van Andel, researcher at Naturalis Biodiversity Center, Special Professor in Ethnobotany at Wageningen University and Special Professor in History of Botany and Gardens at Leiden University. (Januar)

bild

The Bracewells (Februar)

Türgötter und Teigtaschen auf dem Weg in die Moderne – Zum Neujahrsfest in Asien (Februar)

Begegnung – Spur – Karte. Die Expeditions-Sammlungen von Heinrich Harrer : Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin Maike Powroznik. (Februar, März)

Karte – Spur – Begegnung. Die Tibet-Sammlungen von Heinrich Harrer und Peter Aufschnaiter : Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin Martina Wernsdörfer. (Februar)

bild

Postkoloniale Verstrickungen – Über den Umgang mit kolonialem Erbe heute (März)

bild

The Long Saamaka Battle for the Forest (März)

bild

Fremde Objektwelten entdecken Begegnung – Spur – Karte und Karte – Spur – Begegnung (März)

bild

Mapping – Retracing – Encountering. The Tibet Collections of Heinrich Harrer and Peter Aufschnaiter (März)

bild

ZuHören im Steilhang. Körper, Ding und Klang in der Schweiz und im Himalaya (März)

bild

Beats of the Antonov (April)

ZuHören im Steilhang. Körper, Ding und Klang in der Schweiz und im Himalaya : 22 ausgewählte Filmproduktionen aus dem In- und Ausland, am Sonntag Workshops und Vorträge. (April)

bild

Technische, soziale und weltanschauliche Fertigkeiten: Steinschleuder, Holzkamm, Federkopfschmuck Begegnung – Spur – Karte und Karte – Spur – Begegnung (April)

bild

Die Landschaft des Verzascatals und ihre traditionelle landwirtschaftliche Bewirtschaftung in einem 3D-Modell (April)

bild

«Becoming Stronger»: Local Christianity, Endogenous Transformation, and Politics of Decolonization in West Papua (April)