Völkerkunde­museum Universität Zürich

Ab 20.06.2017
Bis 15.04.2018

10:00 - 17:00 UHR

Eintritt frei

HinGabe. Das Vessantara-Epos in Rollbildern und Dorffesten Nordost-Thailands

Das Vessantara Jātaka ist die Erzählung vom Prinzen Vessantara, der nach seinem Tod als Siddhattha Gotama wiedergeboren und als Buddha erleuchtet wurde. Die Erzählung des Prinzen, der seine Kinder und seine Frau verschenkte, ist eine der populärsten Legenden des Buddhismus überhaupt. Seit zweieinhalbtausend Jahren wird die Geschichte von Bildhauern, Malern, Dichtern, Sängern und Schauspielern immer wieder aufs Neue interpretiert. In Nordost-Thailand und Laos ist sie auf langen Rollbildern zu sehen, die bei rituellen Prozessionen durch die Dörfer getragen werden. Die Ausstellung zeigt einige dieser Rollbilder, die dem Völkerkundemuseum von drei thailändischen Tempeln und vom Moesgård Museum in Højbjerg (Dänemark) als Leihgaben zur Verfügung gestellt wurden.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ab 20.06.2017
Bis 15.04.2018

10:00 UHR

Eintritt frei

Weitere Veranstaltungen

Auto Didaktika. Drahtmodelle aus Burundi

bild

Gemachte Bilder. Derwische als Orient-Chiffre und Faszinosum (Oktober, November, Dezember)

Myanmar – Durch die Linse der Menschen: Buchvernissage und Filmpräsentation mit lic. phil. Georg Winterberger, Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft (ISEK), Ethnologie, Universität Zürich; anschliessend Apéro. (Oktober)

bild

Der rote Sufi (November)

Auto Didaktika. Drahtmodelle aus Burundi: Führung durch die Ausstellung mit Alexis Malefakis, Kurator der Ausstellung. (November, Dezember)

HinGabe. Das Vessantara-Epos in Rollbildern und Dorffesten Nordost-Thailands: Führung durch die Ausstellung mit Thomas Kaiser, Kurator der Ausstellung. (November, Dezember)

bild

Der Genozid an den Nuba im Schatten des Krieges im Südsudan (November)

bild

Begegnungen, Geschichten und Erkenntnisse aus Nordindien (November)

bild

Bab’Aziz (Dezember)