Karl der Grosse

Mo, 27.09.2021 | 18:00 UHR
Kirchgasse 14 | Zürich

Abbaubar oder für die Ewigkeit?

Eine Informationsveranstaltung über den Umgang mit Plastik

Mehr als 5’000 Tonnen Plastikteile landen jährlich in der Schweizer Umwelt. Diese Kunststoffe gelangen durch Wind und Wasserläufe bis ins Meer, wo sie als Mikroplastik-Granulate auf den Meeresboden sinken, organische Schadstoffe wie beispielsweise Pestizide anziehen und sich in Speisefischen anreichern können.

Begriffe wie «bioabbaubar» oder «kompostierbar» sind inzwischen verbreitet. Aber niemand weiss so genau, was sie bedeuten. Die NZZWissenschaftsjournalistin Helga Rietz erklärt, was Kunststoff und Bioplastik ist und welche Verpackungen wirklich kompostierbar sind.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

27.09.2021
18:00 UHR

Ticketinformationen

https://www.karldergrosse.ch/ticketreservation/?veranstaltung=abbaubar-oder-fuer-die-ewigkeit

Veranstaltungsort

Karl der Grosse


Adresse:

Kirchgasse 14
8001 Zürich
+41 (0)44 415 68 68
Programm: karl.debattieren@zuerich.ch
Raummiete: karl.mieten@zuerich.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Ab Zürich Hauptbahnhof: Tram Nr. 4 (Richtung Tiefenbrunnen) bis Haltestelle Helmhaus, Fussweg ca. 2 Minuten

Ab Bahnhof Stadelhofen: Fussweg ca. 7 Minuten

Mit dem Auto
Parkhaus Hohe Promenade an der Rämistrasse (nähe Bellevue, Fussweg ca. 5 Minuten). Alternativ kann auch im Parkhaus Opera oder im Parkhaus Urania parkiert werden. Weitere Parkplätze befinden sich beim Obergericht. Wichtiger Hinweis: Parkverbot Kirchgasse und Grossmünsterplatz. Ab 12.00 Uhr Zufahrtsbewilligung Rechts der Limmat (C1) für Ein- und Ausladen erforderlich. Die Bewilligung kann online bei der Dienstabteilung Verkehr bestellt werden.


Weitere Veranstaltungen

Mein Projekt – die Welt – und ich: Ein Gespräch über Sexualität mit Dania Schiftan (September)

Kreatives Schreiben: Tauche ein in die Welt der Geschichten (September)

Die Weiterentwicklung der Schweizer Demokratie: Ein Podium über die politische Teilhabe der Schweizer Bevölkerung (September)

Feministische Demokratie: Ein Podium mit dem Projekt VOTE 71/21 vom Festival «Les Créatives» (September)

Open House Zürich 2021: Historische Hausführungen im «Karl der Grosse» (Oktober)

Gut debattiert ist frei improvisiert: Improvisationstheater von «Das Impro Kollektiv» (Oktober)