Zürcher Hochschule der Künste ZHdK

Mi, 13.06.2018 | 20:00 UHR
Theater der Künste
Gessnerallee 11 | Zürich

Premiere

Adams Äpfel

Diplomprojekt Master Bühnenbild und Master Dramaturgie

Eine Geschichte basierend auf dem gleichnamigen Film von Anders Thomas Jensen. Diplomprojekt des Master of Arts in Theater, Bühnenbild (Julie Steen Nielsen) und Dramaturgie (Sarah Oswald).

Informationen

Besetzung / Künstler

Diplomprojekt von Julie Steen Nielsen (MA Abschlussprojekt Bühnenbild)
Sarah Oswald (MA Abschlussprojekt Dramaturgie)

Regie: Sonja Streifinger
Kostüm-/Ausstattungsassistenz: Pavlina Graf

Spieler:
Simon Roffler (Adam)
Lucas Riedle (Ivan)
Annabelle Sersch (Kolberg)
Maria Rebecca Sautter (Sarah)
Elvio Yair Alvia (Jesus)
Fabian Vogt (Gunnar)

Chor:
Fabian Schneiter
Benjamin Goldschmidt
Sebastian Wyss
Matthäus Rothensteiner
Stefan Ackermann
Orlando Bernhard
Ida Merkel
Alina Walser
Katharina Theil
Aspasia Mitropoulou
Sarah Oswald

Veranstaltungsort

Theater der Künste


Adresse:

Gessnerallee 11
8001 Zürich
+41 43 446 53 29
info.theater@zhdk.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 14 oder Bus Nr. 31 bis «Sihlpost»

Parkplätze
City Parkhaus an der Gessneralle

Zugänglichkeit:

Die Bühnen A und B sind barrierefrei zu erreichen.

Gastroangebot:

Vor und nach dem Theaterbesuch im Theater der Künste empfehlen wir Ihnen den Besuch im El Lokal, in der Reithalle oder in der Rio Bar.


Weitere Veranstaltungen

Zu Gast an der ZHdK: Franziska Baumann (September)

Konzerte: Finals MA Jazz und Pop (September)

Konzert: PreCollege Orchestra Zürich (September)

Konzert Spektrum: Kammermusikakademie (September)

Fest: 30 Jahre Vocal Ensemble Jazz & Pop (September)

Orchesterkonzert: Deutsche und französische Romantik (Oktober)

Konzert Spektrum: In Memoriam Susanne Frank (Oktober)

Konzert Generator #52: No [more] Pussyfooting (Oktober)

Konzert: DKSJ All Star Ensemble (Oktober)

Musikgespräch: Zwischen bildender Kunst und Komposition (Oktober)

Workshop: Clavierforum – L'Art de varier (Oktober)

Werkstatt: Johann Joachim Quantz (Oktober)

Vortrag: Historische Aufnahmen als Quelle der Aufführungspraxis (Oktober)