Sogar Theater

Mi, 16.05.2018 | 20:00 UHR
Josefstrasse 106 | Zürich

CHF 25.00 / 25.00 / 18.00 / 15.00
TICKET

Das mechanische Klavier

Nach dem Text von William Gaddis

Von William Gaddis, dem grossen nordamerikanische Romancier, ist nach seinem Tode 1998 ein letzter Roman erschienen. «Das mechanische Klavier», im Original «Agape, Agape». Es ist ein Selbstgespräch auf dem Krankenbett, inmitten von Büchern und Notizzetteln, mit deren Hilfe der Autor versucht, sein literarisches und philosophisches Vermächtnis zu formulieren. Er ruft dazu Zeugen von Platon über Tolstoi bis Thomas Bernhard auf, schwelgt in technischen Details und zitiert Texte aus der Werbung. Das schmale Buch ist eine harsche und sarkastische Abrechnung mit der zunehmenden Entpersönlichung des Kunstbetriebs. Deren Ursprung macht Gaddis am Erfolg des mechanischen Klaviers zu Beginn des 20. Jahrhunderts fest.


Der Abend ist als eine mehrstimmige Versuchsanordnung gestaltet. Die dem Text innewohnende Heftigkeit und existentielle Not wird spielerisch teils als Hörstück, als Bühnenmonolog oder als Drehbuchskizze vorgeführt. Die Musik spielt dabei eine wesentliche Rolle, zitiert Gaddis doch immer wieder Beispiele seiner sehr persönlichen Auswahl ihn berührender Kompositionen.

Peter Schweiger liest Passagen aus dem Buch, versucht in verschiedenen Anläufen die mäandernden Gedankengänge und Assoziationen des Textes zu interpretieren und füllt die durch notwendige Kürzung entstehenden Lücken. Petra Ronner begleitet und vertont diese Textebene mithilfe eines Samplers, den sie als eine Variante des mechanischen Klaviers betrachtet. Sie verwendet dazu Material aus dem musikalischen Kosmos des Autors und Klangereignisse, die aus dem Textinhalt und der Sprache selber entwickelt sind.

Aufführungsrechte: Goldmann Verlag, München

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Stimme: Peter Schweiger

Musik: Petra Ronner

Veranstaltungsort

Sogar Theater


Adresse:

Josefstrasse 106
8005 Zürich
Betriebsbüro +41 (0)44 271 55 76
Vorverkaufsnummer +41 (0)44 271 50 71
Info info@sogar.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 4, 13, 17 oder Bus Nr. 32 bis «Limmatplatz»

Zugänglichkeit:

Eine Rampe für Rollstühle kann bei Bedarf errichtet werden.

Gastroangebot:

An der sogar Bar können Sie vor und nach den Vorstellungen köstliche Drinks und kleine Snacks geniessen. Wir sind im Kreis 5, mitten in der Ausgehmeile von Zürich. Zahlreiche Bars und Restaurants laden vor oder nach der Vorstellung zum Verweilen ein.


Weitere Veranstaltungen

«Die Gottesanbeterin»: von Anna Papst (September, Oktober)

«Monster–Morbus–Moden»: Spoken Word mit Nora Gomringer (Oktober)

«Erschtklassigi Kunscht. Punkt.»: von Guy Krneta (Oktober)

«acht schtumpfo züri empfernt»: Spoken Word mit Dominic Oppliger (Oktober)

«Kosovë is everywhere»: Spoken Word mit Bern ist überall und Autor*innen aus dem Kosovo (Oktober)

«Mamaia»: von Aglaja Veteranyi (November)

«Wörter statt Möbel»: Fundstücke aus dem Nachlass von Aglaja Veteranyi (November)

«Im Nebel»: Eine Sprachsalve gegen den Krieg (November)

«Georg Friedrich Händels Auferstehung»: von Stefan Zweig (November)

bild

«Mondscheiner»: Ballade von Andri Beyeler (Dezember)

«Montaigne oder mein Weihnachtsmann ist eine Araberin»: von Joël László (Dezember)