Moods

Sa, 13.01.2018 | 20:30 UHR
Schiffbaustrasse 6 | Zürich

CHF 35
TICKET

Gasandji

Die kongolesische Powerfrau hat ihren eigenen Kopf und fasziniert auf der Bühne mit ihrer Präsenz, ihrer Feinheit und ihrem Einfühlungsvermögen. Gasandji bedeutet so viel wie «Die, die das Bewusstsein weckt». Treffender könnte man die Absicht die hinter ihrer Musik steht nicht beschreiben. Mit ihrer hohen, hellen Stimme, mal sanft melancholisch, mal voller Kraft beschwört sie grosse Themen wie Liebe, Hoffnung und Schmerz. Dabei wandert sie zwischen Jazz, Soul, Reggae und den Klängen ihrer Vorfahren. «Ich will den Menschen meine Heimat näherbringen, ohne dabei mein Hier und Jetzt aus den Augen zu verlieren», sagt sie über ihre Musik. Im November 2017 veröffentlicht sie ihr Album «Le Sacré».

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Video

Besetzung / Künstler

Gasandji voc/g, Greg Emonet g, Dramane Dembele flute/tama, Adriano Tenerio perc/voc

Veranstaltungsort

Moods


Mit dem Schiffbau mitten in Zürichs lebendigem Kreis 5 verfügt der Jazzclub Moods über eine attraktive Location. Dazu gehört auch die stilvolle Bar, wo Musikfans und Musiker oft bis spät in die Nacht plaudern und debattieren.


Adresse:

Schiffbaustrasse 6
8005 Zürich
+41 (0)44 276 80 01
info@moods.ch

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 19:30 - 00:00
Freitag bis Samstag: 19:30 - 04:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Bus Nr. 72/33 bis «Schiffbau»
S-Bahn bis «Bahnhof Hardbrücke»
Tram Nr. 4 bis «Schiffbau»
Tram Nr. 17 bis «Escher-Wyss-Platz»

Parkplätze
Das Moods liegt direkt an der Schiffbaustrasse. 
Parkplätze sind unter der Hardbrücke und im Parkhaus Pfingstweid-/Hardstrasse vorhanden.

Zugänglichkeit:

Das Moods ist stufenlos begehbar.

Gastroangebot:

Bar mit einem breiten Getränkesortiment und kleinen Snacks.


Weitere Veranstaltungen

Cowboys From Hell: CD-Taufe «Running Man» (Dezember)

David Helbock's Random/Control (Dezember)

C+H+(Lx2) = IV

Artist in Residence: Frantz Loriot: C+H+(Lx2) = IV & Ensemble Werktag plays Chessex & Buess (Dezember)

Jazzbaragge Wednesday Jam (Dezember, Januar, Februar)

Zurich Jazz Orchester «Miles Ahead» feat. Matthieu Michel (Dezember)

The James Brown Tribute Show (Dezember)

Chica Torpedo: «Corazón Total!» (Dezember)

Raphael Jost's Swinging Christmas (Dezember)

Erika Stucky: «TUBA KONG» (Dezember)

Iiro Rantala: «What a Year» (Dezember)

Cali P

Reggae – Dancehall Silvester: Cali P & K.O.S Crew & Guests (Dezember)

JazzBaragge Wednesday Jam Special: The President's New Years Groove Jam (Januar)

Vali Mayer: Bass So Low (Januar)

Töbi Tobler Formation 11

Töbi Tobler Formation 11 - Stalldrang: Hackbrett Spezial (Januar)

Starch (Januar)

K.O.S. Crew DANCEHALL MOOD (Januar)

Seven Things

Klaus Koenig: Seven Things – Jazz Live Trio (Januar)

Emma Frank: Do You Know…? (Januar)

Andrea Motis Quintet: Do You Know…? (Januar)

Michael Fehr & Manuel Troller w/ Schnellmann, Baumann (Januar)

Michael Zisman & Heiri Känzig: In der Johanneskirche (Januar)

Jazzanova (live) presents «The Pool» (Sonar Kollektiv) (Januar)

Jazzanova DJ Set Alex Barck (Berlin / Sonar Kollektiv): Music is love & Alex Barck is Music (Januar)

Jazzanova presents «The Pool»: Sonar Kollektiv (Januar)

Jazzanova DJ Set Alex Barck (Berlin / Sonar Kollektiv): Music is love & Alex Barck is Music (Januar)

Herbie's EXPLO 3000: CD-Taufe «Push or Pull?» (Januar)

Afrobeats Explosion (Januar)

Candy Dulfer's Jazzband (Januar)

Jim Black Trio (Januar)

Luzia von Wyl Ensemble (Januar)

Raphael Walsers GangArt: CD-Taufe «Zwischen Grund und Grat» (Januar)

Florian Favre: Florian Favre Trio – Néology (Januar)

Aul

Red Brick Chapel Night: Quiet Island - Mnevis - Long Tall Jefferson - Aul - Red Brick Chapel DJ Kollektiv (Januar)

Craig Taborn & Dave King Duo: «Heroic Enthusiasts» (Januar)

Shanir Blumenkranz' Abraxas (Januar)

Ambrose Akinmusire Quartet (Januar)

Zurich Jazz Orchestra feat. Brandy Butler: Brandy Butler sings Billy Strayhorn (Januar)

BKO: Bamako Quintet (Januar)

Bokanté feat. Malika Tirolien & Michael League: presented by Snarky Puppy's Michael League (Januar)

Terri Lyne Carrington and Social Science (Januar)

Shai Maestro: ECM Album Release Concert «The Dream Thief» (Januar)

Bigyuki (Februar)

Matthias Lincke's Landstreichmusik: «Asphalt» (Februar)

K.O.S Crew Dancehall Mood (Februar)

Duo Kappeler

Close Encounters – Festival für aktuelle Musik: Duo Kappeler / Zumthor & Mondrian Ensemble - Natalie Beridze - Duo Kordz (Februar)

Adam Ben Ezra: Do You Know…? (Februar)

MaxMantis

Nolan Quinn Quintet - MaxMantis: Suisse Diagonales Jazz (Februar)

Shane Quartet

Shane Quartet - Woodoism: Suisse Diagonales Jazz (Februar)

Maisha

London Jazz Calling #1: Yazz Ahmed - Maisha (Februar)

Habib Koité & Bamada (Februar)

Afrobeats Explosion (Februar)

NES: Do You Know…? (Februar)

Marc Ribot: «Songs of Resistance» (Februar)

Louis Billette Quintet

Omni Selassi - Louis Billette Quintet: Suisse Diagonales Jazz (Februar)

AA Trio

AA Trio - Lea Maria Fries’ 22° Halo: Suisse Diagonales Jazz (Februar)

Gaye Su Akyol: BalkanEkstra >>> Istanbul Spezial (Februar)

47Soul

Zenobia - 47Soul: Alma Negra Residency (Februar)

Alma Negra: Alma Negra Residency (Februar)

Filmscreening: Hardcore Chambermusic - Supersonic Airglow: Koch – Schütz – Studer ist Geschichte. Die zwei Filme (Februar)

Koch – Schütz – Studer ist Geschichte. Es spielen der Koch, der Schütz und der Studer: Fredy Studer - Emaille – Koch – Peter - MR.SCHUETZ&MR.SARTORIUS (Februar)

Harold López Nussa Trio (Februar)

Eyot

Eyot - Get the Blessing (Februar)

Mayra Andrade (Februar)

Big Zis: Helsinki chez Moods (Februar)

Baumon Favre Jukebox: Live Disco (Februar)

The Dead Brothers (Februar)

Scott Robinson – Steffen Schorn – Reto Suhner: «Multimulti» In der Johanneskirche (Februar)

Bill Frisell Trio (Februar)

Blick Bassy (Februar)

Jools Holland & very special guest Marc Almond (März)

Sina: 25 Jahre und Album Nummer 13 (Mai)

Carla Bley (Mai)