Volkshochschule Zürich

Mo, 29.11.2021 | 19:30 - 21:00 UHR
Universität Zürich
Rämistrasse | Zürich

Kunst und Jazz, Jazz und Kunst

Wechselwirkungen zwischen Amerika und Europa

Jazz in Amerika, moderne Kunst in Europa: Die Bewegungen sind gleichzeitig entstanden. Schon früh ist Jazz in der europäischen Malerei ein Thema, bald auch in der amerikanischen und afroamerikanischen. Dieser Wechselbeziehung wird in vielen ihrer Facetten nachgegangen. Jazz taucht zuerst als Motiv in der figurativen und als Objekt von Hommagen in der abstrakten Malerei auf. Später findet sich moderne Kunst auf den Covers zahlreicher Jazzplatten seit den 50er-Jahren, wodurch sie dessen modernes Image verstärkt: von «The Jazz Age» über Bebop zum Free Jazz; von der Blue Note-Ästhetik bis zu den psychedelischen Covers eines Miles Davis um 1970; von Kandinsky über Mondrian, Matisse und Pollock bis zu Warhol.

Beat Wismer
Nach dem Studium der Kunstgeschichte und Philospophie war Beat Wismer über dreissig Jahre lang Museumsdirektor, erst am Aargauer Kunsthaus, Aarau, danach am Museum Kunstpalast in Düsseldorf. Zu seinen Spezialgebieten als Ausstellungsmacher gehörten einerseits die moderne und zeitgenössische, ausnahmsweise auch die ältere Kunst; anderseits verfolgte er gerne Projekte zu Zeiten und Disziplinen übergreifenden Themen. Im Bereich der Musik ist Wismer ein passionierter Amateur, seit fünfzig Jahren gehört die Beschäftigung mit dem Jazz zu den Leidenschaften des heute frei arbeitenden Kunsthistorikers.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

29.11.2021, Universität Zürich
19:30 - 21:00 UHR

Ticketinformationen

Vorlesungsreihe mit Beat Wismer
Mo, ab 29.11.2021, 3x, 19:30 – 21:00
KOL-H-317, Universität Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, 8006 Zürich
CHF 85.00

Veranstaltungsort

Universität Zürich


Haupt- oder Nebengebäude
>> Orientierungsplan der Universität
Hier finden die universitären Kurse und Vorlesungen der VHS Zürich statt.


Adresse:

Rämistrasse
8006 Zürich
+41 44 205 84 84
info@vhszh.ch

Erreichbarkeit:

– Tram «Kantonsschule» oder «Hochschule»
– Polybahn ab Central

Zugänglichkeit:

Zugänglich für Menschen mit Behinderungen

Gastroangebot:

Mensa Künstlergasse


Weitere Veranstaltungen

China im Gegenwind: Hybrid: Vor Ort und Online (November, Dezember)

Am Puls der zeitgenössischen Kunst: Konstruktiv am Mittag, 2 Führungen mit Joy Neri-Preiss (November)

Von Imperien zu Nationalstaaten: Europas Osten nach dem Ersten Weltkrieg (November, Dezember)

Adelheid Duvanel: Basler Tragik, Basler Komik (November)

Das Unbewusste: Hybrid: Vor Ort und Online (Dezember)

Goya. Alter Meister oder erster Moderner?: Online-Kurs (Dezember)

Beste Nachbarn: der Aargau und Zürich seit den 1950ern: Von Shopping und wilder Ehe bis Jugendprotest (Dezember)

Die Brüder Karamasow: Fjodor Michailowitsch Dostojewski (Dezember)

Von der Säftelehre zur Impfung und zum Penicillin: Wie Paracelsus, Pasteur, Koch und Fleming die Medizin voranbrachten (Januar)

Symbolik – Die Sprache der Kunst: Hybrid-Kurs: Online und vor Ort (Januar, Februar)

Mobilität der Zukunft: Hybrid-Kurs: Online und vor Ort (Januar, Februar)

Blaues Gold – Der Kampf ums Wasser: Online-Kurs (Januar, Februar)

Die Geschichte der Central Intelligence Agency (CIA): Spione – geheime Analysen – verdeckte Operationen (Januar, Februar)

Von Dorothea Lange bis Lauren Greenfield: Dokumentarfotografie (Januar)

Musica Virtuosa (Januar, Februar)

Söldner für Europas Fürsten: Das Militärunternehmertum und die alte Eidgenossenschaft (Januar, Februar)

Unser Umgang mit Zeit: Hybrid: Vor Ort und Online (Januar, Februar)

«Hexen» und Hexenverfolgung in der Eidgenossenschaft: Entwicklung und Fälle vom Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert (Januar, Februar)