Kosmos

Mi, 27.03.2019 |
Lagerstrasse 104 | Zürich

CHF 25
TICKET

Lesung – Thomas Gsella

«Personenkontrolle – Leute von heute in lichten Gedichten»

Thomas Gsella, «der grosse deutsche Dichter» (stern.de), liest aus seinem neuen Gedichtband «Personenkontrolle – Leute von heute in lichten Gedichten».

Im öffentlichen Leben wimmelt es vor Leuten mit öffentlichen Aufgaben und öffentlicher Wirksamkeit, und nur wenigen dieser Leute sind diese Attribute unlieb. Die allermeisten geniessen es. Sie suchen die Öffentlichkeit, weil sie gesehen, gehört und gelesen werden möchten, und es gelingt ihnen: Sie fallen auf. Wenn auch nicht immer angenehm. Die Brüder Lautstärke und Wirkungsgrad sind nicht zwangsläufig verwandt mit den Schwestern Qualifikation und Integrität, und zuweilen haben sie kein einziges Gen gemeinsam. Schuld hat, was sonst, das System.

Machthunger, Gier, Eitelkeit, Unaufrichtigkeit, Schamlosigkeit, Hang zur Vorteilsnahme, Selbstüberschätzung, Dummheit, Grausamkeit und ähnlich dunkle Charakterzüge werden vom dummen und grausamen Kapitalismus nicht bestraft, sondern belohnt, und darum lassen sich auch kleine Leute gern von ihnen befallen. Verheerende Wirkung entfalten sie aber nur bei höheren und hohen Tieren. Deren Äusserungen und Taten vergleicht die reimlyrische Personenkontrolle mit den Werten des humanistischen Abendlands und überprüft Berechtigungen: Darf dieser Mensch Polizeichef sein? Aufsichtsratsvorsitzender? Schlagerqueen? Gesundheitsminister? Manche der Kontrollierten sind allerdings weder gut noch schlecht, sondern einfach nur wunderlich. Immerhin das. Rennfahrer zum Beispiel.

«Ein Meister» (Spiegel)
«Längst ist er kein Gsella mehr, schon seit langem darf er sich Meista nennen.» (Robert Gernhardt)
«Ich bin ein Gsellianer.» (Roger Willemsen) Thomas Gsella studierte Germanistik und Geschichte an der Uni Essen. Zwischen 1992 und 2005 war er Redakteur und bis 2008 Chefredakteur der Frankfurter Satirezeitschrift Titanic. Er schrieb und schreibt Lyrik und Prosa für Das Magazin, F.A.Z., taz, Titanic, FR, WOZ, SWR, WDR, RBB und andere. 2004 erhielt er den Joachim-Ringelnatz-Nachwuchspreis, 2011 den Robert-Gernhardt-Preis.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kosmos


Adresse:

Lagerstrasse 104
8004 Zürich
+41 (0)44 299 30 50
hello@kosmos.ch


Weitere Veranstaltungen

Diversity und Storytelling: Ein Podiumsgespräch in Rahmen der IBK-Künstlerbegegnung 2019 (Mai)

Lausanne meets Zürich: Cocktail Night à la Miam: Anlässlich von FOOD ZURICH (Mai)

Zwei Pfannen – Buchvernissage «Great Adventure Cooking»: Im Rahmen von FOOD ZURICH (Mai)

Schweizer Vorpremiere «Rocketman»: Vorpremiere (Mai)

Kosmopolitics – 50 Jahre Stonewall / 25 Jahre Pride: Eine Gemeinschaftsproduktion von Milchjugend und queerAltern (Mai)

«Zukunftweisende Wege für die Demokratie in Israel/Palästina»: Vortrag der israelischen Politikwissenschaftlerin Dr. Dahlia Scheindlin (Mai)

Podium – Fake News: Im Netz der Lüge: Digitale Propaganda und die Folgen für Meinungsfreiheit und demokratische Meinungsbildung (Mai)

Femme Artist Table (FAT): Netzwerk-Treffen (Mai)

Straight Outta Space: Klubabend (Mai)

Podium – Rechtspopulismus: zur Analyse eines Phänomens: Die Stiftung für Psychotherapie und Psychoanalyse feiert ihren 40-jährigen Geburtstag mit einer öffentlichen Veranstaltung zu einem brennenden Tagesthema. (Juni)

Kosmopolitics – Gleichwertigkeit meint nicht Gleichmacherei: Mit dem Feministischen Salon (Juni)

Buchvernissage & Konzert – Albin Brun: «Maschina und Apparät, Züx und Sacha – Merk- und denkwürdige Fortbewegungsmittel» (Juni)

Premiere «Push – für das Grundrecht auf Wohnen»: Der Film folgt Leilani Farha, der UN-Sonderberichterstatterin für das Menschenrecht auf Wohnen, wie sie die Welt bereist, um herauszufinden, wer aus der Stadt gedrängt wird und warum. (Juni)

Podium – Knopf im Kopf: Präsentiert vom Forum für interdisziplinäre Psychologie (Juni)

Buchvernissage – Daniel Mezger: «Alles ausser ich» (Juni)

Konkrete Poesie ist einfach: Buchvernissage «konk» + «klonk» (Juni)

Podium – Journalismus trifft Wissenschaft: Ein Gespräch zum Frauen*streik und zur Rolle der Sprache (Juni)

Rätselvitrine – Finissage Rätsel #6 / Vernissage Rätsel #7: Kuratiert von Annemarie Hürlimann (Juni)

Tour de France – Klubabend mit Thomas Bohnet (Juni)

Barbara Bürers Kosmos – Telefontalk live vor Publikum: Thema: «Dafür habe ich gekämpft!» (Juni)

Frauen*streiktag (Juni)

Vegan Brunch mit Lauren Wildbolz #2 (Juni)

Vorträge – Becoming Human: Conversations about empathy and the social brain With Sarah-Jayne Blakemore and Paul Bloom (Juni)

Kosmopolitics – Reclaim Democracy: Die Welt verändern: Mit dem Denknetz (Juni)

bild

Podium – Klimastadt Zürich: Klimafreundlicher Verkehr: Welche Mobilität braucht die Stadt? (Juni)

Cosmic Talk with Ben Moore #2: Die «Science Late Show» mit dem Popstar unter den Astrophysikern (Juni, September, November, Dezember)

Tanzperformance – «Sage»: Salbei – Seelensalbei – Salbei für die Seele (Juni)

Mittsommernachtstanz: Klubabend mit DJ Ajele (Juni)

Apropos... Urnknall: Theatervorführung Junges Schauspielhaus (Juni)

Buchvernissage – Edition Digital Culture 6: Virtual Reality: Neues Leben für zerstörte Kulturgüter (Juni)

Alba Polo – «Die Ausserirdischen. Liebesgeschichten.»: Alba Polo liest aus ihrem Buch, musikalisch begleitet von Duncan James (Gitarre) und Matthias Widmer (Kontrabass). (Juli)

Lili Tanner – «Wild Thing»: Book Launch, featuring Hank Shizzoe (Juli)

Wie gehts denn nun zum Mond? – Kinderlesung und Workshop: Mit Claudia Walder und Anna-Lea Guarisco (Juli)

D:Pulse – «It's about context, not content»: Auftaktveranstaltung des globalen Business Conference Networks (August)

Lesung – Karina Sainz Borgo: «Nacht in Caracas» (September)

Ralf Königs Stehaufmännchen: Lesung & Performance (Oktober)