Kosmos

Sa, 12.01.2019 | 11:00 UHR
Lagerstrasse 104 | Zürich

CHF 19.00
TICKET

PREMIERE: KOKOSCHKA, WERK – LEBEN

Im Rahmen der Reihe «Kunst im Kino»

Dieser Film läuft im Rahmen der Reihe «Kunst im Kino»

Er war Maler, Schriftsteller, Liebender, Dramatiker, Reisender und Freigeist: Oskar Kokoschka zählt zu den wenigen Menschen, die es geschafft haben, zeitlebens jung, klar denkend und leidenschaftlich zu bleiben. Seine Malerei ist klassisch und modern zugleich und zählt daher bis heute zur Avantgarde; ihre Aktualität berührt und rüttelt uns wach. Kokoschkas hoher moralischer Anspruch ist nur einer der Gründe, ihn einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Sein Privatleben vermischte sich mit seiner Tätigkeit als politisch agierender Künstler. Er gestaltete sein Leben ähnlich intensiv wie seine Kunst und schaffte mit seinen Bildern Manifeste für Freiheit und Hoffnung. Dabei zeugen die Werke von schmerzhafter Schönheit und Brüderlichkeit – sie sind eine Ode an das Leben.

Programmhinweis: «Kokoschka, Werk – Leben» läuft vom 12. Januar bis 3. Februar jeweils am Samstag und Sonntag in der Matinée. Am 12. Januar um 11 Uhr findet die Premiere statt, gefolgt von einem Gespräch mit dem Regisseur Michel Rodde und Cathérine Hug vom Kunsthaus.

Tickets für die Premiere gibt’s hier.

Hinweis:
Vom 14. Dezember 2018 bis 10. März 2019 zeigt das Kunsthaus Zürich die Ausstellung «Kokoschka. Eine Retrospektive». Highlight unter den rund 200 Werken ist das monumentale Triptychon «Prometheus», welches noch nie in der Schweiz zu sehen war.

Eine Übersicht aller Filme, die in der «Kunst im Kino»-Reihe laufen, findest du hier.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kosmos


Adresse:

Lagerstrasse 104
8004 Zürich
+41 (0)44 299 30 50
hello@kosmos.ch


Weitere Veranstaltungen

MUSIKTHEATER – «ABRAZO – TANGO DES ÜBERLEBENS»: Ein Projekt von und mit Alexandra Prusa (Januar)

KLUBABEND – STRAIGHT OUTTA SPACE #4 (Januar)

KLUBABEND – TROPICAL DISCO (Januar, März)

«LIEBES PONY…» – FRAGEN, DIE DAS LEBEN SCHREIBT #3: Wohin mit all dem Hass? (Januar)

SPEZIALVORFÜHRUNG SCHINDLER'S LIST (Januar)

Kosmopolitics – Wer braucht Privatsphäre in der digitalen Zukunft?: Mit dem Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich (Januar)

DAS LUMPENPACK: «DIE ZUKUNFT WIRD GROSS»: Support: Jason Bartsch (Januar)

VORPREMIERE «GREEN BOOK» (Januar)

bild

ANDERS GUGGISBERG: HEIMSPIEL #4 (Januar)

KOSMOPOLITICS – STADT 1:1 #2 (Februar)

BUCHVERNISSAGE – «DAS LEBENSENDE. INDIVIDUELLE UND GESELLSCHAFTLICHE PERSPEKTIVEN AUS DER SCHWEIZ.» (Februar)

KONZERT: JPSON LIVE (Februar)

TOUR DE FRANCE – KLUBABEND MIT THOMAS BOHNET (Februar, März)

KOSMOPOLITICS – ESSEN ALS IDEOLOGIE? WARUM ESSEN HEUTE NICHT MEHR EINFACH IST.: Mit dem Ernährungsforum Zürich (Februar)

BUCHVERNISSAGE – NIKO STOIFBERG: «Dort» (Februar)

LESESHOW – WORST OF CHEFKOCH: Mit Lukas Diestel & Jonathan Löffelbein (Februar)

«LIEBES PONY…» – FRAGEN, DIE DAS LEBEN SCHREIBT #4 (Februar, März)

FILMMUSIK LIVE: Kammermusikalisch interpretiert (Februar)

VORTRAG – ALON LIEL: IST DIE ZWEI-STAATEN-LÖSUNG TOT? (Februar)

KOSMOPOLITICS – LEBENSMITTEL RETTEN: MACHT DAS SINN?: Mit dem Ernährungsforum Zürich (März)

SOLD OUT / FELIX LOBRECHT – HYPE: Das neue Programm! (März)

LESUNG – THOMAS GSELLA: «Personenkontrolle – Leute von heute in lichten Gedichten» (März)

GESPRÄCH – HARTMUT ROSA: «Resonanz als Soziologie des guten Lebens» (März)

KOSMOPOLITICS – AUSWÄRTSESSEN: WEISS ICH, WAS DA AUF MEINEM TELLER LIEGT?: Mit dem Ernährungsforum Zürich (April)

bild

LESUNG – CLEMENS SETZ: «Der Trost runder Dinge» (April)

FORWARD FESTIVAL: Festival for Creativity, Design and Communication (Juni)