Volkshochschule Zürich

Mi, 08.12.2021 | 19:30 - 21:00 UHR
Universität Zürich
Rämistrasse | Zürich

Beste Nachbarn: der Aargau und Zürich seit den 1950ern

Von Shopping und wilder Ehe bis Jugendprotest

Wo ist die Grenze zwischen den Kantonen? In den 1960er-Jahren wich Zürich nach und nach bis Spreitenbach aus. Hier wohnte man zusammen ohne Trauschein, hier entstand das erste grosse Einkaufszentrum der Schweiz. Bergdietikon wurde indes zum «Beverly Hills im Limmattal», mit einer 8000er-Postleitzahl und grosszügigen Landhäusern auf Aargauer Grund. Die drei Referierenden haben in den vergangenen drei Jahren im Rahmen des Projekts ZEITGESCHICHTE AARGAU geforscht und gehen an den beiden Abenden den verbindenden Elementen zwischen Zürich und dem Aargau nach. Dabei berichten sie auch von Musikfestivals oder Jugendbewegungen und zeigen ihren neuen Dokumentarfilm.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

08.12.2021, Universität Zürich
19:30 - 21:00 UHR

Ticketinformationen

Mi, 8. und 15.12.2021, 19:30 – 21:00
KOL-F-109, Universität Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, 8006 Zürich
CHF 60.00

Besetzung / Künstler

Fabian Furter, Dr. Ruth Wiederkehr und Patrick Zehnder

Veranstaltungsort

Universität Zürich


Haupt- oder Nebengebäude
>> Orientierungsplan der Universität
Hier finden die universitären Kurse und Vorlesungen der VHS Zürich statt.


Adresse:

Rämistrasse
8006 Zürich
+41 44 205 84 84
info@vhszh.ch

Erreichbarkeit:

– Tram «Kantonsschule» oder «Hochschule»
– Polybahn ab Central

Zugänglichkeit:

Zugänglich für Menschen mit Behinderungen

Gastroangebot:

Mensa Künstlergasse


Weitere Veranstaltungen

China im Gegenwind: Hybrid: Vor Ort und Online (November, Dezember)

Kunst und Jazz, Jazz und Kunst: Wechselwirkungen zwischen Amerika und Europa (November)

Am Puls der zeitgenössischen Kunst: Konstruktiv am Mittag, 2 Führungen mit Joy Neri-Preiss (November)

Von Imperien zu Nationalstaaten: Europas Osten nach dem Ersten Weltkrieg (November, Dezember)

Adelheid Duvanel: Basler Tragik, Basler Komik (November)

Das Unbewusste: Hybrid: Vor Ort und Online (Dezember)

Goya. Alter Meister oder erster Moderner?: Online-Kurs (Dezember)

Die Brüder Karamasow: Fjodor Michailowitsch Dostojewski (Dezember)

Von der Säftelehre zur Impfung und zum Penicillin: Wie Paracelsus, Pasteur, Koch und Fleming die Medizin voranbrachten (Januar)

Symbolik – Die Sprache der Kunst: Hybrid-Kurs: Online und vor Ort (Januar, Februar)

Mobilität der Zukunft: Hybrid-Kurs: Online und vor Ort (Januar, Februar)

Blaues Gold – Der Kampf ums Wasser: Online-Kurs (Januar, Februar)

Die Geschichte der Central Intelligence Agency (CIA): Spione – geheime Analysen – verdeckte Operationen (Januar, Februar)

Von Dorothea Lange bis Lauren Greenfield: Dokumentarfotografie (Januar)

Musica Virtuosa (Januar, Februar)

Söldner für Europas Fürsten: Das Militärunternehmertum und die alte Eidgenossenschaft (Januar, Februar)

Unser Umgang mit Zeit: Hybrid: Vor Ort und Online (Januar, Februar)

«Hexen» und Hexenverfolgung in der Eidgenossenschaft: Entwicklung und Fälle vom Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert (Januar, Februar)