Theater am Hechtplatz

Mi, 20.09.2017 |
Bernhard Theater
Sechseläutenplatz 1 | Zürich

TICKET

SGT. PEPPER

Ein Mundart-Abend auf den Spuren des besten Albums aller Zeiten

1967 – just vor 50 Jahren – veröffentlichten die Beatles das Konzept-Album SGT. PEPPER'S LONELY HEARTS CLUB BAND. Das psychedelische Werk lieferte den perfekten Soundtrack für den Summer of Love und gilt bis heute als künstlerischer wie kommerzieller Meilenstein der Popmusik-Geschichte. Das Rolling Stone Magazin bezeichnet die Platte gar als «Bestes Album aller Zeiten».

Nun haben sich die Liedermacher Roman Riklin & Daniel Schaub (von Heinz de Specht) unter dem Namen Secondhand Orchestra mit Adrian Stern, Frölein Da Capo und der Radiolegende FM Francois Mürner zu einer illustren Truppe formiert, die pünktlich zum 50jährigen Jubiläum das legendäre Beatles-Werk in neuem Gewand präsentiert.

Die viel versprechende Formation zeigt einen Abend, der sämtliche Songs von SGT. PEPPER mit schweizerdeutschen Texten in überraschenden Arrangements neu aufleben lässt. Dabei verweben die vier Live-Musiker Beatles-Gassenhauer wie «With a Little Help From My Friends» und «Lucy In The Sky With Diamonds» oder Songperlen wie «A Day In The Life» gekonnt mit eigenen, neuen Liedern und Beiträgen, welche in losem, assoziativem Zusammenhang zum Originalmaterial stehen. Dem Beatles-Zeitzeugen(!) FM François Mürner kommt die Rolle des über Leinwand anwesenden Chronisten zu, der es in seinen audiovisuellen Beiträgen mit der Wahrheit allerdings nicht immer ganz genau nimmt.

Die unterhaltsame Hommage an die unsterbliche Platte nimmt das Publikum mit auf eine Reise quer durch die Song-Klassiker und ermöglicht neue Perspektiven auf das bekannte Album: SGT. PEPPER inspiriert noch wie vor 50 Jahren.

Zusatzvorstellungen vom 15. - 18. Mai 2019. Die Tickets sind online oder direkt an der Kasse des Bernhard Theaters buchbar.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Video

Besetzung / Künstler

Roman Riklin: Gesang, Klavier, Cello, Örgeli, Ukulele, Flöte, Bass, Percussion u.v.m.
Daniel Schaub: Gesang, Mandoline, Gitarre, Ukulele, Bass, Melodica, Kazoo, Flöte, Percussion u.v.m.
Adrian Stern: Gesang, Gitarre, Ukulele, Bass, Glockenspiel, Banjo, Flöte, Percussion u.v.m.
Frölein Da Capo: Gesang, Trompete, Euphonium, Örgeli, Melodica, Glockenspiel, Gitarre u.v.m.
FM François Mürner: Stimme, audiovisuelle Beiträge

Idee & Konzept: Roman Riklin & Daniel Schaub

Musik & Texte: John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, Ringo Starr, Roman Riklin, Daniel Schaub, Adrian Stern, Frölein Da Capo, FM François Mürner

Übersetzungen: Roman Riklin & Daniel Schaub
Videos: FM François Mürner (Beiträge), Julia Morf (Atmosphären)
Videotechnik: Julia Morf
Pop-Up-Bilder: Frölein Da Capo Styling Police: Kathrin Baumberger
Tondesign, Tontechnik: Gögs Andrighetto
Rennerin: Pia Brügger
Grafik: Lukas Wietlisbach
Fotos: Tabea Hüberli
Plakat-Porträts: Frölein Da Capo

Veranstaltungsort

Bernhard Theater


Adresse:

Sechseläutenplatz 1
8001 Zürich
Billettkasse: +41 (0)44 268 66 99
Kontakt: +41 (0)44 268 64 00
Billettkasse: tickets@opernhaus.ch
Kontakt: info@bernhard-theater.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2 und 4 bis «Opernhaus»
Tram Nr. 11 und 15 bis «Stadelhofen»
Tram Nr. 5, 8 und 9 bis «Bellevue»
oder ab Hauptbahnhof mit einer S-Bahn bis «Bahnhof Stadelhofen»

Parkplätze
Autofahrer können ihre Fahrzeuge im Parkhaus Opéra unmittelbar beim Bernhard Theater parken und durch einen Verbindungsgang direkt in die Billettkasse des Opernhauses gelangen. Um Wartezeiten nach der Vorstellung zu vermeiden, können Sie direkt nach der Einfahrt am Automaten ein Ausfahrtticket lösen. Alternativ stehen Ihnen die nur 10 Minuten zu Fuss entfernt liegenden Parkhäuser Parkhaus Utoquai, Färberstrasse 6 und Parkhaus Hohe Promenade, Rämistrasse 22a zur Verfügung.

Vom Flughafen Zürich erreichen Sie das Bernhard Theater am schnellsten mit einer S-Bahn bis Haltestelle «Stadelhofen».

Zugänglichkeit:

Das Bernhard-Theater liegt 150 Meter von der Haltestelle Opernhaus entfernt. Auf dem Weg muss eine Strasse überquert werden und im Normalfall hat es keine Hindernisse. Behindertenparkplätze stehen in dem Parkhaus vor dem Theater zur Verfügung.

Foyer und Nebenräume
Hauptzugang/Eingangsbereich: Der Haupteingang liegt ebenerdig. Die Eingangstür ist mit einem hart eingestelltem Türschliesser versehen, der das Öffnen erschwert. Lifte im Gebäude: Der öffentlich zugängliche Lift misst eine Fläche von 100 auf 130 cm mit einer 90 cm breiten Tür. Treppen im Gebäude: An der 20-stufigen Treppe pro Geschoss ist an einer Seite ein durchgehender Handlauf montiert, der aber nicht über die Treppenenden hinausragt. Einen Treppenlift gibt es nicht. WC: In die Damen- und Herrentoiletten im Erdgeschoss sind rollstuhlgerechte Toiletten integriert. Die Türen öffnen sich nach aussen und besitzen keinen Türschliesser. Die Flächen der Toiletten messen 120 auf 110 cm. An den freien Seiten neben den Toiletten sind Klappgriffe und anstelle von L-Griffen sind horizontale Griffe montiert. Alarmknöpfe fehlen.

Der Saaleingang liegt im Erdgeschoss und ist hindernisfrei zugänglich. Im überwiegend rollstuhlgängigen Saal sind hinten rechts 2 Rollstuhlplätze mit ebener Stellfläche ausgewiesen. Die Zufahrt zu den Rollstuhlplätzen erfolgt auch neigunsfrei und stufenlos. Das Umsetzen in einen Theatersessel ist möglich. Im Saal verteilt befinden sich noch 16 Stufen, die maximal 18 cm hoch sind. Die Sitzreihen beginnen unmittelbar beim Saaleingang. Die 1 cm grossen und taktil fassbaren Sitzplatznummern sind in schwarz auf grauen Schildern oben an den Rückenlehnen angebracht. Die Sitze wie auch die Wände sind rot und der graue Boden ist spiegelungsfrei.

Gastroangebot:

Geniessen Sie alle unsere Vorstellungen an Ihrem Tischchen mit einem Durstlöscher oder einem feinen Snack. Wir öffnen schon 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung den Saal. Sie bestellen Ihr Glas Wein oder Champagner oder ein Plättli mit Käse und Rohschinken direkt von ihrem Platz aus. Bis 10 Minuten vor der Vorstellung können Sie Ihre Bestellung an unser Personal richten. Ebenso sind wir in der Pause wieder für Sie da und bedienen Sie direkt an Ihrem Tisch.

Möchten Sie an Ihren Platz kommen und Ihre Getränke und Snacks warten bereits auf Sie? Vorbestellungen bitte unter: info[at]belcanto.ch

Proscht und en Guete!


Weitere Veranstaltungen

Young Frankenstein : Das Mel Brooks Musical (September, Oktober)

Ohne Rolf : Seitenwechsel (Oktober)

Cocodello - Cornelia Schirmer & Delio Malär : Auf alten Pfannen lernt man kochen (Oktober)

Hä...?- Hochformat ©Mirco Rederlechner

Michel Gammenthaler : „Hä…?“ (Oktober, November)

Chris & Mike - Piano Entertainment - Boogie Woogie Musikshow ©Chris & Mike GmbH

Chris & Mike : Smile - Piano Entertainment (November)

Esther Hasler : Lichtjahre (November)

Helga Schneider : Miststück (November)

Pic : Komische Knochen (November)

Starbugs Comedy : Jump! - Die wohl verrückteste Comedy-Show (November)

©Martin Jenny

Neue Geheimnische : Joachim Rittmeyer (Dezember)

Frölein Da Capo : Kämmerlimusik (Januar)

Duo Calva im Himmel : Ein Konzert für zwei Celli und vier Flügel (Januar)

Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde : Komödie in zwei Akten von João Bethencourt (Januar, Februar)

Electro Duo ©Foto Nathanael Gautschi / Pasta del Amore

Pasta del Amore : Show Zäme! (Januar)

Claudio Zuccolini : DARUM! (Januar, März, April)

Böser Montag : Moderiert von Dominic Deville (Januar, April)

Musik ©Nelly Rodriguez

Duo Luna-tic : Heldinnen! (März)

Dodo Hug & Band : COSMOPOLITANA (März)

Programmbild wahrhalsig ©none

Simon Enzler : wahrhalsig (März)

Olli Hauenstein cooking by Vera Markus

Olli Hauenstein & Eric Gadient : Clown-Syndrom (März)

Stefan Heuss ©Martin Stollenwerk

Stefan Heuss & Innovationsorchester (Dide Marfurt) : Die grössten Schweizer Patente (März)

Presse Fotos

Marc Haller : Erwin aus der Schweiz – Hoppla! (März)