Tonhalle-Orchester

Fr, 08.06.2018 |
Münsterhof
Münsterhof | Zürich

Freier Eintritt

Openair-Konzert auf dem Münsterhof

Grieg, Prokofjew, Ravel

Eintritt frei

Sitzgelegenheiten
Gerne dürfen Sie Ihre eigene Sitzgelegenheit oder Decke mitbringen. Ab 18.30 Uhr verkaufen wir eine begrenzte Anzahl Klappstühle à CHF 25.

Frühzeitiges Kommen lohnt sich
Der Münsterhof ist gross, aber das Interesse an unserem Openair-Konzert ist grösser. Um eine Enttäuschung zu verhindern empfehlen wir, sich frühzeitig seinen Platz auf dem pinken Teppich zu sichern.

Verpflegung
Bereits ab Mittag bis nach Konzertende versorgen wir Sie auf dem Platz mit einem breiten Angebot an Essen und Getränken. Von Bier über Kaffee bis Prosecco, von Wurst über Kartoffelsalat bis Vegi Burger – an diesem Tag soll kein Wunsch offen und kein Magen hungrig bleiben.

Bei Fragen
Bei Fragen dürfen Sie sich gerne beim Infostand auf dem Münsterhof melden. Ab 9 Uhr sind unsere Mitarbeitenden durchgehend vor Ort.

Und wenn’s regnet?
Wir machen uns wetterfest und spielen auch bei Regen! Bei zweifelhafter Witterung bitte Regenschutz (keine Schirme) mitbringen.

Rollstühle
Rollstuhlfahrer werden gebeten, sich bis spätestens eine Stunde vor Konzertbeginn am Infostand zu melden.


Der Fussballgott gewinnt
Wenn im Sommer 2018 die ganze Stadt zum Public Viewing lädt, dann laden wir zum Public Listening! Kurz vor dem Start der Fussball-WM spielen wir im Rahmen der Festspiele Zürich live und unter freiem Himmel auf dem Münsterhof.

Um das Konzert über die klassische Zielgruppe hinaus zu bewerben, schlugen wir einen anderen Weg ein: Die Werbekampagne, aktuell in der ganzen Stadt zu sehen, setzt unsere Stars des Abends ins Zentrum: Chefdirigent Lionel Bringuier, Starsolistin Yuja Wang sowie die Komponisten Prok und Ravel. «Ihre Rückennummern» ergeben das Datum des Events: 8.6.18.

Und tatsächlich ist die Anlehnung an die Fussball-WM gar nicht so weit hergeholt, denn beinahe hätte uns das diesjährige Grossereignis einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bereits seit Januar 2016 hatten wir das Openair-Konzert für den 17. Juni 2018 angesetzt. Doch der Fussballgott wollte es anders: Die Auslosung der WM-Gruppenspiele wollte, dass just zur gleichen Zeit das WM-Spiel Schweiz-Brasilien stattfindet.

Weil nun die Gefahr bestand, dass wir nicht nur vor leerem Platz spielen, sondern gar nicht spielen, weil auch Musiker Menschen sind, und Menschen Fussball schauen, war bald klar, dass das Openair-Konzert auf den 8. Juni 2018 verschoben werden musste.

Abschied Lionel Bringuiers
«Schönheit/Wahnsinn» lautet das Thema der Festspiele. Und so unterschiedlich und doch nahe beieinander diese Themen sind, so liegen auch Freude und Trauer, Feiern und Abschied an diesem Abend nahe beieinander: Denn unter all die Freuden werden sich an diesem Abend aber auch ein paar Wermutstropfen mischen: Es wird das letzte Konzert unter der Leitung von Lionel Bringuier als Chefdirigent des Orchesters sein. Auf dem Programm stehen Werke von Prokofjew, Grieg und selbstverständlich Maurice Ravel. Denn kaum ein zweiter Komponist liegt Bringuier dermassen am Herzen wie Ravel: «Ich bin mit Ravel aufgewachsen, und er ist dadurch Teil meines Lebens», so Lionel Bringuier.

Feiern Sie mit dem Tonhalle-Orchester Zürich, unserem Chefdirigenten Lionel Bringuier und Yuja Wang!

Werke

Edvard Grieg
"Peer-Gynt-Suite" Nr. 1 op. 46

Sergej Prokofjew
Klavierkonzert Nr. 3 C-Dur op. 26

Maurice Ravel
"La valse"

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Personen

Leitung:
Lionel Bringuier
Klavier:
Yuja Wang

Veranstaltungsort

Münsterhof


Adresse:

Münsterhof
8001 Zürich
Zentrale +41 (0)44 206 34 34
Billettkasse +41 (0)44 206 34 34
Zentrale boxoffice@tonhalle.ch
Billettkasse boxoffice@tonhalle.ch


Weitere Veranstaltungen

Manfred Honeck (Foto: zvg)

Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 1: Dvořák, Schostakowitsch, Dvořák (Januar)

Ivo Gass und Robert Teutsch (Foto: Priska Ketterer)

Kammermusik-Soiree mit dem Minetti Quartett: Beethoven, Mozart, Beethoven (Januar)

Jan Willem de Vriend (Foto: Michiel van Nieuwkerk)

Wiedersehen mit Avi Avital: Rameau, Dorman, Hummel, Mozart (Februar)

Jan Willem de Vriend (Foto: Michiel van Nieuwkerk)

Der «Schauspieldirektor»: Mozart, Vivaldi, Mozart (Februar)

The Knights (Foto: zvg)

The Knights und Avi Avital: Rebel, Adès, Rameau, Bach, Beethoven, Avi Avital/Colin Jacobsen/Traditional (Februar)

Christopher Morris Whiting (Foto: tgz)

Sing-Romantik (Februar)

bild

Martha Argerich und Sergei Babayan: Prokofjew, Mozart, (März)

bild

Familienkonzert «Cinderella»: Prokofjew (März)

bild

Série jeunes: Messiaen, Kurtág, Debussy, Kurtág, Debussy, Kurtág, Debussy, Bach, Messiaen, Zimmermann, Ravel (März)

Thomas Hengelbrock (Foto: Florence Grandidier)

Mendelssohns «Elias»: Mendelssohn Bartholdy (März)

bild

Kammermusik-Lunchkonzert im Kaufleuten: Weinberg, Tanejew, Krása (März)

bild

Kammermusik für Kinder im GZ Loogarten «Cellowirbel» (März)

bild

Kammermusik-Soiree mit Janine Jansen: Schumann, Brahms, Franck (März)

Robert Tervino (Foto: Musacchio&Ianniello)

Martin Grubinger und Robert Trevino: Aho, Strauss (März)

bild

Kammermusik für Kinder im GZ Seebach «Cellowirbel» (März)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Mitgliedern des TOZ: Kanda, Saint-Saëns, Martinů (März)

Andres Orozco-Estrada (Foto: Werner Kmetisch)

Filarmónica Joven de Colombia: López, Ginastera, Strawinsky (März)

Andres Orozco-Estrada (Foto: Werner Kmetisch)

TOZ<i>discover</i>: Tschaikowsky, Moncayo (März)

bild

TOZdiscover: Tschaikowsky, Moncayo (März)

bild

Kammermusik mit der Filarmónica Joven de Colombia (März)

Alan Gilbert (Foto: Peter Hundert)

Alan Gilbert mit Beethoven und Nielsen: Adès, Beethoven, Nielsen (März)

bild

Literatur und Musik: Brahms, Keller (März)

Matthias Pintscher (Foto: zvg)

Leila Josefowicz spielt Pintscher: Debussy, Pintscher, Debussy (April)

Matthias Pintscher (Foto: zvg)

Masterclass 2 mit Creative Chair Matthias Pintscher (April)

Matthias Pintscher (Foto: Jeremy Garamond)

Early Birds in der Tonhalle Maag (April)

bild

Série jeunes: Debussy, Chopin, Rachmaninow, (April)

Arcadi Volodos (Foto: Marco Borggreve)

Paavo Järvi dirigiert Beethoven: Messiaen, Beethoven, (April)

Saisongespräch mit Paavo Järvi (April)

Apollon Musagète Quartett (Foto: zvg)

Kammermusik-Soiree mit dem Apollon Musagète Quartett: Bach, Schubert, Dvořák (April)

Arcadi Volodos (Foto: Marco Borggreve)

Gastspiel in Warschau: Messiaen, Beethoven, (April)

bild

Festtags-Matinee am Ostermontag: Anonymus, Ortíz, Uccellini, Monteverdi, Merula, Falconieri, Monteverdi, Merula, Marais, Rebel, Boccherini (April)

François Xavier Roth (Foto: Marco Borggreve)

Mahlers «Lied von der Erde»: Beethoven, Mahler (Mai)

Tomas Netopil (Foto: zvg)

Das Violinkonzert von Mendelssohn: Pintscher, Mendelssohn Bartholdy, Dvořák (Mai)

bild

Neue Töne in der Tonhalle Maag: Ligeti, Pintscher (Mai)

bild

Familienkonzert «Irrtümlich im All»: Irrtümlich im All (Mai)

bild

Kammermusik-Soiree mit dem Casals Quartett: Bartók, Beethoven (Mai)

David Zinman (Foto: Tom Haller)

Wiedersehen mit David Zinman: Beethoven, Dutilleux, Haydn (Mai)

bild

Kammermusik-Lunchkonzert im Kaufleuten: Raff, Gouvy, Mendelssohn Bartholdy (Mai)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Mitgliedern des TOZ: Bartók, Dvořák, Lavarini, (Mai)

Foto: Priska Ketterer

10. Internationaler Dirigierkurs David Zinman: Beethoven, Strauss, Bernstein, Elgar (Mai)

bild

Série jeunes: Cangelosi, Hamilton, Xenakis, Psathas, Miki (Mai)

bild

YOUNG SOLOISTS ON STAGE: Beethoven, Walton, Bernstein (Mai)

Martina Gedeck (Foto: Karel Kühne)

Literatur und Musik (Mai)

Christopher Morris Whiting und Daniel Matt, Publikumsorchester 2017/18 (Foto: Priska Ketterer)

Publikumsorchester: Wagner, Prokofjew, Brahms (Mai)

bild

Kids on stage (Juni)

bild

Festtags-Matinee am Pfingstmontag: Biber, Telemann, Biber, Bach (Juni)

Kent Nagano (Foto: Felix Broede)

Kent Nagano dirigiert Ives: Ravel, Pintscher, Ives (Juni)

bild

Kammermusik-Soiree mit dem Philharmonia Quartett Berlin: Mozart, Schostakowitsch, Brahms (Juni)

Krysztof Urbánski (Foto: Fred Jonny)

Thibaudet spielt Gershwin: Bernstein, Gershwin, Lutosławski (Juni)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Mitgliedern des TOZ: Françaix, Schnyder, Koshinski, Hagen (Juni)

Herbert Blomstedt (Foto: zvg)

Saisonende – Herbert Blomstedt drigiert Brahms: Brahms, (Juni)

bild

Gastspiel in Évian: Brahms, (Juni)

bild

Superar Suisse Sommerkonzert (Juni)