Zürich liest

Veranstalter:in folgen

Als grösstes Buch- und Literaturfestival der Schweiz ist «Zürich liest» Ende Oktober eine fixe Grösse in der Zürcher Kulturagenda. Während sechs Tagen finden insgesamt rund 200 Veranstaltungen statt, die zum Lesen, Zuhören und Mitdiskutieren einladen. Knapp 90 Kulturinstitutionen, Buchhandlungen und Verlage in Zürich und Umgebung sind Schauplatz von literarischen Veranstaltungen. Über 400 Autor:innen, Musiker:innen, Moderator:innen, Schauspieler:innen etc. sind involviert. Trägerverein ist der 1865 gegründete, gemeinnützige Zürcher Buchhändler- und Verlegerverein.

Unsere Veranstaltungen

Zürich liest

Eröffnung von «Zürich liest'22» mit Senthuran Varatharajah und Cruise Ship Misery

Eröffnungsveranstaltung mit Senthuran Varatharajah, Daniel Binswanger und Cruise Ship Misery.

25.10.2022  |  19:00 Uhr

Zürich liest

«Tick Tack» – Julia von Lucadou im Gespräch mit Anna Rosenwasser

Julia von Lucadou hat einen klugen Roman über unsere Gegenwart geschrieben – auf perfide Weise unterhaltsam und verunsichernd.

26.10.2022  |  18:30 Uhr

Zürich liest

«Ruhm für eine Nacht» – Calla Henkel & Nina Kunz

Nina Kunz spricht mit Calla Henkel über ihren Thriller "Ruhm für eine Nacht". Deutsch/Englisch.

26.10.2022  |  20:30 Uhr

Zürich liest

Charles und Micha Lewinsky

Vater und Sohn, zwei kreative Geister mit ihren neuen Büchern: Micha kommt mit seinem Kinderbuch, Charles mit dem historischen Roman «Sein Sohn».

27.10.2022  |  20:00 Uhr

Zürich liest

«weiter atmen» von JJ Bola – ein Gespräch über Männlichkeit und Heimat

JJ Bola liest aus «weiter atmen», seinem Roman über Männlichkeit, Verlust und Heimat.

27.10.2022  |  20:30 Uhr

Zürich liest

«Zutritt verwehrt» – ein Gespräch über Klassismus mit Francis Seeck

Die soziale Herkunft prägt Lebensgeschichten von Geburt bis zum Tod. Francis Seeck erzählt, wie eine sozial gerechte Gesellschaft aussehen könnte.

28.10.2022  |  18:30 Uhr