Wortfetzen vol. 1: präsentiert von «Das Lamm»

Eine Diskussion über Identität in der Literatur

Literatur lebt davon, dass Autor:innen sich in die Geschichten uns fremder Menschen hineinversetzen. Doch: Geht das überhaupt? Kann sich etwa ein Mann so sehr in den Kopf einer Frau hineinversetzen, dass er ihre Lebensgeschichte aufschreiben kann? Wenn ja: Darf jede Person jede Geschichte erzählen? Wenn nein: Können wir nur über unsere eigenen Erfahrungen schreiben?

Welche Geschichten werden überhaupt erzählt? Und von wem? Auf diese gesellschaftspolitischen Fragen erhoffen wir uns Antworten aus der Literatur.


zur Website der Veranstalter:in

Ticketinformationen

Für diese Veranstaltung gilt ein Einheitspreis von CHF 10.00

Künstler:innen / Personen

 

Esdiskutieren:
RonyaOthmann, die 2021 ihren Gedichtband «die verbrechen» veröffentlicht hat. 
NilsFrenzel, der Autobiografien berühmter Persönlichkeiten verfasst. 
JilErdmann, Verlegerin des «verlag sechsundzwanzig», der ausschliesslich
Bücher von Frauen verlegt. 
MeralZiegler ist Autorin und Spoken Word Künstlerin und führt als Moderatorin durch den Abend.

Konzept, Planung & Durchführung Kira Kynd, Anina Ritscher, Timo Krstin (das Lamm)

Produktion Das Lamm, Theater Winkelwiese

Veranstalter:in

Theater Winkelwiese

Seit 1964 bietet das Theater Winkelwiese zeitgenössischen Theatertexten eine Bühne. Das Theater Winkelwiese sucht nach starken Geschichten und eigenwilligen Erzählstimmen und bietet seit über fünf Jahrzehnten die Chance, aktuelles und...

Details

Ort

Theater Winkelwiese

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Anreise

Das Theater Winkelwiese befindet sich in der denkmalgeschützten Villa Tobler und liegt ca. 350 Meter von der Haltestelle Kunsthaus entfernt. Es müssen zwei Strassen überquert werden. Die letzten ca. 50 Meter führen über eine gepflasterte Strasse mit leichter Steigung.

Rollstuhlgängige Parkplätze befinden sich im Parkhaus Hohe Promenade.

Der Haupteingang führt über zwei Treppen (drei und fünf Stufen). Rechts neben dem Haupteingang befindet sich ein stufenloser Seiteneingang, der nur in Begleitung des Personals zugänglich ist. Von hier gelangt man mit einem Lift ins Foyer.

 

Besuch

Die Kasse ist mobil und befindet sich nicht immer am gleichen Ort. Es gibt keine Glasscheibe an der Kasse.

Der Theatersaal und die Bar sind vom Foyer aus über eine fix installierte Rampe erreichbar. Die Raumsituation kann sich je nach Produktion ändern.

Links neben dem Lift befindet sich eine rollstuhlgängige Toilette.

 

Reservation und Tickets

Rollstuhlplätze können via Formular (bitte unter „Bemerkungen“ angeben) oder unter office@winkelwiese.ch / +41 (0)44 252 10 01 reserviert werden.

AHV-/IV-Bezüger*innen bezahlen den ermässigten Tarif. Assistenzpersonen, die Menschen mit einer Behinderung zu einer Vorstellung begleiten, erhalten eine Freikarte.

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Theater Winkelwiese

Klingklang Untergang

Mischa Käser, Irina Ungureanu und Herwig Ursin schreiten dem Untergang der Titanic mit einer gehörigen Portion Ironie, Zynismus und Poesie entgegen.

20.05.2022  |  20:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden

Theater Winkelwiese

Vater

Alexander Schmidt kämpft sich virtuos changierend durch den Dschungel der Orientierungslosigkeit im eigenen Rollenbild als heterosexueller Mann.

21.05.2022  |  20:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden

Theater Winkelwiese

Thomas Sarbacher erzählt: Krieg und Frieden

Thomas Sarbacher erzählt in seiner letzten Lesereihe drei Episoden aus Leo Tolstois «Krieg und Frieden», dem zweifellos grössten aller Romane.

22.05.2022  |  16:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden