NOTHING LEFT

Letzter Teil der Trilogie

Tanzkunst ist kostbar, da Bewegungen unwiederbringlich verfliegen. Was wäre also geeigneter als der Tanz, um unsere Vergänglichkeit zu spiegeln? Nach THIS IS MY LAST DANCE und FOREVER beleuchtet NOTHING LEFT die Auswirkungen, die der Tod von anderen auf uns hat. Während für Sterbende das Leben endet, beginnt für die Zurückbleibenden ein neuer Prozess. Jede*r der Tänzer*innen blickt zurück auf einen geliebten Menschen, der gestorben ist. Sie suchen nach Bewegungen, die ihre Trauer ausdrücken.



Wie kann man weiterleben? Bei aller Ratlosigkeit feiern sie auch immer wieder Momente der puren ekstatischen Lebenslust. Fern der sonst üblichen Tabuisierung schaut Tabea Martin genau hin, hält den Moment aus und hinterfragt ...

Tabea Martin (Basel)

zur Website der Veranstalter:in

Besetzung

MIT Tamara Gvozdenovic, Maria de Dueñas Lopez, Daniela Escarleth Romo Pozo, Emeric Rabot, Miguel do Vale, Daniel Staaf, Lohan Jacquet, Panos Malaktos / Georges Hann
CHOREOGRAFIE Tabea Martin
KOMPOSITION Samuel Rohrer
KOSTÜME Mirjam Egli
BÜHNE Veronika Mutalova
LICHTDESIGN Simon Lichtenberger
DRAMATURGIE Irina Müller, Moos van den Broek
OEIL EXTÉRIEUR Sebastian Nübling
PRODUKTIONSLEITUNG Franziska Ruoss
KOPRODUKTION Tanzfestival Steps – Migros Kulturprozent, Kaserne Basel, Expédition Suisse

https://tabeamartin.ch

Veranstalter:in

Kurtheater Baden

Das Kurtheater Baden ist ein Gastspielhaus mit langer Tradition im neuen Kleid. Das 1952 eröffnete Theater im Badener Kurpark wurde kürzlich wunderbar renoviert und erweitert. Im kuratierten Programm (Künstlerische Leitung: Uwe Heinrichs) sind ...

Ort

Kurtheater Baden

Parkstrasse 20
5400 Baden
+41 (0)56 222 22 44
info@kurtheater.ch

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Der Zugang zum Kurtheater Baden erfolgt barrierefrei durch den Haupteingang an der Parkstrasse. Der Theatersaal und das Neue Foyer sind via Lift im Eingangsfoyer barrierefrei zu erreichen. Auch der Proberaum im 5. Stock ist barrierefrei zu erreichen. Rollstuhlgängige Toiletten stehen im Vorderhaus und im Hinterhaus zur Verfügung. Induktives Hören mit dem eigenen Hörgerät (Modus "T") steht im Saal im Parkett zur Verfügung, nicht auf dem Balkon. Hörbügel können gegen ein Depot kostenlos an der Garderobe ausgeliehen werden.

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

STEPS: STORY, STORY DIE.

Kurtheater Baden

STEPS: STORY, STORY DIE.

In STORY, STORY, DIE. trifft Alan Lucien Øyens filmisch geprägte choreografische Handschrift auf seine selbst geschriebenen Texte und thematisiert ...

24.04.2024  |  19:30 Uhr

CYRANO

Kurtheater Baden

CYRANO

Trotz seiner grossen Nase wird Cyrano als Musiker, Gelehrter und Poet geachtet; wohl auch, weil der extravagante Schriftsteller jedem erbarmungslos ...

26.04.2024  |  19:30 Uhr

ALTE MEISTER

Kurtheater Baden

ALTE MEISTER

Seit mehr als dreissig Jahren besucht der sogenannte Musikphilosoph Reger mit zwanghaft wirkender Regelmässigkeit das Kunsthistorische Museum in ...

28.04.2024  |  18:00 Uhr