«Items» – Jonas Etter

1. September – 22. Oktober 2023 // Vernissage am 31. Oktober 2023 um 19.00 Uhr

Für seine Arbeit «Items» (2023) nutzt Jonas Etter das Material einer früheren Arbeit «Longitudinal Section» (2016), eine Plastik aus unverankertem Stirnseitenparkett, aus gefundenen, alten Spanplatten. Jetzt erfährt es eine neue Anordnung. Schon immer faszinierte Etter der zwiespältige Akt, gebrauchte Möbel auf die Strasse zu setzen, in der Hoffnung auf Wiederaneignung und Neubestimmung. Das verwendete Pressspanholz verleiht diesem Akt Ambivalenz: Ungeeignet für Wetter und Langlebigkeit, verkörpert es die Essenz der «fast furniture». Die selbstlose Geste des Aussetzens verliert an Wert bei Regen, geringer Nachfrage und der Erkenntnis, dass es billiger ist, Neues zu erwerben. Ein Längsschnitt offenbart die Materialstruktur, verweist auf die Produktion: Holz gefällt, maschinell zerkleinert und zu Normplatten gepresst. Die Möbel tragen eigene Geschichten, einst Freude bereitend. In der energetischen und arbeitsdynamischen Dimension des Produktionsprozesses vollzieht der Künstler eine anspruchsvolle Transformation, indem er Platten in 2 cm breite Streifen aufwendig zersägt. Diese repetitive Handlung wiederholt sich im Aufbau des Werkes, wo erneut beträchtliche Arbeitsleistung in das scheinbar mühelose Stapeln einfliesst. «Items» formt zarte, stützende Wände, ein architektonisches Gebilde mit Hohlraum. Es gewährt Einblick und verweigert gleichzeitig die Durchsicht auf die Architektur des Areals.

Jonas Etter beschäftigte sich schon früh mit spezifischen Materialien, ihren Eigenschaften und Wertigkeiten. Vergänglichkeit als Performance, Transformation als Neubewertung und das Spiel von Arbeit und Autorschaft sind wiederkehrende Themen. Spannungsfelder zwischen Information und Material sowie Idee und Intuition sind Teil seiner künstlerischen Untersuchungen.


zur Website der Veranstalter:in

Künstler:innen / Personen

Jonas Etter

Veranstalter:in

kunstkasten

Der 1999 gegründete kunstkasten, der sowohl Ausstellungsraum als auch Vermittlungspunkt zeitgenössischer Kunst ist, gilt seit vielen Jahren als fester Bestandteil der Winterthurer Kunst- und Kulturlandschaft. Eingeladen werden Künstler*innen und ...

Ort

kunstkasten

Katharina-Sulzer-Platz
8400 Winterthur
info@kunstkasten.ch

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Mit dem Rollstuhl zugänglich

Mehr Infos Weniger Infos