Sacre

Tanztheater

Wer soll denn nun geopfert werden? Und vor allem: Wer eigentlich nicht? Mit Sacre! wird einer der bekanntesten Ballettklassiker endlich von Theater HORA neu interpretiert. Die Ausgangslage ist klar: Das 1913 uraufgeführte «Le sacre du printemps», komponiert von Igor Strawinsky.

Das Skandal umwobene Tanzstück, das in der Opferung einer sich zu Tode tanzenden jungen Frau mündet, wird mit viel Humor vom HORA Ensemble neu auf die Bühne gebracht. In der Inszenierung von Teresa Vittucci und Annina Machaz werden die Themen des Originals dabei so richtig durchgeschüttelt. Fagott oder Trompete? Frühlingsgott oder Roboter? Ritual oder Gruppenzwang? Und wann wird ein Zeigefinger eigentlich zur todbringenden Kralle? Wir begeben uns auf einen Trip und ergeben uns im Rausch. In eigens für Sacre! von den PerformerInnen gestalteten Kostümen entpuppen sich diese wie Raupen in Ekstase. Die Jahreszeiten schalten auf Schnelldurchlauf und der Wettlauf mit der Zeit hat begonnen. Der Frühling wird wiederkommen.

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Ab 12 Jahren

zur Website der Veranstalter:in

Ticketinformationen

Soli: CHF 35.00
Regulär: CHF 25.00
Budget / Kinder: CHF 15.00
Kulturlegi / IV-Ausweis: CHF 10.00

Veranstalter:in

Tanzhaus Zürich

Im Tanzhaus Zürich entsteht seit 1996 das Neuste vom Neuen in Sachen Tanz. Das Tanzhaus ist eine Produktions- und Kreationsstätte für Tanz und Performance und in erster Linie die künstlerische Heimat für die im Kanton Zürich lebenden ...

Details

Ort

Wasserwerkstrasse 127a
8037 Zürich
+41 (0)44 350 26 10
info@tanzhaus-zuerich.ch

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 9.00 bis 17.00 Uhr

Zugänglichkeit:

Gerne reservieren wir einen Rollstuhlplatz für Sie, bitte rufen Sie uns an unter: +41 (0)44 350 26 10

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Tanzhaus Zürich

Reut Nahum: OMFG_oh my fluffy garbage

Ein Tanzstück zum Thema Nachhaltigkeit für alle ab 6 Jahren.

04.02.2023  |  17:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden

Tanzhaus Zürich

Brandy Butler: Drag Story Time

Geschichten, die sich auf unbeschwerte Weise mit gesell­schaftlich relevanten Themen wie Vielfalt, Inklusion und Toleranz befassen.

26.02.2023  |  10:30 Uhr

Weitere Daten vorhanden