Gessnerallee Zürich

Sa, 05.05.2018 |
Halle
Gessnerallee 8 | Zürich

TICKET

Simply The Best West Africa

Westafrika verfügt – meist wenig wahrgenommen vom Rest der Welt – über eine ungemein vitale zeitgenössische Tanzszene mit einer ausgesprochen eigenständigen Ästhetik. Serge Aimé Coulibaly, aus Burkina Faso stammender Choreograf und Leiter des Faso Danse Théâtre, ist einer der kreativen Köpfe, die hier für Bewegung sorgen. Vor wenigen Jahren hat er in seiner Heimat einen Wettbewerb für Solochoreografie ins Leben gerufen, der Bewerbungen aus ganz Westafrika erhält. Ans Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps kommen nun drei von der multidisziplinär besetzten Jury ausgezeichnete Stücke, die von den Preistragenden sowohl choreografiert wurden als auch getanzt werden. Sie präsentieren unter dem Titel Simply The Best West Africa des Faso Danse Théâtre ein hochkarätiges und facettenreiches Schaufenster des westafrikanischen Tanzes: Adonis Nebié erforscht in Spirit die Bewegung vor dem Hintergrund der Beziehung zwischen Körper und Geist. Von der Suche nach dem inneren Frieden erzählt Florent Nikiema in Kobéndé. Fatoumata Bagayogo schliesslich wagt eine schonungslose Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Geschichte und dem Schicksal der Beschneidung.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Video

Besetzung / Künstler

Koordination und künstlerische Begleitung Serge Aimé Coulibaly Choreografie Spirit Adonis Nebié Kobéndé Florent Nikiema Fatou t’as tout fait Fatoumata Bagayogo Musik Fatou t’as tout fait Emmanuel Wandji «Strange way» Klangspur und Stimme aus dem Off Fatou t’as tout fait Fatoumata Bagayogo Kostüme Spirit Adonis Nebié Kobéndé Florent Nikiema Fatou t’as tout fait Fatoumata Bagayogo Licht Spirit Alice Dussart Fatou t’as tout fait Yacouba Magassouba und Hermann Coulibaly Tänzerinnen/Tänzer Spirit Adonis Nebié Kobéndé Florent Nikiema Fatou t’as tout fait Fatoumata Bagayogo
Koproduktion Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps

Veranstaltungsort

Halle


Adresse:

Gessnerallee 8
8001 Zürich
+41 (0)44 225 81 10
kasse@gessnerallee.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3 & 14 / Bus Nr. 31 bis «Sihlpost»
Tram Nr. 2 & 9 bis «Sihlstrasse»

Parkplätze
Im City Parking parken Besucher des Theaterhauses günstiger! Gegen Vorlage des Parktickets erhalten unsere Theatergäste an der Theaterkasse einen Gutschein über CHF 5.-, der beim Bezahlen der Parkgebühr im Automaten verrechnet wird.

Zugänglichkeit:

Die verschiedenen Säle wie auch die Bar sind hindernisfrei zugänglich. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist im Erdgeschoss vorhanden.

Gastroangebot:

Restaurant Reithalle, Stall 6


Weitere Veranstaltungen

Vordergünde - Episode 1: «Fetischismus heute?»: Eine Gesprächsreihe mit Hauskünstler*innen und Gästen (Oktober)

bild

Künstler*innengespräch mit Eva-Maria Bertschy (Oktober)

Die Wiederholung. Histoire(s) du théâtre (I) (Oktober)

Under the Influence III (Oktober)

RAD. Trio feat. Candy Dulfer (Oktober)

The Manhattan Transfer (Oktober)

Kennedy Administration (November)

Lisa Simone (November)

Clayton-Hamilton Jazz Orchestra feat. Cécile McLorin Salvant / Woodoism (November)

Mario Biondi (November)

Incognito (November)

Andreas Schaerer (Familienkonzert) (November)

Macy Gray (November)

Maceo Parker (November)

Big Bears Cry Too (November)

Backslash Festival by Night (November)

Intercourse (November)

PINK MON€Y (November)

Dark Field Analysis (November)

Backslash Festival by Day (November)

No More Intimate Music (November)

Open Stage (November)

JLP 2043 (November, Dezember)

Entgeisterung (November, Dezember)

The Future Clinic for Critical Care presents: Charity // Anti Charity: A Christmas Musical On Acid! (Dezember)

Compass (Dezember)

Ouvertures dans la nuit (Dezember)

put your heart under your feet... and walk! / à Elu (Februar)