Theater Rigiblick

Mo, 18.03.2019 |
Germaniastrasse 99 | Zürich

Fr. 28.- / 23.- / 15.-
TICKET

Balladen: Der Apotheker von Chamounix

Gottfried Keller zum 200. Geburtstag

Duo Flückiger/Räss
Adolf Muschg

Der Apotheker von Chamounix
Vorliegende Dichtung stammt aus den achtzehnhundertfünfziger Jahren und verdankt ihr Entstehen unmittelbar dem Erscheinen von Heines "Romancero". Die mit gesteigerter Energie verbundene Geisteswillkür, welche das denkwürdige Buch samt seinem Nachwort abermals beherrschte, reizte zu einer Gegenübung, zu der die eben umlaufende tragikomische Geschichte von einem verunglückten Liebhaber und Apotheker in Chamounix die Einkleidung lieh. Diese Geschichte war ohne Zweifel eine Zeitungsente; um so besser schien sie der luftigen Komödie zum Vehikel zu dienen, einer Kundgebung, die übrigens mehr dem litterarischen Gewissen und der Selbstbefreiung, als einem sterbenden Dichter galt, dem sie wohl eher ein Lächeln abgewonnen, als ihn betrübt hätte. Die Veröffentlichung unterblieb damals aus zufälligen Ursachen. Wenn sie jetzt dennoch stattfindet, so geschieht es, weil das «Zuspät», wenigstens bei Anlaß eines Sammelbuches, ja auch wieder verjährt ist.
Adolf Muschg in "Gottfried Keller" (1977 Kindler Verlag München).

Keller war weder Held noch Riese: davon überzeugte ihn nicht nur der Blick in den Spiegel. Er hat die entsprechende Gestik auch bei andern herzlich gehasst und in seinem Werk die "kleinste Grösse" gesucht - bis zur (selbst für den schweizerischen Sprachgebrauch ungewöhnlichen) Vorliebe für den Diminutiv. Was man bei ihm für "kleinmeisterlich" halten möchte, ist aber alles andere als Biedermeierei: es ist die Fähigkeit - das Glück reift sie nicht - im "Tod einer Mücke" die grosse Verwandtschaft zu bemerken.

Die Jodlerin Nadja Räss und der Handorgler Markus Flückiger untermalen den Abend schweizerisch: Eine Stimme, ein Schwyzerörgeli. Ein einmaliges Duo. Keine bluemete-Trögli-Texte, kein Traditions-Fundamentalismus, aber auch keine "Um-jeden-Preis-Neue-Volksmusik". Einfach Musik aus Freude. Denn Jodeln ist eine Gesangstechnik, nicht mehr, und nicht weniger. Was danach kommt, ist Musik.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Adolf Muschg
Rezitation

Nadja Räss
Jodel

Markus Flückiger
Schwyzerörgeli


Eine Koproduktion Theater Rigiblick und Quartier-Kultur Kreis 6.

Veranstaltungsort

Theater Rigiblick


Unser Theatersaal bietet Platz für 200 BesucherInnen. Von der geschwungenen Treppe, die hinunter auf den Terrassenplatz führt, bietet sich eine wunderbare Sicht auf Stadt und See - und bei gutem Wetter auf die Rigi. In der stimmungsvollen Theater-Bar werden wunderbare, hausgemachte Kleinigkeiten angeboten.


Adresse:

Germaniastrasse 99
8044 Zürich
+41 (0)44 361 80 51
Information: info@theater-rigiblick.ch
Tickets: tickets@theater-rigiblick.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 9 und 10, Bus 33 bis «Seilbahn Rigiblick»
Anschliessend Seilbahn bis «Bergstation Rigiblick»

Zugänglichkeit:

Das Theater Rigiblick ist rollstuhlgängig. Bitte erwähnen Sie bei der Bestellung, wenn Sie einen Rollstuhlplatz oder den Treppenlift beantspruchen möchten.

Gastroangebot:

Die Theater-Bar im Foyer des Theaters offeriert Käseteller, Tapasteller, hausgemachte Sandwiches mit Bündnerfleisch, Käse oder Gemüse sowie Muotathaler Wetterschmöckerli mit Senf und Brot. Ebenso gibt es ein Angebot an Kuchen, Nüssen und Gebäck vom Züriwerk.


Weitere Veranstaltungen

woodstock-0009

Tribute to Woodstock: 50 Jahre Peace and Love (Mai, Juni)

beatles-0405

Tribute to The Beatles: The White Album: You say you want a revolution... (Mai, Juni)

mendocino-2488

Mendocino: Ein Abend mit Hits aus den 70er-Jahren (Mai, Juni)

Daniel Rohr © Francesca Pfeffer

Bruce Springsteen - Tribute "Born to Run": Rigiblick-Tribute to the BOSS (Mai, September)

Reto Zeller

liederlich: Highlights der Schweizer Liedermacherszene (Mai)

pinkfloyd_0383 © Toni Suter / T+T Fotografie

Pink Floyd meets Edgar Allan Poe: "Atom Heart Mother" und "Der Untergang des Hauses Usher" (Mai)

queen-0562 © Toni Suter / T+T Fotografie

Tribute to Queen: A Night at the Theatre (Mai, Juni)

azzurro_1815 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Azzurro: Ein italienischer Liederabend mit Herz und Schmerz und Co. (Mai)

bildschirmfoto-2018-12-04-um-153214

Amadeus: Ein Theaterstück mit 7 SchauspielerInnen und 7 MusikerInnen (Juni, September)

Joschi Kühne und Stef Stauffer

Hingerhang - Aufs richtige Pferd gesetzt: Stef Stauffer liest aus ihrem Mundartroman (Juni)

Raphael Zehnder

7. Zürcher Kriminalnacht: Überall lauert das Verbrechen (Juni)

souldivas-0621

Respect! Tribute to the Greatest Soul Divas: Die grossen Hits von Aretha Franklin, Diana Ross, Etta James, Tina Turner, Dionne Warwick u.a. (Juni)

Mati Matter (c) Zytglogge Verlag

Ds Lied vo de Bahnhöf: Ein Musiktheaterabend in Erinnerung an Mani Matter (Juni)

bildschirmfoto_2013-07-12_um_18.28.40

Der Lachs der Weisheit: Eine Liebesgeschichte aus Irland mit irischer Musik (Juni)

Anders Miolin

Balladen: François Villon: André Jung liest aus "Das grosse Testament" (Juni)

bildschirmfoto_2012-07-10_um_13.09.05 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Goethes "Faust": Erzählt mit Songs aus Rock und Pop (Juni)

Leonhard Cohen

Leonard Cohen: "He's Our Man!": Hommage an den Singer-Songwriter, Dichter und Schriftsteller (Juni)