Mein erstes Mal ... im Kulturama

Redaktion Eva Hediger
Redaktion Eva Hediger

Das «Museum des Menschen» liegt in Hottingen – nur wenige Minuten von meinem Zuhause entfernt. Jetzt will ich es zum ersten Mal erkunden.

Es gibt in Zürich Orte, die besucht man nur als Kind selbst oder mit einem Kind. Dazu zählt auch das Kulturama. Das «Museum des Menschen» liegt in Hottingen – eigentlich nur wenige Minuten von meinem Zuhause entfernt. Jetzt will ich es zum ersten Mal erkunden.

Mit einem Zweijährigen an der Hand steige ich die Stufen zum Eingang hoch. Die Türe bimmelt laut und lange – wie in einem Einkaufsladen. Ich bin überrascht, das Kind erschrocken. Doch nur kurz. Meine Begleitung stürmt zu Hockern, welche die Form von Zähnen haben. Sie entdeckt Bücher und will diese anschauen.

Doch hier ist erst der Eingangsbereich. Die eigentlichen Ausstellungsräume erstrecken sich über mehrere Etagen. Die junge Frau an der Kasse hat uns geraten, im obersten Stock zu beginnen. Dort gibt es einen Entdeckungspfad, der auch kleine Kinder freuen soll. Und tatsächlich. Mein Begleiter ist fasziniert von den vielfältigen Gegenständen, die er in verschiedenen Schubladen entdeckt. Dass diese ihm unter anderem die Anatomie des Menschen näher bringen soll, versteht er noch nicht. Aber er ist unterhalten.

Eine Etage weiter schlendern wir durch die aktuelle Sonderausstellung «Wie viel Urzeit steckt in dir?». Das Kleinkind ist fasziniert von den vielen «Mansgöggeli»: Die Austellungsmacher:innen verwenden viele Playmobil-Figuren. Allgemein ist die Ausstellung anschaulich gestaltet. Vielfältige Zugänge ermöglichen es vermutlich allen, Spuren der Urzeit im persönlichen Alltag zu finden.

Während ich bisher über die hellen Räumlichkeiten staunte (– vielleicht steckte mir auch noch das düstere Landesmuseum zu sehr in den Knochen –), geht es für die zweite Dauerausstellung in den Keller. Hier werden vermutlich sämtliche Generationen gleichermassen abgeholt: Die Jüngsten freuen sich über die Dinosaurier und über eine nachgebildete Höhle, die Älteren studieren Informationen über den menschlichen Körper und die Evolution ausgiebiger. Dabei können sie sich durchaus an den Heimatkunde-Unterricht erinnert fühlen – und sich selbst wieder wie ein Kind fühlen.

 

 

KULTURAMA Museum des Menschen

Im Kulturama entdecken Kinder und Erwachsene Wissenswertes rund um den Menschen. Wie hat sich das Leben auf der Erde entwickelt? Was ist ein Mensch? Wie lernen wir? Das Kulturama vermittelt Wissen erlebnisorientiert, interaktiv, kreativ und mit ...

Von Eva Hediger am 21. September 2023 veröffentlicht.

Mehr von deinen Scouts

Ilir Pinto
Ilir Pinto
Katharina Nill
Katharina Nill
Phil Hayes
Phil Hayes
Severin Miszkiewicz
Severin Miszkiewicz
Sari Pamer
Sari Pamer
Gabriella Alvarez-Hummel
Gabriella Alvarez-Hummel
Alle Scouts