Pasolini

F/I/BE 2014

Ferraras Biopic ist ein stilles Verneigen vor einem grossen Vorbild und Seelenverwandten sowie ein sorgfältiges Wiederauflebenlassen der Stimmungen kurz vor Pasolinis Tod.

Abel Ferrara begleitet den grossen Dichter und Filmemacher im Rom des Jahres 1975 durch die letzten Stunden seines Lebens: Die Dreharbeiten zu SALO O LE 120 GIORNATE DI SODOMA sind abgeschlossen, und Pasolini (ein interessant ermatteter Willem Dafoe) arbeitet an einem neuen Filmprojekt, von dem ihn seine Mutter und seine Schwester abzuhalten versuchen. Italien sei noch nicht reif für diese Art von Film, glauben sie. Ob sie recht hatten, werden wir nie erfahren – PORNO-TEO-KOLOSSAL wurde nicht mehr fertiggestellt, und die imaginären Filmausschnitte (mit Ninetto Davoli in der Hauptrolle) entspringen einzig Ferraras Fantasie. Abends dann verlässt Pasolini das Haus seiner Mutter, bei der er bis an sein Lebensende wohnte, und sucht Pino auf, den Strichjungen, der für den Mord am Regisseur verurteilt wurde. Die beiden gehen essen und fahren an den Strand, an dem Pier Paolo Pasolinis Leben sein tragisches Ende fand.

PASOLINI ist ein aussergewöhnlich ruhiger Ferrara-Film. Und wie in WELCOME TO NEW YORK geht es Ferrara auch hier nicht um eine möglichst exakte biografische Rekonstruktion oder um eine weitere politische Aufarbeitung eines noch immer nicht restlos geklärten Todesfalls – die konkreten Umstände von Pasolinis Ermordung interessieren Ferrara nicht. Stattdessen kombiniert er Alltagsbeobachtungen, Szenen aus Pasolinis Filmen sowie Auszüge aus dessen literarischem Werk zu einer dichten Collage. «Leben, Kunst und Tod sind, wie stets bei Ferrara, letztlich ununterscheidbar.» (Arsenal, Berlin)


zur Website der Veranstalter:in

Ticketinformationen

Legi /AHV: CHF 14.00

Mitglieder / Kulturlegi: CHF 9.00

Künstler:innen / Personen

Abel Ferrara, F/I/BE 2014; 84' E•I•F/e (Digital HD, Farbe)

Cast: Willem Dafoe, Riccardo Scamarcio, Ninetto Davoli, Valerio Mastandrea, Maria de Medeiros, Adriana Asti, Francesco Siciliano, Andrea Bosca, Giada Colagrande, Damiano Tamilia

Veranstalter:in

Kino Xenix

Kein Kiesplatz der Stadt ist so authentisch wie jener des Kanzleiareals im hektischen Kreis 4, wo das Kino Xenix und die Xenix-Bar stehen. Ein Zuhause für Filme, ein Raum für cineastische Entdeckungen und sorgfältig kuratierte Programme, für ...

Details

Ort

Kanzleistrasse 52
8004 Zürich
+41 (0)44 242 04 11
kasse@xenix.ch

Dein Weg

Weitere Veranstaltungen

Kino Xenix

Geographies of Solitude

Auf einer kanadischen Insel erforscht Zoe Lucas sammelnd ihre natürliche Umgebung und deren Veränderungen durch den Menschen.

27.11.2022  |  12:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden

Kino Xenix

Das kleine Gespenst

Im Kino rattert der Filmprojektor, und es spukt im November. Doch wer das kleine Gespenst kennt, der weiss, dass es niemandem etwas zuleide tut.

27.11.2022  |  14:15 Uhr

Weitere Daten vorhanden

Kino Xenix

Porny Days: CH-Body Politics

Reihe von Schweizer Filmen, die sich mit dem Verhältnis von Geschlecht, Körper, Gesellschaft und Politik auseinandersetzen.

27.11.2022  |  16:30 Uhr

Weitere Daten vorhanden