Priscilla (2023), 35 mm

Im Rahmen der Reihe: «In Celluloid We Trust»

Basierend auf Priscilla Presleys Memoiren «Elvis and Me», erzählt Sofia Coppola in bestechenden Bildern eine tragische Liebesgeschichte. Als Schweizer Premiere zeigen wir den Film auf 35 mm – «In Celluloid We Trust»!

Friedberg, 1959: Die vierzehnjährige Priscilla Beaulieu (Cailee Spaeny) trifft auf einer Party Elvis Presley (Jacob Elordi). Der King of Rock ’n’ Roll ist, wie ihr Stiefvater, auf einer Militärbasis in Deutschland stationiert. Das Heimweh verbindet die beiden, und trotz grossem Altersunterschied werden sie ein Paar. Mit siebzehn Jahren zieht Priscilla auf Elvis’ Anwesen in Memphis. Bald ist sie die Frau an der Seite des grössten Musikstars, eingesperrt hinter den Gittern von Graceland. 

Nach Baz Luhrmanns glitzerndem ELVIS rückt Sofia Coppola nun die Geschichte von Priscilla Presley in den Fokus. Konsequent aus der Perspektive der Protagonistin erzählt sie eine ebenso romantische wie düstere Liebesgeschichte. Gleich wie in Coppolas Debüt THE VIRGIN SUICIDES geraten die Sechziger- und Siebzigerjahre im Coming-of-Age-Drama zum einengenden Korsett. Jacob Elordi spielt Elvis überzeugend, doch der verdiente Star des Films ist Cailee Spaeny. Sie gibt ihrer Figur die nötige Komplexität und bewegt sich stilsicher durch die bestechend komponierten Dekors.

Für einen charakteristischen Look wurden Teile des Films auf 16 mm (mit einer Bolex-Kamera!) und Super 8 gedreht. Gleich wie für ihre Kollegen Christopher Nolan oder Paul Thomas Anderson war es für Sofia Coppola eine wichtige künstlerische Entscheidung, mit analogem Material zu drehen und den Film auch analog im Kino zu zeigen. Zum Start unserer neuen Programmschiene «In Celluloid We Trust» präsentieren wir als Schweizer Premiere PRISCILLA auf einer 35-mm-Kopie – Kino in seiner besten Form.

Künstler:innen / Personen

Sofia Coppola, USA 2023; 113' E/d (35 mm, Farbe)
Mit Cailee Spaeny, Jacob Elordi, Ari Cohen, Dagmara Dominczyk, Lynne Griffin

Veranstalter:in

Kino Xenix

Kein Kiesplatz der Stadt ist so authentisch wie jener des Kanzleiareals im hektischen Kreis 4, wo das Kino Xenix und die Xenix-Bar stehen. Ein Zuhause für Filme, ein Raum für cineastische Entdeckungen und sorgfältig kuratierte Programme, für ...

Ort

Kino Xenix

Kanzleistrasse 52
8004 Zürich
+41 (0)44 242 04 11
kasse@xenix.ch

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Das Kino Xenix kann mit dem Rollstuhl über den Haupteingang zur Bar erreicht werden. Die Toilette befindet sich in der Bar. 
Der Kinosaal bietet zwei Plätze für Personen mit Rollstuhl. (Voranmeldung unter kasse@xenix.ch oder 044 242 04 11 empfohlen.) 

Parkplatz: Für gehbehinderte Fahrzeuglenker:innen gibt es die Möglichkeit, auf dem Kanzleiareal zu parkieren. Bitte vorab anmelden: admin@xenix.ch oder 043 322 13 81

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Die Melodie des Meeres (Song of the Sea)

Kino Xenix

Die Melodie des Meeres (Song of the Sea)

Dieser bezaubernde Animationsfilm erzählt die Geschichte zweier Kinder, die in ein Märchen zwischen Meer und Land eintauchen.

06.03.2024  |  14:30 Uhr

1

Premiere: GODLAND

Kino Xenix

Premiere: GODLAND

Bildgewaltig und meisterhaft inszeniert: Regisseur Hlynur Pálmason erinnert in seinem preisgekrönten Drama an die koloniale Vergangenheit Islands.

08.03.2024  |  20:00 Uhr

1

Yannick

Kino Xenix

Yannick

Bitterbös: Mitten in der Aufführung eines Theaterstücks unterbricht der Zuschauer Yannick die Vorstellung, um den Abend selber in die Hand zu nehmen.

08.03.2024  |  22:45 Uhr

1