Coalmine – Kulturort, COALMINE Dokfilm

WENNʼS ENG WIRD mit Q&A

Von Deborah Neininger und Jan Sulzer

Wie sieht der Alltag in einer Jugendpsychiatrie aus? WENNʼS ENG WIRD ist eine intime Langzeitbeobachtung, die den Alltag einer Station der Basler Jugendpsychiatrie zeigt. Im Fokus des Dokumentarfilms stehen die Sozialpädagogin Marion und der Psychiatriepfleger Andreas, die sich um Sorgen, Ängste und Suizidgedanken ihrer Schützlinge kümmern. In dem über Jahre gefilmten intimen Porträt bleibt die Identität der Jugendlichen geschützt und trotzdem kommen wir ihnen sehr nahe.  

Im Fokus dieses aussergewöhnlichen Films stehen die Mitarbeitenden der Basler Jugendpsychiatrie, die täglich mit Menschlichem und Allzumenschlichem konfrontiert werden. Die Identität der Jugendlichen, in deren Lebenswelten das Publikum eintaucht, bleibt geschützt. In Zeiten, in denen ganze Dokfilme mit Schauspielern inszeniert werden, beziehen sich die Filmschaffenden auf ursprüngliche Mittel des Genres: Sie beobachten sorgfältig und mit puren filmischen Mitteln, um ihrer Thematik gerecht zu werden. Entstanden ist ein fesselnder Film ohne reisserische Dramaturgie, ein intimes Porträt eines aussergewöhnlichen Ortes, der über Jahre filmisch eingefangen wurde.


Schweiz, 2023 / 87 Min.
Audio: Schweizerdeutsch
Untertitel: Deutsch

Gäste: Deborah Neininger und Jan Sulzer, Filmschaffende

Ticketinformationen

Neu sichern Sie sich Ihr Ticket direkt bei Eventfrog. Möchten Sie Ihr Ticket wie bis anhin bar bezahlen, können Sie es zu Geschäftszeiten am Empfang des Volkarthauses an der Turnerstrasse 1 beziehen. An der Abendkasse steht Ihnen eine kleine Anzahl Tickets zur Verfügung, ein Einlass ist nicht garantiert.

Veranstalter:in

Coalmine – Kulturort

Die COALMINE ist der hauseigene Kulturbetrieb der Volkart Stiftung. Im ehemaligen Kohlenkeller des 1905 erbauten Volkarthauses in Winterthur gelegen, beherbergt die COALMINE heute statt Kohle ein gemütliches Café und hauseigene kulturelle Events ...

Ort

COALMINE Dokfilm

Öffnungszeiten:

Mo & Di 10 – 17 Uhr
Mi bis Fr 10 – 20 Uhr
Sa & So 10 – 16 Uhr

Beschreibung:

Die Dokumentarfilm-Reihe COALMINE DOKFILM vermittelt hautnah gesellschaftspolitisch relevante Themen. Die Veranstaltungsreihe präsentiert anspruchsvolle Dokumentarfilme aus aller Welt, zeigt neben erfolgreichen Schweizer und internationalen Dokumentarfilmproduktionen auch Werke, die selten den Weg in TV und Kinos finden. Regiegespräche und Podiumsdiskussionen ergänzen die Screenings. Die Filmabende fördern damit den Diskurs, die Meinungsbildung und den Austausch über Generationen und politische Lager hinweg.

Zugänglichkeit:

Die COALMINE ist nicht barrierefrei. Eine in Auftrag gegebene Studie kam zum Schluss, dass Zugänge für Rollstühle aufgrund der vielen Treppen im Haus nur durch eine grossflächige Sanierung möglich wären. Bitte melden Sie sich bei uns, wir setzen alles daran, einen Veranstaltungsbesuch zu ermöglichen.

Mehr Infos Weniger Infos